THEMA: Wenn ich eingesperrt bin...
13 Jan 2021 22:41 #603705
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6127
  • Dank erhalten: 6307
  • BikeAfrica am 13 Jan 2021 22:41
  • BikeAfricas Avatar
yanjep schrieb:
Über den / die Reiseberichte würde ich mich auch riesig freuen und mehr als gerne mitlesen.

Ich denke, busko und ich begeben uns mal an die Tastatur und bringen in Kürze mal einen Bericht auf die Reise.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mika1606
13 Jan 2021 22:46 #603706
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Online
  • Beiträge: 905
  • Dank erhalten: 1051
  • yanjep am 13 Jan 2021 22:46
  • yanjeps Avatar
Das ist fein, wird bestimmt spannend und interessant. Ich freue mich auf Erlebnisse und Perspektiven jenseits von Hilux und Lodge.

Yanjep
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Jan 2021 22:55 #603709
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6127
  • Dank erhalten: 6307
  • BikeAfrica am 13 Jan 2021 22:41
  • BikeAfricas Avatar
marimari schrieb:
BikeAfrica schrieb:
Von meiner Seite gibt es Interesse vor allem an Reiseberichten, die älter sind. Am besten sogar 20 Jahre oder älter.
Damals wurde noch gereist, ohne jede Stunde durchzuplanen, ohne ständige Internetverbindung, ohne ständige Telefonate. Du kannst doch bestimmt noch ältere Berichte ausgraben, oder? ;-)

Ja solche um 1900 wären spannend.
Ich würde mich über ältere Berichte von Afrika-Durchquerungen freuen.

Sind Buchtipps auch ok?
Die Webseiten von 1900 sind ja leider inzwischen meist stillgelegt. ;-)

Ich werfe mal aus der Erinnerung spontan die Bücher von Mungo Park, Paul Graetz und Heinrich Barth in den Ring.
Das Buch von Bernard Magnouloux "Abenteuer ohne Grenzen" ist auch klasse, stammt allerdings aus den 80ern.

Gruß
Wolfgang

Ergänzung: Henno Martin habe ich noch vergessen.
Eine Vorfahrin meines 95jährigen Nachbarn ist im 19. Jahrhundert nach Namibia ausgewandert und dort bereits vor 1900 verstorben. Ich habe vor über 20 Jahren ihren Grabstein gesucht und auch gefunden.
Das waren noch heftige Wagnisse damals. Um 1875 (geschätzt - müsste das Foto vom Grabstein sichten)
Alleine die Erzählung meines Nachbarn war spannend.
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Letzte Änderung: 13 Jan 2021 23:30 von BikeAfrica.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: peter 08, freshy, Logi, CuF, busko
14 Jan 2021 10:34 #603744
  • busko
  • buskos Avatar
  • Beiträge: 541
  • Dank erhalten: 2025
  • busko am 14 Jan 2021 10:34
  • buskos Avatar
Hallo zusammen!

Wenn schon Henno Martin, dann würde ich noch definitiv das Buch;

"Zwiegespräche in der Wüste", ein Buch über Hermann Korn, dazu empfehlen.

Das Buch schildert das kurze, (seelisch) schmerzvolle Leben des Freundes Henno Martins, sein Mitbewohner am "Karpfenkliff", an Hand seiner Korespondenzen und der Erzählungen der Menschen in seinem Umfeld.
Ganz besonders schön finde ich die abgebildeten Aquarelle die in der Exil-Zeit im Kuiseb von Hermann Korn angefertigt worden sind.

Liebe Grüsse,
busko
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BikeAfrica, Logi