THEMA: Danke sagen wir Neuen
14 Feb 2023 18:42 #661628
  • AndiG
  • AndiGs Avatar
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 2
  • AndiG am 14 Feb 2023 18:42
  • AndiGs Avatar
Hallo liebe Lesenden. Ich bin neu hier und möchte mich schon einmal herzlich bedanken für die tollen Informationen, die ich bisher hier durch das Lesen finden konnte. Da in einer Woche bereits eine Reise nach Namibia und Botswana ansteht, möchte ich mich hier gerne vorstellen.

Meine Frau Sabine und ich, Andi, leben in Lengerich Westfalen und wir fahren zum ersten Mal auf den afrikanischen Kontinent. Wir sind schon sehr aufgeregt. Von der Idee bis zur Buchung sind gerade einmal 7 Tage vergangen. Gebucht ist der Flug und ein Toyota Hilux mit Dachzelt. Jetzt planen wir die Route. Besonders Tiere interessieren uns und wir möchten auch einige Reitausflüge machen.

Mit im Gepäck habe ich meinen Saxophon, mit dem ich in kleineren Dörfern gerne spielen möchte. Dies habe ich in Asien auch schon gemacht und es hat mir sehr viel Spass gemacht. Wie man mir sagte auch den Zuhörern. :) Besonders schön war es bisher, dass wir immer sehr schnell, sehr nette Kontakte mit Einheimischen hatten und uns dadurch sehr wohl gefühlt haben. Hoffentlich klappt das in Namibia und Botswana auch.

Wir hoffen auf eure Mithilfe, wenn bei uns einige Fragen aufkommen. Momentan beschäftigt uns, wie der Einsatz von Bargeld und Kreditkarte aussehen wird. Bisher mussten wir uns da keine Gedanken machen, da in Asien fast alles mit Karte bezahlt wird.

Alles Gute, AndiG und Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Alfred
14 Feb 2023 19:57 #661634
  • rofro
  • rofros Avatar
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 69
  • rofro am 14 Feb 2023 19:57
  • rofros Avatar
Hallo Sabine und Andy,

willkommen hier im Forum! Wir fliegen am 22. und Ihr? Was habt ihr für eine Route geplant?
Über ein spontanes kleines Saxophonkonzert im Sossusvlei würden wir uns sehr freuen :laugh:

Eine tolle Reise wünscht Euch Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2023 20:06 #661635
  • Markandi
  • Markandis Avatar
  • Beiträge: 140
  • Dank erhalten: 777
  • Markandi am 14 Feb 2023 20:06
  • Markandis Avatar
Hallo Andi und Sabine,

was für eine tolle Idee mit dem Saxophon. Ich habe sowas unterwegs noch nie gesehen, aber ich finde das total spannend!

In Namibia kann man recht gut mit Karte bezahlen. Bei kleinen Campsites, die nicht an eine Lodge oder Gästefarm angeschlossen sind, benötigt man aber in der Regel Bargeld. Ganz wichtig ist Bargeld an der Tankstelle. In den größeren Städten kann man auch dort inzwischen oft mit Karte bezahlen, aber sonst meistens nicht. Insofern ist es schon wichtig, immer ausreichend Bargeld dabei zu haben. Die ATMs spucken oft nur eine begrenzte Geldmenge aus. Allerdings ist die recht unterschiedlich (zwischen 2.500 und 4.000 N$). Ich könnte aber nicht sagen, welche Bank mehr oder weniger gibt. Bislang habe ich da bei den einzelnen Banken noch keine durchgängige Praxis erkannt, sondern den Eindruck gewonnen, dass die maximale Geldmenge auch vom Standort des ATM abhängt.

So kurzentschlossen nach Namibia zu reisen, finde ich sehr cool! Wünsche euch viel Spaß,
Markandi
Als Volunteer in Uganda – Eine neue Erfahrung für eine „alte“ Afrikasüchtige www.birungi.org/2018...lte-afrikasuechtige/
Namibia 2020 - Nach Hause Dank Rückholprogramm www.namibia-forum.ch...rb=1&template=simple
Als Volunteer im EHRA Wüstenelefanten Projekt www.namibia-forum.ch...rb=1&template=simple
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2023 20:25 #661637
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6813
  • Dank erhalten: 7087
  • BikeAfrica am 14 Feb 2023 20:25
  • BikeAfricas Avatar
Markandi schrieb:
was für eine tolle Idee mit dem Saxophon. Ich habe sowas unterwegs noch nie gesehen, aber ich finde das total spannend!

Es gibt spezielle Reise-Saxophone, die nicht diese ausladende gebogene Form haben. Manche sind sogar kaum größer als eine Flöte und klingen dennoch sensationell gut für diese Form und Größe und tatsächlich nach Saxophon. Auf dem Afrika-Festival in Würzburg gab es vor ein paar Jahren mal einen Stand mit den Dingern. Dort war auch jemand, der damit richtig gut spielen konnte, um den Verkauf anzukurbeln.

Ich denke, dass Andi kein herkömmliches Saxophon mitnimmt, aber wer weiß? Helmut Hermann hat auf seiner Radreise von Algier bis Kapstadt vor über 40 Jahren auch eine herkömmliche Gitarre mitgeschleppt und das bei beschränktem Gepäckvolumen und ungeschützt vor Wind und Wetter ...

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Letzte Änderung: 14 Feb 2023 20:27 von BikeAfrica.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2023 20:37 #661640
  • AndiG
  • AndiGs Avatar
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 2
  • AndiG am 14 Feb 2023 18:42
  • AndiGs Avatar
#661634 Claudia:
Wir fliegen 21.2. ab FRA mit LH. Momentan planen wir drei Teilabschnitte. Ich will hier keine ellenlange Liste schreiben. Ich Versuche einen Screenshot der 3 Planungen. Vielleicht können wir uns ja tatsächlich treffen. Wir hätten Lust dazu. Gibt ja persönliche Nachrichten hier.

#661635 Markandi:
Das sind gute Informationen zum Bargeld. Also doch gut dabei haben und bewachen. Grrr.

#661637 BikeAfrika
Ja. Es gibt verschiedene Formate. Ich nutze aber ein ganz normales gebogenes sexy Alt Saxophon. Es stammt aus Amerika und ist in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden. Es ist nicht ganz so groß und ich kann es als Handgepäck mitführen. Hat bisher nie Probleme gemacht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Feb 2023 20:53 #661641
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 6813
  • Dank erhalten: 7087
  • BikeAfrica am 14 Feb 2023 20:25
  • BikeAfricas Avatar
AndiG schrieb:
#661637 BikeAfrika
Ja. Es gibt verschiedene Formate. Ich nutze aber ein ganz normales gebogenes sexy Alt Saxophon. Es stammt aus Amerika und ist in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden. Es ist nicht ganz so groß und ich kann es als Handgepäck mitführen. Hat bisher nie Probleme gemacht.

Sehr ungewöhnliche Idee, aber das stößt auch in Afrika sicherlich auf Begeisterung. Da wäre es eine Überlegung wert, mal einen Gottesdienst in einem Dorf zu besuchen und vorab mal kurz mit einem der Leute zu sprechen, ob die Interesse haben, dass Du in der Kirche ein Stück spielst. Mich hat man ja schon spontan nach vorne gebeten, nur um mich vorzustellen, weil ich der einzige Weiße war. Da gab es schon für drei Sätze Applaus. Wenn ich da noch hätte Musik aus dem Hut zaubern können ...

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.