THEMA: Literatur 'Deutschnamibier' und DELK gesucht
02 Dez 2020 16:48 #600348
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 600
  • Dank erhalten: 887
  • trsi am 02 Dez 2020 16:48
  • trsis Avatar
Ein Hallo in die Runde :)

Es gibt die Buchkategorien Reiseführer, Belletristik und Bildbände - meine Anfrage betrifft aber keines der drei Genre :laugh: Egal ...

Ich hab nun die Namibiana durchforstet und das eine oder andere spannende Buch gefunden. Ob ich aber alles entdeckte bzw. ob es vielleicht noch die eine oder andere Lektüre gibt, die bei Namibiana nicht aufliegt?

Einerseits suche ich Lesestoff zur DELK (Evangelisch-Lutherische Kirche in Namibia), andererseits über Deutschnamibier in der heutigen Zeit. Historisch lässt sich hierzu vieles finden, aber Aktuelles scheint eher rar.

Wer sich schon mit diesen Themen auseinander gesetzt hat, kann mir vielleicht die eine oder andere Lektüre empfehlen? Auf Empfehlung hin finde ich immer angenehmer, als einfach mal auf gut Glück. Und zu den meisten dieser Bücher gibt es keine Rezensionen.

Ebenso interessiert bin ich an Kontakten zu Deutschnamibiern (egal in welcher Generation), die allenfalls bereit wären, für ein Interview zu Verfügung zu stehen (im Rahmen meines Weiterbildungsurlaubes 2022, aber planen muss ich eben vorher schon). Weitere Infos gerne auch per PN.

Ich hoffe auf die eine oder andere Rückmeldung - danke! :)

VG trsi
Meine Afrika- und Wüstenerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ Oman (12 Tage) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ 2020 Namibia (3 Wochen) ¦ 2021 Tansania (2 Wochen) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2022 Sabbatical in Namibia (6 Monate) ¦ Dazu immer wieder in den USA, im Kaukasus und im schönen Europa unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Dez 2020 17:07 #600351
  • Burschi
  • Burschis Avatar
  • "Es irrt der Mensch, solang er strebt!"
  • Beiträge: 3864
  • Dank erhalten: 4834
  • Burschi am 02 Dez 2020 17:07
  • Burschis Avatar
Hallo trsi
Lucia Engombe hat ja das Buch "Kind Nr. 95" geschrieben. Ich war einige Zeit mit ihr in Kontakt und wir haben uns gegenseitig besucht. Sie hat damals beim Rundfunk in Windhoek gearbeitet. Ihre aktuelle Adresse habe ich leider nicht, aber vielleicht kann dir Christian da weiter helfen.
Gruß:
Burschi
18x Namibia, 6x Botswana, 6x Südafrika, 4x Simbabwe, 2x Sambia, 1x Tansania, 1x Kenia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, trsi
02 Dez 2020 17:14 #600353
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26691
  • Dank erhalten: 22900
  • travelNAMIBIA am 02 Dez 2020 17:14
  • travelNAMIBIAs Avatar
Einerseits suche ich Lesestoff zur DELK (Evangelisch-Lutherische Kirche in Namibia), andererseits über Deutschnamibier in der heutigen Zeit. Historisch lässt sich hierzu vieles finden, aber Aktuelles scheint eher rar.
Aktuelles zur DELK wirst Du kaum finden. Im Afrikanischen Heimatkalender der DELK, der zuletzt anders hieß, findest Du auch ne Menge über die Kirche (de.wikipedia.org/wik...scher_Heimatkalender). Er wurde 2018 endgültig eingestellt. Zum Thema "Deutschnamibier" könnte der Deutsche Kulturrat hier in Windhoek vielleicht Tipps haben. Aktuelles zu dem Thema, v. a. als Sachbuch, wirst Du aber kaum finden. Vielleicht gibt es aktuelle wissenschaftliche Abhandlungen (die gibt es zumindest zur Sprache der Deutschnamibier hier).

Ansonsten frag doch mal bei der Swakopmunder Buchhandlung (www.facebook.com/swakopmunder.buchhandlung/) und/oder Namibia Book Market (www.namibiabooks.com/) nach, was sie noch so zu den von Dir gesuchten Themen haben.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Vom 15. Dezember 2021 bis 9. Januar 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs

Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. Dezember 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage vom Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form") (3) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung, (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.
Am 15. November wurde Trusted Travel eingeführt (ab 16.01.2022 verpflichtend bei Einreise und bei Ausreise, sofern ein Test nötig ist)! Mehr Informationen: www.namibia-forum.ch...elSystem28102021.pdf bzw. www.namibia-forum.ch...eingefu%CC%88hrt.pdf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, trsi, mika1606
03 Dez 2020 19:29 #600437
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 600
  • Dank erhalten: 887
  • trsi am 02 Dez 2020 16:48
  • trsis Avatar
Ich danke euch! :)

Der Heimatkalender ist mir bei Namibiana aufgefallen, da schaue ich mal nochmals genauer hin. Ebenso melde ich mich mal beim Deutsche Kulturrat, danke für diesen Hinweis. (Aktuellere) wissenschaftliche Arbeiten sind mir nicht aufgefallen. Die zur Deutschen Sprache der Deutschnamibier habe ich gesehen. Vielleich schaue ich dort mal noch rein, wobei sie eher auf den Unterschied zur Deutschen Sprache in Deutschland zielt, als auf die Frage, wie identitätsstiftend die Sprache für Deutschnamibier ist. Und für das Identitätsstiftende, das die Gemeinschaft stärkt, interessiere ich mich. Und da eben auch die Frage, was die Kirche dazu leistet oder geleistet hat oder leisten könnte ;)

Vielleicht hat sonst noch jemand Ideen, wo ich weitergraben könnte - dann immer her damit :side: Danke!

Cheerio
trsi
Meine Afrika- und Wüstenerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ Oman (12 Tage) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ 2020 Namibia (3 Wochen) ¦ 2021 Tansania (2 Wochen) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2022 Sabbatical in Namibia (6 Monate) ¦ Dazu immer wieder in den USA, im Kaukasus und im schönen Europa unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Dez 2020 11:02 #600492
  • Beginner
  • Beginners Avatar
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 66
  • Beginner am 04 Dez 2020 11:02
  • Beginners Avatar
Hi Trsi

Ein 'Klassiker' zum Thema Deutsch Namibier historisch und seit der Unabhöngikeit ist Brigitta Schmidt-Lauber' Buch "Deutsche Identität in Namibia". Wie Christan schon sagte gibt es einiges an Fachliteratur zur Deutschen Sprache in Namibia, und natürlich auch einiges zur Beziehung Namibia-Deutschland, e.g. Namibia and Germany: Negotiating the Past
von Reinhard Kossler oder Namibia - Deutschland, Eine geteilte Geschichte, von Larissa Förster und Dag Henrichsen...

Es gibt auch einiges an Erinneriungen und Lebensgeschichten von Deutschnamibiern, oder welche teilweise als Deutschnamibier gesehen wurden, zb. Ulla Dentlinger: “Where are you from. ‘Playing White’ under Aparheid”.

Hoffe das hilft viel Spass bein Lesen,
- Beginner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, trsi
04 Dez 2020 16:10 #600527
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 600
  • Dank erhalten: 887
  • trsi am 02 Dez 2020 16:48
  • trsis Avatar
Danke, Beginner! Ich habe mir die Titel notiert - noch habe ich ja zum Glück Zeit zum Planen und Recherchieren :)

VG trsi
Meine Afrika- und Wüstenerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ Oman (12 Tage) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ 2020 Namibia (3 Wochen) ¦ 2021 Tansania (2 Wochen) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2022 Sabbatical in Namibia (6 Monate) ¦ Dazu immer wieder in den USA, im Kaukasus und im schönen Europa unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.