• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Video: Ranger stoppt Elefantenbulle mit Handsignal
15 Apr 2018 09:55 #518719
  • Zebrax
  • Zebraxs Avatar
  • Beiträge: 134
  • Dank erhalten: 49
  • Zebrax am 15 Apr 2018 09:55
  • Zebraxs Avatar
Etwa aufreißerische geschrieben. Aber nett zu sehen.
Für das Video nach unten scrollen. Der erste Rahmen enthält nur Bilder.

www.dailymail.co.uk/...ts-raising-HAND.html
Definition Fernweh: Egal wo man sich aufhält, möchte man gleichzeitig woanders sein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee, buma, Mustang05, mika1606
15 Apr 2018 12:16 #518729
  • Turi
  • Turis Avatar
  • In der Ruhe liegt die Kraft
  • Beiträge: 339
  • Dank erhalten: 250
  • Turi am 15 Apr 2018 12:16
  • Turis Avatar
Der hatte für den Notfall immer noch sein Jagdgewehr, braucht allerdings trotzdem gute Nerven.

Der hier nicht, er hatte nur seinen Stock!!

www.facebook.com/Pan...os/1280040115430331/

Gruss Turi
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee, buma, Mustang05
16 Apr 2018 18:16 #518883
  • Zebrax
  • Zebraxs Avatar
  • Beiträge: 134
  • Dank erhalten: 49
  • Zebrax am 15 Apr 2018 09:55
  • Zebraxs Avatar
Beeindruckend!
Definition Fernweh: Egal wo man sich aufhält, möchte man gleichzeitig woanders sein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Apr 2018 18:54 #518889
  • loser
  • losers Avatar
  • loser am 16 Apr 2018 18:54
  • losers Avatar
Zebrax schrieb:
Beeindruckend!
Schon, zumindest die Kaltblütigkeit, die auf Erfahrung und Routine beruht, möglicherweise auch das Kennen einzelner Tiere und deren Kennen des Guides. Alles das kann man aus derartigen clips nicht entnehmen, in social media, zu denen auch das NF gehört, können sie daher leicht zu gefährlich falschen Rückschlüssen führen….denn:
Über die Jahre wurden einige genauso erfahrene Buschweise und deren Klienten durch (Fehleinschätzung von) Elefanten, die sich nicht an die „Regeln“ hielten, getötet oder verletzt. Rund um das Delta leben Tausende Afrikaner in täglichem Kontakt mit Elefanten u. a. Großtieren, haben also Erfahrung damit und sind das „gewohnt“ (weil ihnen auch nichts anderes übrig bleibt) und trotzdem werden jedes Jahr Dutzende verletzt oder getötet, ohne dass diese Tragödien im NF landen.
Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Apr 2018 22:28 #518906
  • dergnagflow
  • dergnagflows Avatar
  • Beiträge: 1699
  • Dank erhalten: 1205
  • dergnagflow am 16 Apr 2018 22:28
  • dergnagflows Avatar
Whatever you do, don't run.
;-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Apr 2018 23:51 #518909
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6332
  • Dank erhalten: 6545
  • BikeAfrica am 16 Apr 2018 23:51
  • BikeAfricas Avatar
dergnagflow schrieb:
Whatever you do, don't run.
;-)

... ich weiß ja nicht.
Bei Jägern wie Löwen ist es ja klar. Wegrennen löst noch den Jagdinstinkt aus und man ist eh langsamer. Da kann man nur hoffen, durch Stehenbleiben die Tiere zu verwirren.

Bei Tieren wie Elefanten, Nashörnern, Büffeln, Flusspferden, die sich bedrängt und gestört fühlen, würde ich eher zusehen, Abstand zu gewinnen.

In Alaska heißt es sinngemäß auch "stand on a bear, run from a moose". Bleibt man bei 'nem angreifenden Elch stehen, hat man normalerweise verloren. Bei einem angreifenden Flusspferd mit 100% Sicherheit auch ...

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Letzte Änderung: 16 Apr 2018 23:53 von BikeAfrica.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2