THEMA: Maputo
18 Mär 2007 10:30 #33434
  • jenssc
  • jensscs Avatar
  • Beiträge: 100
  • jenssc am 18 Mär 2007 10:30
  • jensscs Avatar
Ich möchte meine nächste Rundreise durch das südliche Afrika in Maputo beginnen .
Leider habe ich null Erfahrung mit Mosambik . Portugiesisch sprechen kann ich auch nicht .
Was kann man in Maputo bieten ? Lohnt es sich länger als einen Tag dort zu bleiben ?
Hat jemand Erfahrung damit und kann mir Ratschläge geben ?

Ich habe geplant , nach Maputo zu fliegen und dann mit Bus weiter nach ZA zu fahren .

Jens
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Apr 2007 18:28 #35628
  • pernille
  • pernilles Avatar
  • Beiträge: 95
  • Dank erhalten: 1
  • pernille am 23 Apr 2007 18:28
  • pernilles Avatar
Hi Jens,

also, es gibt weit schönere Ecken in Mosambik als ausgerechnet Maputo ! Aber es soll ja nur der Startpunkt für Südafrika sein, ok, schade eigentlich, denn der Rest von Mosambik ist der Hammer !

Meiner Ansicht reicht ein Tag in Maputo. Die Sehenswürdigkeiten in der Baixa, wie der Bahnhof, die Kathedrale, Casa de Ferro und ein paar andere Sachen, die man im Vorbeilaufen so sieht, sind sehr schnell abgehakt, die Museen kann ich nicht beurteilen. Es lohnt noch ein Abstecher ins mondäne Viertel Polana mit dem Luxus-Hotel und Präsidentenpalast, tja, und dann ist man eigentlich auch schon durch. Auf den Markt vielleicht noch, der ist auch sehr schön und bunt. Ansonsten ist Maputo eine typische afrikanische Großstadt. Die Spuren des Bürgerkrieges sind noch fast überall zu sehen. Die Stadt hat sich aber auch viel portuguiesischen Kolonial-Charme erhalten mit Straßencafes usw. Ich habe es nicht bereut, mir Maputo angesehen zu haben für 1 Tag, aber länger ? Ja, 1 Nacht noch, um das angeblich sehr gute nightlife auszutesten. Aber bloß nicht alleine ! Auch sonst: Maputo ist leider genauso kriminell, wie so viele andere afrikanische Städte. Also Vorsicht !

Gruß, Pernille
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Apr 2007 19:58 #35632
  • www.dt800.de
  • www.dt800.des Avatar
  • Beiträge: 221
  • Dank erhalten: 7
  • www.dt800.de am 23 Apr 2007 19:58
  • www.dt800.des Avatar
Hi Jens,
natürlich will ich Dir das nicht kaputt machen, aber ich bin überzeugt, Maputo ist weit krimineller als das restliche Afrika.
Schon auf der Strasse montieren sie Dir am Auto alles ab was auf die Schelle geht. Die Polizei ist nur auf Abzocke aus.
Auch die Strassenkinder sind ein massives Problem. Dazu kommen die vielen bewaffneten Überfälle an der Grenze zu RSA.
Einiges, leider nicht allzuviel steht bei mir unter \"Mosambik\"
Gruss
Roland
www.dt800.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Apr 2007 10:45 #35680
  • Sanne
  • Sannes Avatar
  • Beiträge: 2089
  • Dank erhalten: 1168
  • Sanne am 24 Apr 2007 10:45
  • Sannes Avatar
Hallo Jens,

wir haben vom Krügerpark nur einen Abstecher nach Maputo gemacht: 1 Tag, 1 Nacht. Der Weg nach Maputo war sehr schön. Die \"Einwanderung\" nach Mozambique extrem aufwendig. Wir sprechen auch kein Portugisisch und die Verhandlungen über die Preise, die man für Ein- und Ausreise zu zahlen hat, entsprechend schwierig. Maputo selbst hat uns nicht sehr gut gefallen, unsere Erfahrung sind denen von pernille sehr ähnlich. Einige Sehenswürdigkeiten sind sehr schön, aber auch schnell besichtigt. Das Auto haben wir nicht sehr gern verlassen und sehr vertrauenswürdig wirkte die Polizei auf uns auch nicht.
Ob Maputo wirklich krimineller als andere afrikanische Städte ist, können wir nicht beurteilen, da wir soviele Städte auch nicht kennen. Subjektiv haben wir uns dort aber am unwohlsten gefühlt. Was vor allem daran lag, dass bei jedem Aussteigen aus dem Auto auf einmal zig Leute um uns rum waren: Händler, Bettler etc. und unheimlich viele Strassenkinder.
Mozambique wollen wir gern noch einmal bereisen, es soll ja sehr schöne Ecken geben. Maputo würden wir aber sicher nicht noch einmal wiederholen.
Herzliche Grüße
Sanne
"Der letzte Beweis von Größe liegt darin, Kritik ohne Groll zu ertragen." Victor Hugo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.