THEMA: Familienreise mit Tiererlebnissen
21 Feb 2020 10:46 #580661
  • Burkhard
  • Burkhards Avatar
  • Beiträge: 232
  • Dank erhalten: 207
  • Burkhard am 21 Feb 2020 10:46
  • Burkhards Avatar
Jumpi2004 schrieb:
3. Wie lassen sich die Unterkünfte in Namibia in der Regel buchen? In Europa geht ja viel über booking.com, doch irgendwie finde ich viele der hier beschriebenen Unterkünfte dort gar nicht.

Ich mache es seit Jahren immer direkt über die Homepages der Unterkünfte. Kann mich nicht erinnern, dass es mal irgendwo schief gegangen ist. Diese Homepages habe ich praktisch immer über die Google-Suche gefunden.

Zu Anfang war ich auch etwas skeptisch, aber viele bieten auch Online-Buchungen (mit direkter Verfügbarkeits-Abfrage, oft über "Nightsbridge") an. Mag sein, dass ich nicht immer das Ober-Schnäppchen geschossen habe damit, aber egal, es hat funktioniert.
So langsam vertraue ich dem System wirklich. Alles zusammen immer etwas zeitaufwendig, aber was solls, steigert die Vorfreude.
Direkte EMail Anfragen habe ich selten gemacht, klappte aber auch meistens gut.

Zur "Planung" und "Orientierung" (Preisniveau, Air-Condition ;) ) nutze ich vorab diese Map (ist auch hier im Forum irgendwo verlinkt)
map.namibian.org/
Gruß
Burkhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jumpi2004
22 Feb 2020 16:31 #580729
  • Jumpi2004
  • Jumpi2004s Avatar
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 1
  • Jumpi2004 am 22 Feb 2020 16:31
  • Jumpi2004s Avatar
Lieber Christian,

vielen Dank für die Anmerkungen zu Nachdenken.
Ich kenne Namibia (nur) im Dezember und Januar. Ich weiß, dass die Hitze ganz schön anstrengend sein kann. Trotzdem empfand ich sie, sicher aufgrund der geringen Luftfeutigkeit, immer angenehmer als Tage mit ähnlichen Temperaturen in Deutschland. Trotzdem habe wir das auf dem Schirm.
Gerade wegen der Hitze wollten wir ein paar Tage an der Küste bleiben, um dort vielleicht dann auch mal durchatmen zu können. Nun sagst Du, dort wäre in der Weihnachts- und Silvesterzeit sehr viel los. Meinst Du, für Namibia-Verhältnisse viel los? Oder erinnern die Promenaden von Swakopmund und Walvisbay dann eher an die Karlsbrücke in Prag oder der Markusplatz in Venedig zur Hauptsaison? Wir würden dort auch gerne dort eine Robbentour machen. Kann man das über Levo-Tours buchen oder gibt es da bessere Anbieter. Irgendwo habe ich auch gelesen, man soll es besser nicht vorbuchen, weil das Wetter nicht unbedingt mitspielt. Aber wenn so viele Touristen gerade vor Ort sind...?

Zu den Geparden: Der Wunsch, diese Tier aus der Nähe zu sehen, steht ganz oben auf der Wunschliste meines Sohnes. Ich habe von Otjitotongwe gelesen und da stand viel über Tierschutz, es schien mir eine gute Idee dahinter zu stecken. Wo gäbe es denn noch Gelegenheit, Geparden aus der Nähe zu sehen. Beim Cheetah Conservation Fund steht, dass Kinder an den Fahrten nicht teilnehmen dürfen. Wäre Dusternbrook eine Alternative? Das habe ich jetzt erst entdeckt und wir könnten es am Ende der Reise einplanen.


Danke und beste Grüße,
die Antje
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Feb 2020 16:37 #580730
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10097
  • Dank erhalten: 7565
  • Logi am 22 Feb 2020 16:37
  • Logis Avatar
Jumpi2004 schrieb:
Meinst Du, für Namibia-Verhältnisse viel los?

Für Namibia Verhältnisse viel los! ;)

Zum Vergleich: in Namibia leben 2,82 Einwohner pro km² und in Deutschland sind es 232 Einwohner pro km² . Da hat man ganz andere Vorstellungen von "viel los".

LG
Logi
Letzte Änderung: 22 Feb 2020 17:17 von Logi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jumpi2004
22 Feb 2020 16:43 #580731
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10097
  • Dank erhalten: 7565
  • Logi am 22 Feb 2020 16:37
  • Logis Avatar
Jumpi2004 schrieb:
Der Wunsch, diese Tier aus der Nähe zu sehen, steht ganz oben auf der Wunschliste meines Sohnes.

Das mag ja sein, dennoch müssen sich auch die Wünsche Eurer Kinder den Gesetzen unterwerfen. Und es ist nun einmal so, dass diese Art von Wildtier Begegnungen (Otjitotongwe) in Namibia seit Jahren schlicht verboten sind.
Jumpi2004 schrieb:
Beim Cheetah Conservation Fund steht, dass Kinder an den Fahrten nicht teilnehmen dürfen.

Wo hast Du das denn gelesen? www.cheetahecolodge.com/activities/

Bei unseren Besuchen waren immer Kinder dabei!

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jumpi2004
22 Feb 2020 20:54 #580740
  • Wild Dog
  • Wild Dogs Avatar
  • Beiträge: 74
  • Dank erhalten: 211
  • Wild Dog am 22 Feb 2020 20:54
  • Wild Dogs Avatar
Hallo Antje
Wir waren, ohne das zu planen, im 2017 in der Sophienhof Lodge bei Outjo (tolle Bungalows und auch Campsites). Dort haben sie Strausse und Geparde in grossen Gehegen. Es werden entsprechende Fütterungsführungen angeboten. Ob Kids erlaubt sind, weiss ich nicht. Auf der Webseite oder per Mail wirst du sicher mehr erfahren. Abends werden noch Stachelschweine gefüttert. Die Geparden sollen gejagt oder als zurückgelassenes Jungtier aufgenommen worden sein. Uns schien es, dass es den Tieren, obwohl in Gefangenschaft, gut ging und dass die Besitzer der Lodge kein Touri-Highlight schaffen sondern den Tieren Rechnung tragen wollen. Um die Bungalows streifen Dassis und beim Pool hat es unzählige Toccos. Wenn ich noch ein Kind gewesen wäre, hätte ich mich kaum vom Fleck bewegen lassen....
Lg
Nicole
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jumpi2004
24 Feb 2020 22:41 #580933
  • Jumpi2004
  • Jumpi2004s Avatar
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 1
  • Jumpi2004 am 22 Feb 2020 16:31
  • Jumpi2004s Avatar
Hallo Logi,
genau auf dieser Seite habe ich das gelesen: Kinder erst ab 16.
Vielleicht wäre ja auch Düstenbrook eine Alternative, um Geparden zu sehen. Ist das dafür empfehlenswert?
LG, die Antje
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.