THEMA: Malaria Übertragung auf Mücken
06 Sep 2020 20:33 #594329
  • Code88
  • Code88s Avatar
  • Beiträge: 3
  • Code88 am 06 Sep 2020 20:33
  • Code88s Avatar
Ich habe eine brennende Frage bezüglich Übertragung.
Es wird sehr ausführlich beschrieben, wie die Mücke den Menschen infiziert.
Jedoch ist mir nicht klar, wie der Parasit in die Mücke gelangt.
Bereits infizierte Personen können es auf die Mücken übertragen. Soweit so klar.
Jedoch bräuchte es ja immer infizierte Personen.
Sprich wenn keine andere Menschen in der Nähe, kein Malaria.
Das macht jedoch aus folgendem Grund kein Sinn. Es wird immer von abgelegenen tropischen Regionen vor Malaria gewarnt.
Somit braucht es noch andere Übertrager.
Ev. Tiere?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Sep 2020 20:43 #594331
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26811
  • Dank erhalten: 23304
  • travelNAMIBIA am 06 Sep 2020 20:43
  • travelNAMIBIAs Avatar
Jedoch bräuchte es ja immer infizierte Personen. Sprich wenn keine andere Menschen in der Nähe, kein Malaria.
na ja, die Mücke wird ja nicht in Echtzeit infiziert und infiziert Dich dann. Der Mensch darf ruhig auch Tage vorher dagewesen sein ;-) Aber im Prinzip hast Du Recht. Neben dem Brutgebiet für die Mücken (denn die machen es nicht sooo lange), kann es auch nur da vorkommen wo eben auch "regelmäßig" Menschen als Überträger vorhanden sind.
Es wird immer von abgelegenen tropischen Regionen vor Malaria gewarnt.
?
Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia vom 16.1.2022 bis 15.2.2022: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise (vollständig geimpfte Namibier/PRP ausgenommen), (2) Trusted Travel (PDF), (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung, (5) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.

Vom 29. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Letzte Änderung: 06 Sep 2020 20:44 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Sep 2020 20:54 #594332
  • Code88
  • Code88s Avatar
  • Beiträge: 3
  • Code88 am 06 Sep 2020 20:33
  • Code88s Avatar
Warum sind dann auch isolierte Orte von Malaria betroffen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Sep 2020 20:57 #594333
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6099
  • Dank erhalten: 6285
  • BikeAfrica am 06 Sep 2020 20:57
  • BikeAfricas Avatar
Code88 schrieb:
Somit braucht es noch andere Übertrager.
Ev. Tiere?

Malaria kann auch Tiere befallen, sogar Vögel und Frösche und die findest Du in Feuchtgebieten mit Mücken praktisch immer. Damit kannst Du Malaria auch bekommen, wenn die Mücke zuvor einen erkrankten Vogel gestochen hat.

Bei der Erforschung der Malaria damals in Italien ging man ursprünglich davon aus, dass die Krankheit von den fauligen Ausdünstungen der Sümpfe ausgelöst wurden (daher auch der Name der Krankheit). Man merkte aber, dass es nicht überall Malaria gab, wo es Sümpfe gab, aber umgekehrt gab es überall Sümpfe, wo Malaria vorkam.
Jemand fand heraus, dass es dort, wo Malaria vorkam, immer bestimmte Mückenarten gab. Damit hat man dann zunächst mit Singvögeln und später im Selbstversuch bzw. mit Freiwilligen getestet. So hat man die Anophelesmücke als Überträger erkannt und eben auch, dass Tiere an Malaria erkranken können.

Ergänzung:
Malaria war früher in Italien ein großes Problem. Ein Brite entdeckte damals den Zusammenhang zur Anophelesmücke, ein Franzose später den Erreger Plasmodium.
Was Viele nicht wissen: Bis in die 1950er Jahre kam Malaria sogar noch in Deutschland vor und in Deutschland leben heute sechs Anophelesarten, von denen vier -glaube ich- Malaria übertragen können.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Letzte Änderung: 06 Sep 2020 21:25 von BikeAfrica. Begründung: Ergänzung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, speed66, picco, THBiker, Logi
13 Nov 2020 10:42 #598607
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Online
  • Beiträge: 10490
  • Dank erhalten: 7842
  • Logi am 13 Nov 2020 10:42
  • Logis Avatar
Ich stelle es mal hier ein:

40 Menschen in diesem Jahr an Malaria verstorben www.az.com.na/nachri...rstorben-2020-11-13/

Seit Anfang des Jahres sind 40 der 12624 Menschen, die sich in diesem Jahr mit Malaria infiziert haben, an der Krankheit gestorben, wie die hiesigen Gesundheitsbehörden bestätigt haben. Statistiken zufolge waren im Mai bereits 23 Menschen an Malaria gestorben, in dem vergangenen halben Jahr sind somit noch mal 17 Todesfälle dazugekommen...


LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.