• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Kennt jemand Damir-Reisen?
01 Dez 2008 17:26 #83582
  • anbet
  • anbets Avatar
  • Beiträge: 28
  • anbet am 01 Dez 2008 17:26
  • anbets Avatar
Hallo zusammen,

wir sind gerade bei der Planug unserer Namibia-Botsuana Reise.

Als Afrika-Neulingen tauchen natürlich tausend Fragen auf....
Ursprünglich wollten wir mit einem Mietwagen Namibia-Botsuana erkunden. Nach der Lekture eines Reiseführers scheint es auf Grund der Straßenverhältnisse zu gefährlich (bzw. unmöglich) zu sein in Botsuana insbesondere in den dortigen Nationalparks rumzufahren.
Wir sind jetzt auf Damir-Reisen gestoßen, die mit ihrer Tour (leider nur) fast alle unsere Wünsche abdecken und dazu noch erschwinglich sind.

- Hat jemand von Euch schon eine Reise mit Damir-Reisen in Namibia-Botsuana unternommen? Wie war's?

Noch haben wir die Selbstorganisation der Reise nicht ganz abgeschrieben und denken auch daran nur Botsuana mit dem Chobe Nationalpark und Okavango Delta separat zu buchen und den Rest alleine zu organisieren.

Kennt ihr einen Reiseveranstalter, der nur den Baustein Chobe Nationalpark, Okavango Delta anbietet?

Es würde uns freuen, wenn ihr uns eure Erfahrungen mitteilen würdet:)

Beste Grüße
anbet
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Dez 2008 17:31 #83584
  • inimu
  • inimus Avatar
  • Beiträge: 221
  • Dank erhalten: 56
  • inimu am 01 Dez 2008 17:31
  • inimus Avatar
Hallo Anbet,
wir haben den Baustein Botswana Special \"Chobe & Okavango\" bei Venter Tours gebucht. Leider können wir Euch keine Erfahrungen mitteilen, weil wir erst in der letzten Augustwoche 2009 fahren.
Viele Grüsse
Inimu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Dez 2008 17:44 #83588
  • Duma
  • Dumas Avatar
  • Beiträge: 273
  • Dank erhalten: 6
  • Duma am 01 Dez 2008 17:44
  • Dumas Avatar
Hallo Anbet,

kann das sein das du Diamir Reisen meinst?

Jürgen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Dez 2008 17:48 #83589
  • Rodrigo
  • Rodrigos Avatar
  • Dumela
  • Beiträge: 1125
  • Dank erhalten: 382
  • Rodrigo am 01 Dez 2008 17:48
  • Rodrigos Avatar
Hallo, Anbet,
wer sagt denn solchen Unsinn? Zu gefährlich wg. der Straßenverhältnisse? UNSINN!!! Man braucht, ich gebe es zu, für vieles/manches immer noch 4x4 (Ich habe schon viele Tiefstsandstrecken hinter mich gebracht - und bin NIE steckengeblieben!). Aber die Hauptverkehrsstrecken sind mittlerweile alle asphaltiert (ich bin die 'Transkalahari' in den achtziger Jahre mehrmals gefahren, nichts war asphaltiert, ein Schlagloch grenzte ans andere, grauenhaft - heute: Du schwebst!), die Pisten in den Parks sind alle zu befahren, viele mit 2x4. Und der Rest ist mit einem 4x4 leicht zu schaffen. Man muss sich halt vorher informieren. Es gibt zugegebenermaßen schwierige Abschnitte - aber man kann ja seine Tour darum herum planen, wenn man will.
Nein, Du brauchst keinen Reiseanbieter, das kannst Du alles alleine machen und die Reise auf Dich selbst zuschneidern. Kostet Zeit und viel Lektüre und manchmal Nerven - aber kein zusätzliches Geld. Aber ist das nicht etwas Schönes??? Bring Dich nicht um dieses Vergnügen ...
Wolff-Rüdiger
Omnia vincit amor
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Dez 2008 17:51 #83591
  • anbet
  • anbets Avatar
  • Beiträge: 28
  • anbet am 01 Dez 2008 17:26
  • anbets Avatar
Hallo Jürgen,

in der Tat ich meine Diamir-Reisen:)

Viele Grüße
Anja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Dez 2008 17:56 #83593
  • anbet
  • anbets Avatar
  • Beiträge: 28
  • anbet am 01 Dez 2008 17:26
  • anbets Avatar
Hallo Wolff-Rüdiger!

Ich bin beeindruckt von den schnellen Antworten.
Kann man Deiner Meinung nach im März den Chobe-Nationalpark, den Etosha Nationalpark etc. mit einem normalen PKW befahren? Zumindest bis zu den Camps? Oder würdest Du trotzdem einen 4*4 empfehlen?


Anbet
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2