THEMA: Internet in Namibia :-(
27 Sep 2017 21:56 #490738
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 2208
  • Dank erhalten: 1324
  • marimari am 27 Sep 2017 21:56
  • marimaris Avatar
Hallo alle,
danke für Eure Anworten ;) - ich hoffe, ihr nehmt diesen Beitrag nicht allzu ernst & persönlich :silly:
Ich denke auch, dass Namibia für die Mobil-Industrie eher ein teurer (uninteressanter? :blink: ?) Markt ist, da in gewissen Teilen des Landes zu wenige Konsumenten leben. In Kenya ist nicht nur die Population grösser, sondern es verdienen auch u.a. die Geldtransfer-Anbieter an der Geschichte mit - die Kenyaner tätigen ihre Zahlungen grösstenteils übers Mobile.
Wir waren auf der Ngorongoro Krater -Campsite in Tanzania und haben e-Banking erledigt...in Epupa mit 2G kannste zusammenpacken :lol:
Da kriegt man vor Ungeduld graue Haare ;) ...mit 2G kannste nicht mal per Skype telefonieren... ;)
LG
Nächste Reiseziele:
ab 21.08.- 17.10. 2022: Griechenland
2023: Panamericana
Letzte Änderung: 27 Sep 2017 22:16 von marimari.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Sep 2017 01:07 #490754
  • Guido.
  • Guido.s Avatar
  • Guido. am 28 Sep 2017 01:07
  • Guido.s Avatar
Hallo Christian,
travelNAMIBIA schrieb:
in Windhoek wird 5G gerade getestet (übrigens als einem der ersten drei Länder in Afrika).
Gibt es dazu eine Quelle? Es geht um den Huawei-Test in Windhoek, richtig? Das ist eine Ausbaustufe von LTE und somit 4G. Außer MTC hat das auf dem ganzen Planeten noch niemand als 5G bezeichnet. Auch Huawei nennt das nicht 5G.

Davon abgesehen liegen da weder Problem noch Lösung. Man erreicht vielerorts in Namibia ja nicht mal die mit 2G möglichen Geschwindigkeiten, sondern der Datendurchsatz ist effektiv null. In Städten wie Tokio, New York oder Shanghai mit teils hundertfacher Bevölkerungsdichte wie in Windhoek reicht auch normales LTE, um sehr viel mehr Menschen mit sehr viel schnellerem Internet als in Namibia zu versorgen. Dann braucht Namibia dazu nicht 5G, wofür kommerziell nutzbare Netze und Geräte wohl auch erst irgendwann nach 2020 existieren werden. Es gibt noch nicht mal einen Standard dafür.
travelNAMIBIA schrieb:
Bedenke auch immer: Der Bau eines neuen Sendeturmes kostet praktisch immer gleich viel, egal ob 5000 Leute ihn nutzen oder 200. In weiten Teilen des Landes nutzen nur 3-5 Personen pro Tag einen Turm. Deshalb ist der Ausbau von 3G oder gar 4G in den wenigsten Gegenden wirtschaftlich sinnvoll.
So ist da wohl an einigen Orten. Es will mir aber nicht einleuchten, dass sich auch in Städten wie Kamanjab oder Opuwo mit 6000 bis 8000 Einwohnern und an touristischen Hotspots wie Okaukuejo oder Solitaire keine 3G- oder 4G-Zelle rechnen soll? Es fällt auf, dass auch da seit Jahren nicht ausgebaut wird, was ja weder politisch noch wirtschaftlich gewollt sein kann? Pure Spekulation: Ich vermute das Problem liegt eher an der Internetanbindung Namibias. Da hat man in der Praxis vielleicht nicht genug Bandbreite und das bisschen verteilt MTC dann auf die entwickelten Städte wie Windhoek und Swakopmund? Ist seit dem Anschluß 2011/12 an das WACS-Kabel noch mal was größeres an Anbindung dazu gekommen? Das war damals ein Riesenschritt nach vorn, aber an dem WACS-Kabel hängen zig afrikanische Länder mit ca. 500 Mio. Menschen. Die Kapazitäten reichen angesichts der seit 2011 explodierenden Internetnutzung eventuell nicht mehr?

Beste Grüße

Guido
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Sep 2017 07:21 #490759
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27437
  • Dank erhalten: 24302
  • travelNAMIBIA am 28 Sep 2017 07:21
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Guido,
Gibt es dazu eine Quelle? Es geht um den Huawei-Test in Windhoek, richtig? Das ist eine Ausbaustufe von LTE und somit 4G. .
sorry, es ist 4,5G, nicht 5G (war sicher verwirrt, da ich gestern las, dass in Hamburg und Venedig europaweit nun erstmals 5G getestet wird). Zu 4.5G siehe z.B. www.namibian.com.na/...h-1-Gbyte-per-second
Außer MTC hat das auf dem ganzen Planeten noch niemand als 5G bezeichnet. Auch Huawei nennt das nicht 5G
Doch, sehr wohl, z.B. Huawei (www.newera.com.na/20...-commercial-5g-core/) oder jetzt auch eben die EU (www.golem.de/news/te...etz-1709-130305.html). Aber hier ging es in der Tat um 4.5G
s will mir aber nicht einleuchten, dass sich auch in Städten wie Kamanjab oder Opuwo mit 6000 bis 8000 Einwohnern und an touristischen Hotspots wie Okaukuejo oder Solitaire keine 3G- oder 4G-Zelle rechnen soll?
Wie gesagt, 4G gibt es nur für Vertragskunden und da spielen touristische Hotspots keine Rolle, da kein Tourist einen Vertrag hat. 3G wurde zumindest in Okaukuejo im vergangenen Monat in Betrieb genommen (so wurde es mir von farmenden Freunden unweit vor Ort berichtet)
Ist seit dem Anschluß 2011/12 an das WACS-Kabel noch mal was größeres an Anbindung dazu gekommen?
WACS reicht wohl dicke aus für Namibia?! Problem ist, dass Telecom Namibia (noch) drosselt. Sie haben ja die modernen Entwicklungen des Markets (Triple Play etc) komplett verpasst und haben mit schnellerer Geschwindigkeit Angst, dass dann auch niemand mehr über Telecom telefoniert etc.

Beste Grüße
Christian
Vom 30. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.6.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <5 Jahre brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Sep 2017 07:43 #490764
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1042
  • Dank erhalten: 1150
  • Markus615 am 28 Sep 2017 07:43
  • Markus615s Avatar
Hallo Sasa,
Sasa schrieb:
Hallo Mari, Ich habe hier in Deutschland 650k! Über Festnetz! Mobil gibt es hier gar kein Netz. Ich überlebe auch. :blink:

ich stelle mir gerade vor wie ich letztes Wochenende Pinnacle Studio ( 6GB) herunter geladen hätte mir einer dermaßen tollen Verbindung.... :woohoo:

Ich habe 200 MBit und könnte für ca. 5€ Aufpreis pro Monat auf 400 MBit umsteigen, nur wozu? ;)

Unser Mobiles Netz hat auch "Löcher", je nach Anbieter sogar relativ große. Da ich mobil ganz "billig" unterwegs bin also für 0 € im Monat mit durchschnittlich 25 Cent Telefonkosten pro Monat und 500 MB mobiler Daten bin ich es gewohnt, dass mobil eben mobil ist und dennoch nicht überall verfügbar. Ich brauche aber nichts anderes, mir reicht das.

Im Urlaub interessiert mich die Internet Geschwindigkeit auch überhaupt nicht. Solange eine Whatsapp durch geht ist das doch schon gut und wenn nicht, dann ist das auch kein Beinbruch. In Namibia fand ich das mobile Internet übrigens super. Da kann man gar nicht den Datentarif voll ausnutzen, selbst wenn man denn wollte... 1 GB Datenvolumen in der Woche für 2 €, das ist doch genial... :lol:

Mobiles Netz ist doch immer wieder verfügbar und wenn auch langsam, dann doch ausreichend um eine Nachricht nach Hause zu schicken. Was braucht man mehr? Früher hat man Postkarten geschrieben, aber die kamen (auch aus anderen Ländern) oft erst dann an, wenn man schon lange wieder zu Hause war.

Gruß Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Sep 2017 08:00 #490767
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27437
  • Dank erhalten: 24302
  • travelNAMIBIA am 28 Sep 2017 07:21
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Markus,
ich stelle mir gerade vor wie ich letztes Wochenende Pinnacle Studio ( 6GB) herunter geladen hätte mir einer dermaßen tollen Verbindung...
das ist das Hauptproblem, das Datenvolumen und nicht die Geschwindigkeit. Ich komme hier in Windhoek mit MTC auch auf theoretische 100 Mbit nur schließt eine "Flat"rate, die mich dann etwa 80 Euro im Monat kostet, nur maximal 90 GB ein. Und da bekomme ich alltäglich meine Anfälle mit Windows 10 und Office, wo ständig irgendwelche Updates im Hintergrund heruntergeladen werden :-( Bei Telecom gibt es eine echte Flatrate, die dann aber für ebenfalls etwa 80 Euro mit nur 4 Mbit zugesteht.

Viele Grüße
Christian
Vom 30. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.6.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <5 Jahre brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Sep 2017 08:12 #490771
  • Wernfried
  • Wernfrieds Avatar
  • Beiträge: 131
  • Dank erhalten: 72
  • Wernfried am 28 Sep 2017 08:12
  • Wernfrieds Avatar
Also mein Handy hat im letzten Botswana/Sambia/Mosambik Urlaub fast nie funktioniert, abgesehen von Flughäfen.
Könnte aber auch daran gelegen haben, das es immer nur im Tresor der Lodge lag, in so einer Stahlkiste ist der Empfang einfach nicht so berauschend :whistle: - Ihr wisst vermutlich was ich damit sagen will.

Für ein paar SMS an die Lieben zu Hause reichte es aus.

Gruss
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.