THEMA: Quadrocopter / Drohnen ...
05 Aug 2017 16:17 #483771
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Beiträge: 890
  • Dank erhalten: 1032
  • yanjep am 05 Aug 2017 16:17
  • yanjeps Avatar
Das war auch keine Spitze gegen Dich sondern auf den Typen in Vögalis Post gemünzt.

Yanjep
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Aug 2017 16:36 #483774
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 5892
  • Dank erhalten: 6078
  • BikeAfrica am 05 Aug 2017 16:36
  • BikeAfricas Avatar
yanjep schrieb:
Das war auch keine Spitze gegen Dich sondern auf den Typen in Vögalis Post gemünzt.

... keine Sorge.
So habe ich das auch nicht aufgefasst.

Ich bin wirklich dankbar über jede Meinung und Erfahrung, bevor ich begeistert und blauäugig mit so 'nem Teil umherfliege und jede Menge Ärger bekomme, weil ich gegen irgendwas verstoße, von dem ich nichts weiß.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Aug 2017 19:15 #483805
  • dergnagflow
  • dergnagflows Avatar
  • Beiträge: 1552
  • Dank erhalten: 1084
  • dergnagflow am 05 Aug 2017 19:15
  • dergnagflows Avatar
Ich werd' auf meinem nächsten Trip auch wieder eine mitnehmen.
Filmen tu' ich damit aber ausschließlich Landschaften und nur dort, wo sonst keine Menschen sind. Tiere film' ich damit auch nicht. Etoscha ist natürlich ein "No-Go", da ist's auch kein Problem, die Drohne während des Aufenthalts im Park in einer Kiste versiegeln zu lassen.
Persönlich habe ich allerdings kein Problem, beispielsweise im menschenleeren Deadvlei eine Drohne fliegen zu lassen. Im Februar zur Mittagszeit oder am frühen Nachmittag ist die Chance dafür wirklich gut ;-)

lg
Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BikeAfrica
05 Aug 2017 19:28 #483808
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Beiträge: 890
  • Dank erhalten: 1032
  • yanjep am 05 Aug 2017 16:17
  • yanjeps Avatar
Soweit ich weiß, ist in Namibia zum 31.05.17 eine Drohnenverordnung in Kraft getreten, die u.a. die Nutzung in Nationalparks untersagt (wie in D in Naturschutzgebieten). Wenn man erwischt wird, könnte ich mir vorstellen, daß die Drohne erst mal konvisziert wird, ein teurer Spaß... Ganz davon abgesehen, daß die Behörden vermutlich ziemlich angepißt reagieren, wenn sich Touristen über geltende Gesetze (und deutliche Schilder) nach Lust und Laune hinwegsetzen.

Yanjep
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BikeAfrica
05 Aug 2017 21:07 #483819
  • buma
  • bumas Avatar
  • Beiträge: 758
  • Dank erhalten: 335
  • buma am 05 Aug 2017 21:07
  • bumas Avatar
Vor zwei Jahren mussten wir so etwas im Deadvlei ertragen und es war einfach ätzend!
Für mich bedeutet das eine absolute Rücksichtslosigkeit gegenüber seinen Mitmenschen.
Übrigens: auch am Mittag waren wir schon im Deadvlei und auch andere kommen tagsüber dorthin.
Ich hoffe, dass das neue Verbot (31. 5. 17) hilft, diesen Unsinn zu unterbinden.
Liebe Grüße
Marga
Letzte Änderung: 05 Aug 2017 21:08 von buma.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, BikeAfrica, Rocky, Randfontein, Malbec
05 Aug 2017 21:29 #483824
  • dergnagflow
  • dergnagflows Avatar
  • Beiträge: 1552
  • Dank erhalten: 1084
  • dergnagflow am 05 Aug 2017 19:15
  • dergnagflows Avatar
buma schrieb:
Vor zwei Jahren mussten wir so etwas im Deadvlei ertragen und es war einfach ätzend!
Was genau hast du an "menschenleer" nicht verstanden?
Oder an "nur dort, wo sonst keine Menschen sind."

Kann mir vorstellen, dass es mühsam ist, wenn an "Hotspots" in Namibia zu Hochtourismuszeiten Drohnen umherfliegen. Und dass man auf jeden Fall zum Schutz der Wildtiere wie Nashörner in Parks wie Etoscha Drohnen rigoros verbietet. Allerdings gibt's so viel leere Gegend und Zeiten in Namibia, wo absolut niemand gestört wird, da ist eine solche Argumentation ("absolute Rücksichtslosigkeit", "Unsinn zu unterbinden" etc.) einfach fehl am Platz. Sorry.
Und als ich im Deadvlei war, war es *menschenleer*. Absolut. Also ausser mir halt. Und ich war dort über eine Stunde.

Nichts für ungut.
Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BikeAfrica