THEMA: Dr. Welwitsch
04 Jan 2009 21:11 #86168
  • MaScWildlife
  • MaScWildlifes Avatar
  • Beiträge: 4
  • MaScWildlife am 04 Jan 2009 21:11
  • MaScWildlifes Avatar
Hi, ich bin neu hier und hab glich mal ein paar Fragen und zwar zum österreichischen Afrikaforscher Dr. Welwitsch.
Das von der Welwitschia und Namibia weiß ich (auch das, was in Wikipedia steht).
Was mich aber interessieren würde:
> wie lange war Welwitsch in Namibia ?
> wie war seine reiseroute ?
> Kennt ihr städte, die er bereiste ?
> Wenn ihr noch was anderes wisst, bitte auch dazuschreiben

Vielen Dank schon mal im Voraus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jan 2009 21:48 #86172
  • Joerg
  • Joergs Avatar
  • Beiträge: 3173
  • Dank erhalten: 479
  • Joerg am 04 Jan 2009 21:48
  • Joergs Avatar
!khorixas hiess frueher mal welwitschia
Gruss

Joerg

Es gibt NIX, das es nedd gibt
Letzte Änderung: 04 Jan 2009 21:50 von Joerg. Begründung: tippfehler
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jan 2009 22:07 #86176
  • Carsten Möhle
  • Carsten Möhles Avatar
  • Beiträge: 1252
  • Dank erhalten: 777
  • Carsten Möhle am 04 Jan 2009 22:07
  • Carsten Möhles Avatar
Sehr geehrter Herr MaScWildlife,

etwas mehr steht über ihn in:

Sauer, Walter [Hrsg.] Wien - Windhoek retour
150 Jahre Beziehungen zwischen Österreich und Namibia
Wien: Dokumentations- und Kooperationszentrum Südliches Afrika (SADOCC), 2008 - 160 S. ISBN 978-3-901446-09-2

Professor Sauer ist Vorsitzender der Österreich-Namibischen Gesellschaft

Postadresse: c/o SADOCC Postfach 146, A-1061 Wien/Österreich
Tel./Fax: +43-1-505 44 84 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Welwitschia Mirabilis hat er bereits in Angola entdeckt und nicht zuerst auf namibischen Gebiet.

Mit sonnigen Grüßen aus Hohenlockstedt
Carsten Möhle
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jan 2009 22:15 #86177
  • Carsten Möhle
  • Carsten Möhles Avatar
  • Beiträge: 1252
  • Dank erhalten: 777
  • Carsten Möhle am 04 Jan 2009 22:07
  • Carsten Möhles Avatar
Zugriff zu seinen Reiseberichten hat man ganz einfach, wenn man im Zentralverzeichnis alter Bücher auf
www.zvab.com \"Welwitsch\" in die Suchfunktion eingibt. Man bekommt dann einige verfügbare Reiseberichte von ihm, zuweilen sogar erschwinglich.

Zum Beispiel: Mittheilungen aus Justus Perthes' geographischer Anstalt über wichtige neue Erforschungen auf dem Gesammtgebiete der Geographie.
Gotha, Perthes (1868). Darin der Aufsatz: Fr. Welwitsch: Die Pedras Negras von Pungo Andongo in Angola. Preis 54 Euro inklusive Porto

oder: zielgenauer

Fenzl, Eduard - Friedrich Welwitsch:
Bericht über einige der wichtigsten botanischen Ergebnisse der Bereisung der portugiesischen Colonie von Angola in Westafrika in den Jahren 1850 - 1860 durch Herrn Dr. Friedrich Welwitsch.
Wien, Gerold 1863 (In: Sitzungsberichte der Akademie der Wissenschaften, Math.-naturwiss. Cl., Wien, 48.Bd., 1.Abth.). 8vo. S.104-114. Preis 450 Euro

Mit sonnigen Grüßen aus Hohenlockstedt
Carsten Möhle
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jan 2009 22:31 #86179
  • MaScWildlife
  • MaScWildlifes Avatar
  • Beiträge: 4
  • MaScWildlife am 04 Jan 2009 21:11
  • MaScWildlifes Avatar
Vielen Dank für die vielen Informationen.

Hat Welwitsch dann überhaupt in Namibia geforscht ? Wenn ja, wie lange ?

MfG
Markus
Letzte Änderung: 04 Jan 2009 22:32 von MaScWildlife.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.