THEMA: Was für ein Zelt soll ich mir zulegen?
06 Nov 2020 14:09 #598096
  • Kompass202
  • Kompass202s Avatar
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 1
  • Kompass202 am 06 Nov 2020 14:09
  • Kompass202s Avatar
Hey Leute

Ich wollte mal fragen was für Campingzelte Ihr so benützt, meines ist diesen Sommer kaputtgegangen und ich suche jetzt nach Ersatz. Hab schonmal gegoogelt und mich auf Amazon und in Fachgeschäften umgeschaut, aber bevor ich mir irgendwas zulege wollte ich hier nochmal nachfragen.

Budget darf auch 100 € bis 200 € sein. Dank Corona bleib ich lieber in der heimischen Umgebung. War schon lange nicht mehr Campen und frage mich, auf was ich so achten soll... (Hab mir auch schon einen Ratgeber durchgelesen: www.outdoormeister.de/zelt-2-personen-test/)

Danke und Gruss
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Nov 2020 18:46 #598117
  • waterlike
  • waterlikes Avatar
  • Beiträge: 788
  • Dank erhalten: 271
  • waterlike am 06 Nov 2020 18:46
  • waterlikes Avatar
Als alter Outdoorfuchs rate ich dir mal auf die Seite von Larca zu schauen. Die haben immer gute Zelte und günstige Angebote. Auch Decathlon hat gute Zelte, nur nicht die Superbilligzelte nehmen oder die Popups, die taugen nix.
Bin damit immer bestens gefahren. Und wenn dein Zelt nur billig ist, wirst du dich ganz sicher beim ersten Regen freuen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Nov 2020 18:49 #598118
  • waterlike
  • waterlikes Avatar
  • Beiträge: 788
  • Dank erhalten: 271
  • waterlike am 06 Nov 2020 18:46
  • waterlikes Avatar
vergessen... die Trekkingzelte von Decathlon meinte ich, denn die sind wirklich preiswert und von guter Qualität... halten auch schottischem Sturm stand ;-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2020 08:59 #598146
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5321
  • Dank erhalten: 10417
  • picco am 07 Nov 2020 08:59
  • piccos Avatar
Hoi zämä

Wäre gut zu wissen wofür das Zelt genau gebraucht wird.
Willst Du Berge besteigen oder eine Fahrradtour machen, mit dem Motorrad oder Auto unterwegs sein, Fly-in-Campingsafari mit Luxuszelt, aufblasbar oder selbstaufstellend oder doch ganz konventionell, für Familie mit Anhang oder nur für eine Person?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Nov 2020 19:46 #598252
  • Rehema
  • Rehemas Avatar
  • Die Mutigen leben nicht ewig, die Ängstlichen nie
  • Beiträge: 546
  • Dank erhalten: 2032
  • Rehema am 08 Nov 2020 19:46
  • Rehemas Avatar
Hallo,
ja, wie Picco schon sagt - entscheidend ist, wofür Du es nutzen willst, soll es als Backpacker leicht zu tragen sein, soll es v.a. einer tropischen Regenzeit standhalten können, soll es....???

LARCA ist auch von unserer Seite eine sehr gute Adresse - mit den TATONKA-Zelten von Larca haben wir super Erfahrungen!
Wir waren damit auch auf dem Mt Kenya!
Als von unserem guten nach 20 Jahren (!!!!) bei einem Campen in der Schule die Stangen verloren gingen, haben wir verzweifelt das selbe gesucht. Gab es nicht mehr. Nachfolgemodell passte uns nicht so.
Ich bin Fan von "Geodätischen Zelten", da sie extrem wind- und standfest sind. Google mal.

Haben dann das Papa Hubba von MSR gefunden. Ich liebe dieses Zelt, da es sehr leicht ist (für Rucksack/bergsteigen daher praktisch) und super aufzubauen, und viel Platz drinne. Und sehr gut belüftet/wird nicht so stickig drin.
Aber da es leicht ist, muss man leider Abstriche am Material machen - der Boden ist uns zu dünn. Dornen machen schnell mal ein kleines Loch rein. Auch ist es nicht 100 % wasserdicht.
Also ein Zelt für die Trockenzeit

Also brauchten wir nochmal ein neues (wir sind eine 6-köpfige Familie, und reisen mit zwei 3-Mann Zelten.
Wobei ich immer immer eher auf eine Größe großer gehen würde (also für 2 Personen ein 3-Mann Zelt), damit man nicht wie in ner Sardinendose liegt, und außerdem noch Platz für Kleidung und Krams hat.

Nach viel googlen und AMAZON Bewertungen lesen haben wir uns dann (das war vor 4 Jahren in Malawi) ein Husky gekauft.
Und weil sich das auf diversen Safaris auch bei heftigstem Regen so bewährt hat, haben wir inzwischen 2 davon.
Wir sind nach wie vor begeistert!
Da gibt es natürlich auch diverse Größen.

Allerdings:
Mit 100 bis 200 Euro wirst Du einer Meinung nach nicht bei einem wirklich guten Zelt rauskommen.....
Bzw. bei 200 Euro fangen sinnvolle Angebote an, und wie gesagt, ich würde immer eher auf ein 3-Mann-Zelt gehen, statt auf ein 2-Mann-Zelt. Damit wird der Preis eben auch nochmal höher.
Es sei denn, Du brauchst es nicht für solche Zwecke wie wir - aber dann weiß ich nicht, wieso Du hier fragst, denn dann kannst Du Dir eigentlich einfach eines beim Aldi kaufen.

Es lohnt sich immer, hier lieber 100 Euro mehr zu investieren - ein gutes Zelt hält viele, viele Jahre!

Viele Erfolg - und lass uns doch wissen, welches es am Ende geworden ist!?
Rehema
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aos, trsi