THEMA: Mit dem Hilux und der Wohnkabine durch Afrika
28 Feb 2021 19:28 #608502
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4795
  • Dank erhalten: 10171
  • picco am 28 Feb 2021 19:28
  • piccos Avatar
Hoi HeiVi

Was ich mit den Zahlen mache?
Mit meinen Zahlen vergleichen und Rückschlüsse für zukünftige Fahrzeugkombinationen ziehen, da mein PU nun schon 25 Jahre alt ist und wohl irgendwann mal ersetzt wird!
Ich hab das nicht gefragt um Dich anzugreifen, ist aber wohl so rübergekommen...
Aber 'Probieren geht über studieren' würd ich hier nicht sagen, wenn das Gewicht am falschen Ort ist kanns richtige Probleme geben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Feb 2021 22:20 #608516
  • NamiBilly
  • NamiBillys Avatar
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 244
  • NamiBilly am 28 Feb 2021 22:20
  • NamiBillys Avatar
Hallo Picco,
bei Fahrzeugen dieser Art, die normalerweise erstens zur 3,5 to Klasse gehören und wo zweitens durch den Aufbau einer Kabine, der Schwerpunkt nach hinten rutscht, ist die Vorderachslast eigentlich nie das Problem. Auch bei uns nicht, obwohl wir versucht haben, möglichst viel Masse nach vorne in Richtung Vorderachse zu bekommen. Grundsätzlich ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass man in der 3,5 to Klasse bei einer Langzeitreise oft überladen fährt. Und da heißt es, wohlüberlegt zu packen und trotzdem das Wesentliche für Autarkie und Sicherheit dabei zu haben.
Gruß NamiBilly
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, HeiVi
01 Mär 2021 07:31 #608528
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 2100
  • Dank erhalten: 1248
  • marimari am 01 Mär 2021 07:31
  • marimaris Avatar
Hallo zusammen,
mir gefallen beide Kabinen - für Afrika und schönes Wetter sicherlich die richtige Wahl.
Jedoch stellt sich jede Reise neuen Herausforderungen:z.B. fehlende Lodges mit sauberen Duschen, Kälte, Nässe, Höhe, etc.
Schlussendlich ist jedes Auto/Mobil ein individueller Entscheid und Kompromiss. Wir sind vor 2 Jahren (nach unserer Afrika - Reise: Tanzania - Namibia) von einem HZJ 78 (mit Klappdach) auf einen Sprinter 4x4 umgestiegen.
Hauptgründe: fehlendes Bad/Dusche, kein wirklich bequemes innen daheim sein, Bananenhaltung/nicht wirklich gerade stehen zu können, kurzes Bett, Heizung, wir wollen ein Reisemobil (Plan 2022:Seidenstrasse) und was mich fast am meisten störte ist, das man immer am umräumen ist (Rako - Box rein, Rako - Box raus).
So ist das Reisemobil - Leben - wünderschön, egal mit welchem Gefährt :lol: - zu tun gibt's immer was.
LG Mari
Nächste Reiseziele:
22.07-08.08.21: Curacao
04/05: 2022: CH, Italien, Kroatien, Bosnien & H., Montenegro, Albanien, Griechenland, Türkei, Georgien, Armenien
Letzte Änderung: 01 Mär 2021 07:37 von marimari.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: berti70, HeiVi
01 Mär 2021 08:34 #608537
  • HeiVi
  • HeiVis Avatar
  • Beiträge: 392
  • Dank erhalten: 184
  • HeiVi am 01 Mär 2021 08:34
  • HeiVis Avatar
picco schrieb:
Hoi HeiVi

Was ich mit den Zahlen mache?
Mit meinen Zahlen vergleichen und Rückschlüsse für zukünftige Fahrzeugkombinationen ziehen, da mein PU nun schon 25 Jahre alt ist und wohl irgendwann mal ersetzt wird!
Ich hab das nicht gefragt um Dich anzugreifen, ist aber wohl so rübergekommen...
Aber 'Probieren geht über studieren' würd ich hier nicht sagen, wenn das Gewicht am falschen Ort ist kanns richtige Probleme geben.
Servus Pico,
es gibt Leute, die versuchen alles von der mathematischen Seite her anzugehen. Und dann gibt es welche, die's von der praktischen her machen. Was am Ende von mehr Erfolg gekrönt ist? Es gibt einen schönen Spruch: Versuch macht kluch ;)
Wir haben bisher null Probleme mit der Lastverteilung der Kabine. Nach einem sehr heftigen (unfreiwilligen) Stunt hätte ich gerne so manche andere Kfz-Kabine-Kombi sehen mögen. Wir haben danach alles kontrolliert, da wir schon befürchtet hatten, dass es dadurch einen Schaden gegeben hat, sogar Kabine runtergenommen, aber alles war in Ordnung.
Will damit sagen: Mit zuviel Rechnerei rechnet man sich vielleicht auch mal ein Brett vor den Kopf... :blink: Und ich weiss nicht, was man noch alles fahren müsste (neben dem, was wir schon alles gefahren sind), um irgendwann herauszufinden, dass die Last auf der Hinterachse irgendwelche Probleme macht...?!

@Marimari:
Schlussendlich ist jedes Auto/Mobil ein individueller Entscheid und Kompromiss. Wir sind vor 2 Jahren (nach unserer Afrika - Reise: Tanzania - Namibia) von einem HZJ 78 (mit Klappdach) auf einen Sprinter 4x4 umgestiegen.
Hauptgründe: fehlendes Bad/Dusche, kein wirklich bequemes innen daheim sein, Bananenhaltung/nicht wirklich gerade stehen zu können, kurzes Bett, Heizung, wir wollen ein Reisemobil (Plan 2022:Seidenstrasse) und was mich fast am meisten störte ist, das man immer am umräumen ist (Rako - Box rein, Rako - Box raus).
Rako raus, Rako rein, fehlende Stehhöhe, innen unbequem - das waren genau die Gründe, warum wir von unserer vorherigen Blechkiste auf die jetzige Kabine umgestiegen sind. Das fehlende Bad stört uns nicht im geringsten, dafür haben wir eine andere Lösung gefunden. Für das, was wir vorhaben, ist das Fernweh-Mobil unser bestmöglicher Kompromiss: wir haben ein großes (und laaanges) Bett, wir haben Heizung, können aufrecht stehen, und für die Reisen, die wir damit noch machen wollen (Island, Marokko, ggf. Iran) ist das Auto perfekt. Daheim steht noch ein etwas älterer Hymer Camp, den nutzen wir dann für die restlichen Reisen :)
Grüße,
HeiVi
Letzte Änderung: 02 Mär 2021 10:32 von HeiVi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: marimari
01 Mär 2021 08:52 #608540
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2570
  • Dank erhalten: 4485
  • GinaChris am 01 Mär 2021 08:52
  • GinaChriss Avatar
Guten Morgen!
Etwas OT da kein Hilux ;)
Bei uns wirds ein "bissal was Größeres"
Bild zeigt Ist-Zustand, Rest in progress (Geduld ist ja angeblich eine Tugend...)




Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: marimari
01 Mär 2021 10:21 #608554
  • NamiBilly
  • NamiBillys Avatar
  • Beiträge: 347
  • Dank erhalten: 244
  • NamiBilly am 28 Feb 2021 22:20
  • NamiBillys Avatar
Hallo Gina,
was für ein schönes Basisfahrzeug! Ich selbst bin noch nie in die Klasse oberhalb von 3,5 to zul. Gesamtgewicht eingestiegen.
Doch, mein allererster Camper war ein Mercedes 406 D, sprich ein 4-Tonner. Das war vor über 40 Jahren...
Zum jetzigen Azalai (Picco, gibt's auch in der Schweiz!) lege ich wegen der Toilette noch 2 Fotos bei. Und bei aufgestelltem Dach haben wir auch Stehhöhe. Und natürlich sollte es unser "Afrikafahrzeug" sein - für warme Gegenden.
Blick auf den Kleiderschrank, die geschlossene Tür daneben verbirgt...


die Toilette

Das braucnen wir schon auf Reisen

Wir haben 2018 unseren HZJ 79 mit Alkoven Kabine drauf verkauft. Wenn wir geahnt hätten, dass eine Pandemie auf uns zukommt, hätten wir das nicht gemacht.
Gruß NamiBilly
Letzte Änderung: 01 Mär 2021 11:04 von NamiBilly.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: marimari, GinaChris