THEMA: Suche gute Reisekrankenversicherung für Afrika?
02 Mär 2014 08:59 #328838
  • Tagwach
  • Tagwachs Avatar
  • Beiträge: 1
  • Tagwach am 02 Mär 2014 08:59
  • Tagwachs Avatar
Hallo liebes Forum,
ich fliege im August für 3 Monate nach Südafrika und habe dafür meinen Job gekündigt. Jetzt wurde mir von dem Unternehmen über das ich gebucht habe vorgeschlagen mich von der ISA- Versicherung versichern zu lassen.

(Auslandsreisekrankenversicherung, Reiseunfall-,-notfall und haftpflicht-Versicherung und Reisegepäckversicherung, + Stornierungskostenversicherung) ist jedoch ganz schön teuer.

Allerdings habe ich gehört das ich da ich mich Arbeitslos melden muss übers Arbeitsamt ausrechend versichert bin... Stimmt das? Kennt sich jemand damit aus?

Danke im voraus

Mit freundlichen Grüßen

Oliver
Oh, es ist ein gar charmantes herrliches Ding ums Reisen.
Reisen muß man, oder man kommt hinter nichts.
Voltaire (1694 - 1778)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Mär 2014 09:28 #328841
  • Axel
  • Axels Avatar
  • Wo ich hintrete bleibt nur Staub
  • Beiträge: 1130
  • Dank erhalten: 122
  • Axel am 02 Mär 2014 09:28
  • Axels Avatar
Guten Morgen,
wenn du dich arbeitslos meldest, hat der Vermittler den Auftrag dich möglichst schnell wieder in eine Festanstellung zu bringen.
Das geht nicht, wenn du nicht erreichbar bist. D.h. eine Abwesenheit vom Wohnort muss vom Vermittler genehmigt werden, was am Anfang der AL eher nicht geschieht und wenn, dann nur für wenige Tage. Sollte eine unangemeldete Abwesenheit auffallen drohen Sanktionen. Hast du selber gekündigt, bekommst du meistens eine Sperrzeit, in der du kein AL I bekommst. In dieser Zeit bist du weder KV noch RV versichert. Du musst dich also selber versichern. Das gilt auch, wenn du zuhause bleibst. Grundsätzlich ist die KV über die Agentur einfach nur eine Fortführung deiner bestehenden KV, d.h. keine Auslandsversicherung. Und auf keinen Fall Reiseunfall-,-notfall und haftpflicht-Versicherung und Reisegepäckversicherung, + Stornierungskostenversicherung.
Ich bin immer für geteilte Meinungen, Hauptsache man teilt meine. "The Only Easy Day Was Yesterday"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gerd1942
02 Mär 2014 11:03 #328854
  • jaw
  • jaws Avatar
  • Ich war endlich wieder in Namibia
  • Beiträge: 1956
  • Dank erhalten: 613
  • jaw am 02 Mär 2014 11:03
  • jaws Avatar
Hallo Oliver,
ich gehe davon aus, dass du gesetzlich krankenversichert bist / warst. Die gilt im südlichen Afrika nicht, Es gibt spezielle private Versicherungen (googel mal Au-Pair-Versicherung oder Langzeit-Auslandskrankenversicherung). Und dann musst du nicht selten die Kosten erstmal vorstrecken und bekommst das dann von der Versicherung zurück - also achte sehr auf die Bedingungen und nicht nur auf den Preis.
Arbeitslos bist du definitiv hier nicht, wenn du 3 Monate in Südafrika bist. Also auch kein RV und AlG I oder ALG II. Du musst dich um das alles selbst kümmern.

Viele Grüße
jaw
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Mär 2014 12:15 #328861
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26914
  • Dank erhalten: 23519
  • travelNAMIBIA am 02 Mär 2014 12:15
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Oliver,

Deine Lösung ist die DKV und da vor allem die "Reisekrankenversicherung für Auslandsaufenthalte (3 bis 24 Monate)" -> www.dkv.com/produkte...icherung-105436.html

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia vom 16.1.2022 bis 15.2.2022: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise (vollständig geimpfte Namibier/PRP/Domicile/Lkw-Fahrer ausgenommen), (2) Trusted Travel (PDF), (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung, (5) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.

Vom 29. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mär 2014 15:08 #330440
  • beate
  • beates Avatar
  • Beiträge: 1450
  • Dank erhalten: 481
  • beate am 15 Mär 2014 15:08
  • beates Avatar
Hallo Oliver,

vor allem kannst Du Dir die Reisegepäck-Versicherung sparen, denn die zahlt wirklich nur, wenn Dir der Koffer unterm Hintern weg geklaut wird.

Bei der Haftpflichtversicherung solltet Du mal nachschauen, ob Deine Versicherung nicht auch im Ausland gilt.

Mit der "Stornierungskosten-Versicherung" meinst Du ja sicherlich die Reiserücktritts- und -Abbruch-Versicherung? Die kannst Du aber nur ganz kurz nach der Buchung abschliessen, später geht nichts mehr. Diese Versicherung ist sehr oft mit bestimmten Kreditkarten abgedeckt. Schau mal bei den Bedingungen für Deine KK nach.

Gruss Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mär 2014 16:26 #330452
  • Gerd1942
  • Gerd1942s Avatar
  • Sag' was Du denkst, aber bedenke, wie Du es sagst
  • Beiträge: 5538
  • Dank erhalten: 2663
  • Gerd1942 am 15 Mär 2014 16:26
  • Gerd1942s Avatar
Hallo Oliver,

es gibt jede Menge von KVs, die die auch für einen längeren Zeitraum als 6 Monate versichern, aber die sind alle nicht so billig. Ich kenne die Barmenia, den ADAC und die LTA, die alle die ersten 4 - 6 Wochen pauschal und die restliche Zeit zwischen € 3 und 5 pro Person und Tag nehmen. Das ist u. a. altersabhängig.

Über die gesetzliche KV läuft da gar nix, wie Axel sehr schön erklärt hat. Danke, Axel, für diese sehr verständliche Ausführung.

Liebe Grüße von der sonnigen Atlantikküste
Gerd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.