THEMA: Reisebericht Tigersafari Indien Mai 2018
09 Dez 2018 16:05 #542035
  • CrocV
  • CrocVs Avatar
  • Beiträge: 157
  • Dank erhalten: 647
  • CrocV am 09 Dez 2018 16:05
  • CrocVs Avatar
Hallo Sphinx,

stimmt Tadoba kommt noch. Am Montag. :cheer:
Und Faunareisen habe ich auch immer wieder im Visier bei unserer Reiseplanung.
Letzte Änderung: 09 Dez 2018 16:07 von CrocV.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Dez 2018 16:23 #542036
  • Botswanadreams
  • Botswanadreamss Avatar
  • Beiträge: 1635
  • Dank erhalten: 1903
  • Botswanadreams am 09 Dez 2018 16:23
  • Botswanadreamss Avatar
Hallo Ralf

Vielleicht auch hier nochmals eine Ergänzung zu Temperaturen, für alle, die jetzt einen Schreck bekommen haben. Man muss ja nicht im Mai nach Indien reisen, um Tieger und Co. zu sehen. Das ist die Zeit kurz vor dem Monsun, heiß und staubig . Januar bis März ist wohl die beste Zeit für eine Safari. Da ist die Sicht in den Wald hinein schon besser. Das üppigere Grün vom letzten Monsun ist bereits abgetrocknet. Die Temperaturen in der Mittagszeit sind angenehm warm, da reicht ein T-Shirt. Doch am Morgen ist Winterjacke, Mütze und Schal angesagt. Eine Decke zum Einkuscheln im offenen Gypsy ist sehr angenehm. Ab 09:00 Uhr kann man dann beginnen, die erste Schicht vom Zwiebel Look abzulegen.

LG
Christa
www.botswanadreams.de

"Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CrocV
09 Dez 2018 16:39 #542040
  • CrocV
  • CrocVs Avatar
  • Beiträge: 157
  • Dank erhalten: 647
  • CrocV am 09 Dez 2018 16:05
  • CrocVs Avatar
Hallo Christa,

das ist absolut richtig. Danke.
Wir haben uns aber bewusst für den Mai entschieden.
Zum einen, weil bei der Reise im Mai ein deutscher Reiseleiter dabei war. Was vor allem meine Frau angenehmer findet.
Aber auch wegen der Sichtungen.
Meine persönliche (evt. sehr subjektive) Theorie dazu:
Denn auf dem Höhepunkt der Trockenzeit konzentrieren dich die Tiere auf die wenige Bereiche mit ausreichend Wasser.
Die Häufigkeit der Sichtungen erhöht sich dadurch tendenziell.
Und gerade weil meine Frau und ich beruflich leider nur wenig Zeit haben. wollten wir in den zur Verfügung stehenden 10 Safaritagen das Ganze optimieren. Ich habe Berichte der gleiche Tour in Februar gelesen mit wesentlich weniger Tigersichtungen.
Der Plan ist für uns perfekt aufgegangen.
Aber natürlich gibt es bei der großen Hitze relativ wenig Aktivitäten bei den Tieren zu beobachten....
Bewegt wird sich nur, wenn unbedingt notwendig....
Bei den Vögeln war dies besonders auffällig. Auf fast allen Fotos haben die Vögel den Schnabel weit offen.
Um sich dadurch etwas abzukühlen.
Aber da kann jeder für sich den richtigen Zeitpunkt wählen.....
Letzte Änderung: 09 Dez 2018 17:59 von CrocV.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Dez 2018 18:29 #542056
  • CrocV
  • CrocVs Avatar
  • Beiträge: 157
  • Dank erhalten: 647
  • CrocV am 09 Dez 2018 16:05
  • CrocVs Avatar
Neben der Frage zum Zeitpunkt der Reise gibt es meiner Meinung nach aber noch einen weiteren Faktor zu berücksichtigen:
Die jeweilige Zone in den Nationalparks, in der man unterwegs ist.

Ich will mal versuchen, das mit meinen geringen Kenntnissen (da wir die Reise ja nicht selbst organisiert haben) zu erläutern.
Evt. ist ja Christa so freundlich, uns hier noch einige Infos mehr zu geben.

Im Kanha N.P. waren wir in folgenden Zonen:
1. Nachmittag: Mukki-Zone
1.Vormittag: Kanha-Zone
2. Nachmittag: Kanha-Zone
2. Vormittag: Kisli-Zone
3. Nachmittag: Kanha-Zone (Gewitter)
Die für uns beste Zone im Kanha N.P. war die gleichnamige Kanha-Zone.
Hier hatten hier unsere Tigersichtungen.
Die einzelnen Zonen sind meines Wissens 4 Monate vorher buchbar.
Und da ist es wohl so, das die begehrten Zonen zuerst ausgebucht sind.
Bei meiner (zugegeben) minimalen Recherche nach unserer Safari habe ich auf TripAdvisor India viele Einträge von Indern gefunden, die sich auch bezüglich der "besten" Zonen ausgetauscht haben.
Mit Sicherheit ein spannendes Thema, das man bei der individuellen Planung beachten sollte.
Letzte Änderung: 09 Dez 2018 18:51 von CrocV.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: speed66
09 Dez 2018 20:04 #542070
  • Botswanadreams
  • Botswanadreamss Avatar
  • Beiträge: 1635
  • Dank erhalten: 1903
  • Botswanadreams am 09 Dez 2018 16:23
  • Botswanadreamss Avatar
Mit den Zonen in den Tiger Reserves kann ich nicht wirklich weiterhelfen. Die Buchungen hat unser Indisches Unternehmen gemacht, die auf Wildlife spezialisiert sind. Außerdem ist das ganze Prozedere je Park sehr unterschiedlich. In Kaziranga darf man selbst entscheiden, wo man wann hin möchte. In Gir ist es ein morgendliches und nachmittägliches Lottospiel, welcher Route man zugeteilt wird. In Satpura darf man sich in der Core Area frei bewegen, da ehe nur 12 Fahrzeuge Zugang haben.
www.botswanadreams.de

"Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CrocV
10 Dez 2018 14:07 #542153
  • CrocV
  • CrocVs Avatar
  • Beiträge: 157
  • Dank erhalten: 647
  • CrocV am 09 Dez 2018 16:05
  • CrocVs Avatar
Ich habe jetzt auch nochmal meine Notizen von unterwegs gewälzt:
In Bandhavgarh war die Tala-Zone die Zone mit den Tigersichtungen.
Die Magadhi- und die Khitauli-Zone waren sehr trocken und damit recht arm an Wild. Hier auch keine Tigersichtungen.
Kanha habe ich schon im vorigen Eintrag aufgelistet.
In Pench war es so, das wir in allen Zonen Tiger gesehen haben.
Und in Tadoba konnte ich eine Einteilung in Zonen nicht erkennen. Laut Homepage gibt es aber auch dort Zonen.
Wir sind bei jeder Ausfahrt in den gleichen Gebieten unterwegs gewesen. Leider habe ich in meinen Notizen zu den Zonen nichts vermerkt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.