THEMA: Corona und soziale Distanzierung
21 Mär 2020 16:47 #583574
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6290
  • Dank erhalten: 6499
  • BikeAfrica am 21 Mär 2020 16:47
  • BikeAfricas Avatar
Gila.Bend schrieb:
Und nein, ich gehe nicht zum Lachen in den Keller, nur finde ich momentan diesen Virus in keiner Weise amüsant.

… ich habe Deine Anspielungen auf meine Beiträge in letzter Zeit bereits verstanden.
Ich finde das Virus auch nicht amüsant und ich arbeite selbst in einem KRITIS-Bereich und dort an einem empfindlichen Punkt Ich weiß durchaus, worum es geht. Wenn es hier nicht mehr läuft, wird es in der Zeitung stehen und (mindestens) eine Million Menschen wird keine Zeitung brauchen, um das sofort zu spüren.
Ich mache meinen Teil der Sache verantwortungsbewusst und versuche, gesund zu bleiben, um die Versorgung von vielen Menschen sicherzustellen. Das ist aber aussichtslos, wenn zu viele Trottel draußen rumlaufen und das Virus weiterverteilen und die Regierung ihre Tiefschlafphase noch nicht überwunden hat.

Kannst Du Dir vorstellen, wie es mir derzeit geht?
Ohne Galgenhumor funktioniert es nicht mehr. Es wird noch schlimmer werden. Das merkt man ja schon jetzt an einigen Reaktionen hier. Es ist noch nicht richtig losgegangen und die Nerven liegen bereits blank.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, CuF, Sasa, Kaeptn Haddock
21 Mär 2020 16:56 #583576
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6290
  • Dank erhalten: 6499
  • BikeAfrica am 21 Mär 2020 16:47
  • BikeAfricas Avatar
@hansilein
Ich stimme Dir bzgl. des Berichts zur Lage völlig zu. Das wird alles noch ziemlich elend enden.

Wir sind es hier (bei unserem Arbeitgeber) aber gewohnt, auch in den aussichtslosen Situationen noch blöde Sprüche zu machen, weil Galgenhumor manchmal das einzige ist, was die Sache überhaupt noch am Laufen hält.

Ich habe aber verstanden, dass das hier nicht so gut ankommt (nicht aufgrund Deines Beitrags) und werde mich künftig zurückhalten. Vielleicht melde ich mich wieder mit einem Reisebericht in 2026.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Letzte Änderung: 21 Mär 2020 16:59 von BikeAfrica.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ernst54
21 Mär 2020 17:25 #583577
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6290
  • Dank erhalten: 6499
  • BikeAfrica am 21 Mär 2020 16:47
  • BikeAfricas Avatar
hansilein schrieb:
Sicher haben wir in Deutschland mehr Beatmungsgeräte als in anderen Ländern,aber das Personal war auch schon vor der Pandemie knapp,es fehlt jetzt schon Schutzkleidung und Medikamente,vielleicht können die Ignoranten ja den Galgenhumor der Ärzte und Pflegenden besser hören wenn sie ohne Sedierung an einem Beatmungsgerät hängen :evil:
Also macht Eure Witze bitte anderswo.

… nur mal kurz als Info.
Ich stimme mit Dir bzgl. der Lage komplett überein. Ich war in meiner sportlich aktiven Zeit immer wieder im Krankenhaus und bis zum 30. Lebensjahr öfter im Krankenwagen unterwegs als im Taxi. Damals war die Situation in Krankenhäusern noch super. Ich war da immer entspannt. War keine schöne Zeit, aber auszuhalten.

Vor einigen Jahren habe ich meine Eltern verloren und die derzeitige Lage in den Krankenhäusern erlebt. Die waren personell völlig unterbesetzt und konnten die Patienten überhaupt nicht mehr ausreichend versorgen. Im Falle meiner Mutter hatten wir dann eine private Pflegerin bezahlt, die sich 12 Stunden am Tag in der Klinik (im Laufe der Zeit 3 verschiedene mit gleicher Personalsituation) aufhielt und meine Mutter und die andere Patientin im Zimmer betreute. Das Krankenhauspersonal schaffte das nicht mehr. Das war aber damals Normalbetrieb.

Ich habe große Hochachtung vor allen Menschen, die heutzutage als Arzt oder Pfleger in einem Krankenhaus oder Altenheim arbeiten. Diese Jobs müssten auch viel besser bezahlt werden.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sasa, Kaeptn Haddock
21 Mär 2020 17:47 #583579
  • tigris
  • tigriss Avatar
  • Beiträge: 493
  • Dank erhalten: 611
  • tigris am 21 Mär 2020 17:47
  • tigriss Avatar
Hallo zusammen,

mein Beitrag passt vielleicht ganz gut zu den Schilderungen von Hansilein....
Es gibt immer noch Menschen, die dem zweifelhaften Bericht des „Lungenfacharztes“ mehr glauben als den Virologen und Wissenschaftlern. Harald Lesch erklärt das hier sehr gut und eindringlich. Die Zahlen sind bedenklich und ich glaube, keine Arzt trifft gerne eine „Triage-Entscheidung“

Falls Ihr nicht direkt bei youtube landet, einfach den Link kopieren.



Nachdenkliche Grüße
Simone
Historie meiner bisherigen Reisen ins südliche Afrika => 11/2001: NAM die Erste * 12/2003 - 01/2004: Namibia Südtour * 03/2005: ein runder Geburtstag in Windhoek/Tour mit Witti + Landy durch NAM * 12/2007 -01/2008: Namibia Südtour zum 2. mit Familie * 10-11/2008: Kurztrip nach NAM/wieder ein runder Geburtstag * 03/2011: Hochzeit der Schwägerin in Windhoek und kleine Tour * 09-10/2013: 4 Wochen Tanzania/Familienbesuch * 12/2014 - 01/2015: NAM zum ersten Mal mit Dachzelt unterwegs * 07-08/2016: 4 Wochen Südafrika Kap und Gardenroute/Familienbesuch * 05/2018: KTP und mal wieder der Süden von NAMIBIA * 01-02/2020: Namibias Norden, Caprivi und ein bißchen Botswana * 08-09/2021: betreutes Camping in Botswana
Letzte Änderung: 21 Mär 2020 17:50 von tigris.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BikeAfrica, La Leona, Logi, Sasa, Kaeptn Haddock
21 Mär 2020 17:50 #583580
  • Gila.Bend
  • Gila.Bends Avatar
  • Beiträge: 519
  • Dank erhalten: 515
  • Gila.Bend am 21 Mär 2020 17:50
  • Gila.Bends Avatar
BikeAfrica schrieb:
Gila.Bend schrieb:
Und nein, ich gehe nicht zum Lachen in den Keller, nur finde ich momentan diesen Virus in keiner Weise amüsant.

… ich habe Deine Anspielungen auf meine Beiträge in letzter Zeit bereits verstanden.
Ich finde das Virus auch nicht amüsant und ich arbeite selbst in einem KRITIS-Bereich und dort an einem empfindlichen Punkt Ich weiß durchaus, worum es geht. Wenn es hier nicht mehr läuft, wird es in der Zeitung stehen und (mindestens) eine Million Menschen wird keine Zeitung brauchen, um das sofort zu spüren.
Ich mache meinen Teil der Sache verantwortungsbewusst und versuche, gesund zu bleiben, um die Versorgung von vielen Menschen sicherzustellen. Das ist aber aussichtslos, wenn zu viele Trottel draußen rumlaufen und das Virus weiterverteilen und die Regierung ihre Tiefschlafphase noch nicht überwunden hat.

Kannst Du Dir vorstellen, wie es mir derzeit geht?
Ohne Galgenhumor funktioniert es nicht mehr. Es wird noch schlimmer werden. Das merkt man ja schon jetzt an einigen Reaktionen hier. Es ist noch nicht richtig losgegangen und die Nerven liegen bereits blank.

Gruß
Wolfgang

Selbstverständlich hoffe ich, dass Du und all die Anderen gesund bleiben.

Sorry. Bin einfach nur komplett genervt und überarbeitet momentan.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Mär 2020 17:51 #583581
  • hansilein
  • hansileins Avatar
  • Beiträge: 159
  • Dank erhalten: 440
  • hansilein am 21 Mär 2020 17:51
  • hansileins Avatar
Wolfgang,Galgenhumor haben wir in der Klinik auch,aber da sind wir unter uns,in einem öffentlichen Forum wo man immer nur zeitverzögert antwortet kann das aber schnell sauer aufstoßen,und in Anbetracht der viel Toten vor allem in anderen Ländern,sollte man besser anderswo Witze machen.Vielleicht wird es nicht so schlimm wie in Italien,aber es ist jetzt schon schlimm genug,in irgendeiner Weise ist ja jeder betroffen,und jeder kann dazu beitragen darum geht es speziell bei diesem Thema
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BikeAfrica, casimodo, Logi, Gila.Bend, Kaeptn Haddock