THEMA: Mosambik - Inhambane / Camping
29 Mai 2007 11:11 #38627
  • uwe1025
  • uwe1025s Avatar
  • Beiträge: 136
  • uwe1025 am 29 Mai 2007 11:11
  • uwe1025s Avatar
Hallo,
zu Beginn unserer Reise (Mitte Juli 2007) wollen wir von Südafrika aus für ein paar Tage zum Relaxen an die Strände rund um Inhambane (diese sollen besonders schön sein). Hierbei tun sich noch ein paar Fragen auf:

  • Wie sind die Straßen derzeit bis nach Inhambane? Ist das in einem Tag von der südafrikanischen Grenze zu schaffen?
  • Welchen Campingplatz könnt ihr empfehlen (wir haben gehört, dass der White Sand Campingplatz sehr schön sein soll)?
  • Wie ist der neue, kleine Grenzübergang bei Massingir nach Südafrika (auf der Höhe des Olifants Camps / Krüger National Park)? Wir sind mit einem 4x4 unterwegs.
  • Was habt ihr für Erfahrungen in Mosambik außerhalb von Maputo gemacht?
  • Über ein paar Antworten würden wir uns sehr freuen.

    LG Uwe

    www.derknipser.net
    "Colors of Africa" - die ersten Fotos unserer Afrikareise 2011 sind online!

    Uwe Hasubek Photography
    Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
    29 Mai 2007 11:35 #38629
    • kalachee
    • kalachees Avatar
    • Beiträge: 826
    • Dank erhalten: 1742
    • kalachee am 29 Mai 2007 11:35
    • kalachees Avatar
    Hallo Uwe

    Kann dir nicht alle Fragen beantworten und meine Erfahrungen aus Mosambik liegen nun auch schon zwei Jahre zurück. Trotzdem:

    Ich denke nicht, dass es von der Grenze bis Inhambane in einem Tag zu schaffen ist. Allerdings waren sie im Mai 2005 zwischen Maputo und Xai-Xai heftig am bauen, dieser Streckenabschnitt dürfte zügig zu befahren sein. Ich würde in Praia do Xai-Xai oder auch etwas weiter nördlich einen Zwischenstopp einlegen.

    Die Strände um Inhambane (Ponta de Barra) sind wirklich traumfhaft, wenn nicht gar paradiesisch. Wir waren für eine Woche in der Barra Reef Lodge, dort ist Camping allerdings nicht möglich (Bungalows und Backpacker-Unterkunft). Aber die Anlage dort ist wirklich bombastisch, nettes Restaurant/ Bar mit kleiner, aber guter Karte zu sehr vernünftigen Preisen.

    Aber in Ponte de Barra reihen sich die Campismo/ Lodges aneinander, dort findet ihr ganz bestimmt was schönes.

    In Mosambik haben wir im allgemeinen nur die besten Erfahrungen gemacht und ich würde jederzeit wieder hin gehen.

    Hoffe, das hilft ein wenig weiter.

    Grüsse,
    Samuel.
    Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
    29 Mai 2007 15:44 #38647
    • uwe1025
    • uwe1025s Avatar
    • Beiträge: 136
    • uwe1025 am 29 Mai 2007 11:11
    • uwe1025s Avatar
    Hallo Samuel,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Zu welcher Jahreszeit bist du denn da gewesen? Wie warm war es?

    Vielleicht gibt es ja noch irgend jemanden, der vor kurzen da gewesen ist. Ist noch etwas von den starken Regenfällen zu sehen?

    Gruß
    Uwe
    www.derknipser.net
    "Colors of Africa" - die ersten Fotos unserer Afrikareise 2011 sind online!

    Uwe Hasubek Photography
    Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
    29 Mai 2007 18:16 #38664
    • Andreas Cierpka
    • Andreas Cierpkas Avatar
    • Beiträge: 2727
    • Dank erhalten: 11
    • Andreas Cierpka am 29 Mai 2007 18:16
    • Andreas Cierpkas Avatar
    Ist das in einem Tag von der südafrikanischen Grenze zu schaffen?

    Es kommt darauf an, von wo aus ihr startet. Wir sind in ca. 10 Std. von Johannesburg (Florida) aus bis nach Macia gefahren. Es kommt aber auch darauf an, wie lange ihr für die Grenzformalitäten benötigt.
    Wie ist der neue, kleine Grenzübergang bei Massingir nach Südafrika

    Bei Massingir ist das Parkgate für den Greater Limpopo Park. Die Grenze heist Giriyondo. Ihr habt zwei Möglichkeiten dort in der Nähe zu übernachten. Auf den neuen Campingplatz in der Nähe vom Mopani Rest Camp oder bei Letaba. Letaba ist etwas günstiger, da ihr die Zeit zum game drive nutzen könnt bis die Grenze aufmacht.
    Was habt ihr für Erfahrungen in Mosambik außerhalb von Maputo gemacht?

    Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht. Die einst gefürchteten Roadblocks waren kein Problem und wir haben auch keine Strafe für irgendetwas zahlen müssen. Dei Leute waren alle sehr freundlich und hilfsbereit. Manchmal muss man aber eine gewisse mürrrische Art hinnehmen, aber das kommt einfach am Bürgerkrieg.


    GANZ WICHTIG:
    Bei der Einreise müsst ihr ein Zollblatt ausfüllen. Dort müsst ihr Wertgegenstände aufführen. Es sind nur 5 Zeilen vorhanden. Da gehört unbedingt das Auto, Kühlschrank, Kameraausrüstung etc drauf. Dahinter ist ein Wert einzutragen. Gebt blos nicht den reellen Wert an! Der wird nämlich dann verwendet, wenn euch etwas geklaut wird! Da ihr ja keinen Beweis habt, zahlt ihr dann Importsteuer. Unsere Fotoausrüstung liegt bei etwa 13.000 € angegeben haben wir einen Gesamtwert von 5000 Rand! Den Landrover haben wir mit 20.000 Rand angegeben.
    Ein Gast bin ich im fremden Land geworden.
    Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
    29 Mai 2007 19:13 #38669
    • uwe1025
    • uwe1025s Avatar
    • Beiträge: 136
    • uwe1025 am 29 Mai 2007 11:11
    • uwe1025s Avatar
    Hallo Andreas,

    vielen Dank für deine Infos.

    Wir werden direkt an der mosabikanischen Grenze (Crocodile Bridge im Krüger NP) übernachten, bevor es los geht. Um Zeit zu sparen haben wir auch schon das Visum (ist hier zwar etwas teurer, aber was man hat, hat man...).
    Auf den neuen Campingplatz in der Nähe vom Mopani Rest Camp oder bei Letaba. Letaba ist etwas günstiger, da ihr die Zeit zum game drive nutzen könnt bis die Grenze aufmacht.
    Das Letaba Camp ist in Südafrika. Wir wollen von Mosambik via Giriyondo nach Südafrika wieder einreisen. Wir bräuchten daher eine Übernachtsmöglichkeit / Campingplatz in Mosambik in der Nähe von Massingir.
    Bei der Einreise müsst ihr ein Zollblatt ausfüllen.
    Darüber habe ich im Reiseführer von Ilona Hupe nichts finden können. Aber trotzdem vielen Dank für den heißen Tip!
    Wann seid ihr in Mosambik gewesen?

    LG Uwe

    www.derknipser.net
    "Colors of Africa" - die ersten Fotos unserer Afrikareise 2011 sind online!

    Uwe Hasubek Photography
    Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
    29 Mai 2007 19:37 #38673
    • Andreas Cierpka
    • Andreas Cierpkas Avatar
    • Beiträge: 2727
    • Dank erhalten: 11
    • Andreas Cierpka am 29 Mai 2007 18:16
    • Andreas Cierpkas Avatar
    Wir bräuchten daher eine Übernachtsmöglichkeit / Campingplatz in Mosambik in der Nähe von Massingir.

    Campismo Aguia Pesqueira im Nationalpark oder das Community Camp ausserhalb bei Massingir.

    Bei der Einreise müsst ihr ein Zollblatt ausfüllen.
    Ist kein Problem, da es direkt bei der Einreise ausgefüllt wird. Ist - glaube ich - ein dreifacher Durchschlag. Davon behaltet ihr einen.

    Wann seid ihr in Mosambik gewesen?
    Waren Sep/Okt 2006 mit unseren südafrikanischen Freunden dort. Deshalb war es für uns wesentlich einfacher und weniger nervenaufreibend. Ihr braucht eine 3rd Party insurance. Die gibt es in einem separaten Gebäude (Wenn ich mich recht erinner - blaue Umrandung und Glasfasade von der Decke bis zum Boden. Wenn ihr nach den südafrikanischen Formalitäten auf mozambikanischer Seite aussteigt, sind Helfer da. Lasst euch helfen! Es geht schneller und die wissen genau was ihr braucht. 50 - 100 Rand ist ihr Lohn.
    Ein Gast bin ich im fremden Land geworden.
    Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.