• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: ebenfalls das erste mal in nam...
26 Apr 2008 23:04 #66557
  • mahalba
  • mahalbas Avatar
  • Beiträge: 29
  • mahalba am 26 Apr 2008 23:04
  • mahalbas Avatar
hi fomis,

ich würde gerne mal unsere reiseroute(n) hier reinstellen und euch fragen, ob das für \"anfänger\" too much ist und nur in stress ausartet oder ob das ganz in ordnung ist. für tipps in sachen camping oder überhaupt wäre ich euch auch sehr dankbar :)
so - am 23.5. solls also losgehen! wir fliegen für 3 wochen in dieses sagenhafte land, und werden dort mit einem 4x4 mit dachzelt unterwegs sein.
ankommen morgens recht früh in wdh, auto abholen, einkaufen - ja und dann schon die erste frage: besser eine nacht da bleiben oder gleich die 270 km zur bagatelle kalahari game ranch fahren?
dort dann eine nacht bleiben, und dann schon die nächste entscheidung: zum fischfluss runter und dort 1-2 nächte i.canyon road house/canyon lodge bleiben und über klein-aus (dort eine nacht?) weiter oder gar den süden lassen und gleich nach aus...? wenn wir bis runter fahren - schafft man es gut von höhe mariental bis ai-ais etwa in einem rutsch durch zu fahren, oder besser stop in keetmanshoop o.ä.?

danach sossusvlei, sesriem und naukluft (sicher 2-3nächte), weiter nach swakop, zu den seals und dann weiter richtung brandberg und spitzkoppe.

zu diesem punkt der reise haben wir noch keinen plan wie lang wir da wohl bleiben wollen /sollen. für etosha haben wir 3 nächte eingeplant, und wollen dann über waterberg (1-2 nächte) wieder nach wdh.

hm, vielleicht wird uns der eine oder andere tip etwas weiterhelfen - bin schon gespannt.

lg petra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Apr 2008 19:15 #66592
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2479
  • Dank erhalten: 1416
  • Jambotessy am 27 Apr 2008 19:15
  • Jambotessys Avatar
Hallo mahalba,

das ist natürlich Ansichtssache, ob man den Süden nun anfährt oder nicht!!!
Ich kann nur sagen, dass wir bereits 8 X Nambia,Botswana und Zambia bereist haben und noch nie südlicher als Sossusvlei waren.
Auf deiner geplanten Tozr siehst du leider nicht wirklich \"Afrika\" - das würdest du eher im Ovamboland oder noch besser Richtung Caprivi erleben.

Zu deinen anderen Fragen- ich würde auf jeden Fall die erste Nacht in der Nähe Windhoeks einplanen. Nach einem anstrengen Flug, Wagenübernahme, Einkauf ist es m.E. das Beste. Nicht umsonst verursachen Deutsche Touris relativ viele Unfälle in Namibia- sie fahren zu schnell und sind immer auf der Flucht; relaxen ist angesagt- ihr habt doch Urlaub.
Etoscha - 3 Tage sind schon okay, jedenfalls, wenn man das 1. Mal dort unten ist.
Spitzkoppe und Brandberg sind wirklich toll, da kann man schöne Wanderungen machen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall einen ganz tollen Urlaub in Namibia.

Wir fahren leider erst wieder März/April 2009 hin, planen aber auch jetzt schon.
Grüße Jambotessy:)
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 18 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika/ 17x mit dem Dachzelt. 1x ohne Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Apr 2008 19:43 #66596
  • Juergen
  • Juergens Avatar
  • Beiträge: 114
  • Dank erhalten: 3
  • Juergen am 27 Apr 2008 19:43
  • Juergens Avatar
Hallo Ihr,

und von wegen Unfall und zu schnell gefahren:
Das schaut dann so oder so ähnlich aus, wie hier
gesehen im Etosha Park zwischen Halalai und
Namutoni.
Ein voll besetzter VW Bus gegen einen Bakkie!

Deshalb immer schön vorsichtig sein und langsam
fahren!

Take care!!

LG

Juergen
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Apr 2008 20:33 #66605
  • chrissie
  • chrissies Avatar
  • Beiträge: 2434
  • Dank erhalten: 5123
  • chrissie am 27 Apr 2008 20:33
  • chrissies Avatar
Auch wenn wir damals keine Übernachtung in Windhuk eingeplant hatten, würde ich sie euch empfehlen. Ihr könnt es ruhiger angehen lassen und falls es Probleme mit dem Fahrzeug (oder gar mit dem nicht mitgekommenen Gepäck) gibt, könnt ihr noch mal zur Mietwagenstation fahren.
Wir waren auch drei Wochen in Namibia und waren nicht südlicher als die Tirasberge, um für die anderen Gebiete mehr Zeit zu haben und öfter mal zwei oder mehr Nächte an einem Ort zu haben.
Gruss Chrissie
___________
Namibia 2012DVD
Suedafrika DVD
Botswana DVD
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Apr 2008 20:37 #66606
  • Bazi
  • Bazis Avatar
  • Allegra
  • Beiträge: 2721
  • Dank erhalten: 295
  • Bazi am 27 Apr 2008 20:37
  • Bazis Avatar
mahalba schrieb:
hi fomis,

ich würde gerne mal unsere reiseroute(n) hier reinstellen und euch fragen, ob das für \"anfänger\" too much ist und nur in stress ausartet oder ob das ganz in ordnung ist. für tipps in sachen camping oder überhaupt wäre ich euch auch sehr dankbar :)
so - am 23.5. solls also losgehen! wir fliegen für 3 wochen in dieses sagenhafte land, und werden dort mit einem 4x4 mit dachzelt unterwegs sein.
ankommen morgens recht früh in wdh, auto abholen, einkaufen - ja und dann schon die erste frage: besser eine nacht da bleiben oder gleich die 270 km zur bagatelle kalahari game ranch fahren?

Besser eine Nacht ausschlafen.


dort dann eine nacht bleiben,

Ist sehr schön dort. Vielleicht 2 Nächte einplanen (aber Ansichtssache)


und dann schon die nächste entscheidung: zum fischfluss runter und dort 1-2 nächte i.canyon road house/canyon lodge bleiben und über klein-aus (dort eine nacht?) weiter oder gar den süden lassen und gleich nach aus...? wenn wir bis runter fahren - schafft man es gut von höhe mariental bis ai-ais etwa in einem rutsch durch zu fahren, oder besser stop in keetmanshoop o.ä.?

Mein Vorschlag: nur bis Keetmanshoop fahren. Uebernachten im Mesosaurus Camp.

Ich würde danach das Cannon Roadhause (ist etwas billiger, Canyon Lodge dafür teurer aber auch schöner?)

Von da geht es schon in einem Tag über Ai Ais bis Aus. Oder aber wieder zurück über Seeheim nach Aus. Die Fahrt ist etwas kürzer, aber über Ai Ais ist es interessanter


danach sossusvlei, sesriem und naukluft (sicher 2-3nächte), weiter nach swakop, zu den seals und dann weiter richtung brandberg und spitzkoppe.

Sossusvlei (von Aus aus über die D707), Sesriemen finde ich ok. In Swakopmund würde ich 2-3 Nächte einplanen.

zu diesem punkt der reise haben wir noch keinen plan wie lang wir da wohl bleiben wollen /sollen.

Für Brandberg und spitzkoppe wäre mein Vorschlag 2 Nächte. Am Brandberg die Umgebung erkunden und etwas relaxen

für etosha haben wir 3 nächte eingeplant, und wollen dann über waterberg (1-2 nächte) wieder nach wdh.

Etosha meiner Meinung nach ok.
Manche finden 3 Nächte zu kurz. Aber auch wieder Ansichtssache.
In der Gegend um den Waterberg würde ich, vor dem Rückflug, wieder 2 Tage einplanen.




hm, vielleicht wird uns der eine oder andere tip etwas weiterhelfen - bin schon gespannt.

lg petra

Liebe Grüsse
Gisela
Letzte Änderung: 27 Apr 2008 20:42 von Bazi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Apr 2008 22:31 #66625
  • mahalba
  • mahalbas Avatar
  • Beiträge: 29
  • mahalba am 26 Apr 2008 23:04
  • mahalbas Avatar
hallo jambotessy,

hm, das mit \"nicht das wirkliche afrika sehen\" kann ich mir sogar vorstellen, da es jedoch das erste mal überhaupt afrika ist, glaube ich dass es ganz gut ist erstmal langsam anzufangen. wir werden uns wohl auch erst mal an alles herantasten und womöglich auch zu wiederholungstätern werden ;) vielen dank für deine infos.

lg petra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2