THEMA: Namibia Rundreise Oktober 2009 Tipps ?? ??
09 Dez 2008 17:51 #84392
  • Matou66
  • Matou66s Avatar
  • Blamiere Dich täglich, aber nicht ununterbrochen!
  • Beiträge: 843
  • Dank erhalten: 117
  • Matou66 am 09 Dez 2008 17:51
  • Matou66s Avatar
Hallo,

wir fanden eine gute Karte für NAM völlig ausreichend. Es sei denn, Ihr wollt noch ganz wild irgendwo im Kaokoveld oder so rumfahren. Für TomTom gibt's, glaube ich, keine NAM-Karten. Alternative wäre ein GPS. Das braucht man aber in NAM als \"Normaltourist\" auch nicht.

LG
Dirk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Dez 2008 08:46 #84421
  • Rothk
  • Rothks Avatar
  • Beiträge: 181
  • Rothk am 10 Dez 2008 08:46
  • Rothks Avatar
Hallo Silvi,

wir waren diesen Oktober in Namibia und haben auch den Fish River Canyon auf dem Programm gehabt. Also ich würde ihn auf jeden Fall besuchen. Hast du schon mal überlegt im Canyon Mountaincamp zu übernachten. Die Unterkunft liegt ca. 6 km von der Canyon Lodge entfernt und liegt landschaftlich sehr schön auf dem alten Farmgelände. Dort könnt ihr morgens in aller Frühe wunderbare Spaziergänge unternehmen. Die Unterkunft ist viel günstiger als die Lodge und ihr könnt trotzdem alle Annehmlichkeiten der Lodge nutzen.

Als Unterkunft in Windhoek hätte ich noch ein schönes Guesthouse anzubieten: www.vondelhof.com/ Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt. Ist nahe an der Stadt und die Gastgeberin Yvonne ist sehr nett und hilfsbereit. Allerdings solltet ihr Hunde mögen, denn es gibt dort 2 \"Haushunde\".

Ich habe unseren Reisebericht hier im Forum veröffentlicht. Vielleicht findest du dort ja noch ein paar Anregungen und Info.

Karin
Gruß
Karin


Tourists bring back souvenirs ... travellers bring back stories
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Dez 2008 10:58 #84432
  • klaus63
  • klaus63s Avatar
  • Beiträge: 610
  • Dank erhalten: 158
  • klaus63 am 10 Dez 2008 10:58
  • klaus63s Avatar
Hallo Silvi,

eine Straßenkarte reicht für die Standardrouten in Namibia meines Erachtens völlig aus. Ich finde die Beschilderung auch der Schotterstrecken ziemlich gut.

Den Fish River Canyon fand ich recht schön, würde ihn aber nicht zu den absoluten Höhepunkten Namibias rechnen. Die Strecke bis runter zieht sich ziemlich, so dass man viel Fahrerei in den Urlaub hineinbringt. Aber ich habe es auch nicht übers Herz gebracht, den Canyon einfach auszulassen. Eine Gewissensfrage also!

Gruß

Klaus
Der Tourist zerstört, was er sucht, indem er es findet.
(Hans Magnus Enzensberger)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.