THEMA: Letzttätertour in Namibia
02 Jun 2019 15:41 #557879
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26618
  • Dank erhalten: 22749
  • travelNAMIBIA am 02 Jun 2019 15:41
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Burschi,
Dafür ist Cafe´Schneider wieder geöffnet, allerdings an anderer Stelle, nämlich im Sanlam Center in der unteren Etage, Eingang gleich neben Wecke und Voigts, dann um die Ecke rechts.
Carl List Mall. Sanlam Centre ist das über die Fidel Castro St, dort wo die deutsche Botschaft. Nur als Hinweis :-)

Liebe Grüße
Christian
Vom 15. Dezember 2021 bis 9. Januar 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs

Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. Dezember 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage vom Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form") (3) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung, (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.
Am 15. November wurde Trusted Travel eingeführt (ab 16.01.2022 verpflichtend bei Einreise und bei Ausreise, sofern ein Test nötig ist)! Mehr Informationen: www.namibia-forum.ch...elSystem28102021.pdf bzw. www.namibia-forum.ch...eingefu%CC%88hrt.pdf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: buma, Logi
03 Jun 2019 06:10 #557908
  • Burschi
  • Burschis Avatar
  • "Es irrt der Mensch, solang er strebt!"
  • Beiträge: 3863
  • Dank erhalten: 4832
  • Burschi am 03 Jun 2019 06:10
  • Burschis Avatar
Guten Morgen,
von Omaruru geht es nun weiter in die nicht weit entfernt gelegene "Erongo Wildernes Lodge". Hier wollten wir erst einmal ausruhen und entspannen, was auch vortrefflich gelang. Die Lodge hat einige einzeln stehende Chalets, die sich in das felsige, mit Büschen besetzte Gelände vortrefflich einfügen und über alles verfügen, was man gerne hat.





Einen großen Wohn-Schlafraum, eine schöne, etwas urige Dusche, eine große Terrasse, von der aus man einen tollen Blick auf die Berge hat. Wir bezogen Chalet Nr. 10, das wohl den schönsten Blick auf den Sonnenuntergang bietet, als auch eine einmalige Kulisse beim Sonnenaufgang.


Sonnenuntergang


Sonnenaufgang
Außerdem gibt es einen kleinen aber sehr sauberen Pool, in dem man sich gut erfrischen kann. Das Essen wird am Abend auf der Terrasse des Restaurants als Menü serviert und ist sehr gut. Wenn man dann noch einen Abend mit Regenkulisse erwischt und so ein romantisches Dinner einnehmen kann, dann ist alles perfekt. Was also will man mehr?


Den Schauer am Abend und am Morgen haben wir auch genossen. Es war eine ganz besondere Stimung, die man nicht so höufig in Namibia erleben kann. Es hatte auch im Gegensatz zu anderen Regionen in Namibia schon vorher ganz gut geregnet, sodass relativ viele Blumen blühten. Unser Guide, mit dem wir am Morgen einen Spaziergang unternahmen, meinte, die Natur spiele hier verrückt, weil nun Blumen blühen und Bäume austreiben, die das ja eigentlich im Frühjahr tun sollten und jetzt sei es ja schließlich (Anfang Mai!) Herbst.
So ergaben sich Stimmungen, die man nicht oft bei den Wanderungen auf dem Lodgegelände findet.



Da für die Anfahrt bis zur Lodge eine 4x4 benötigt wird - PKWs müssen weiter draußen entladen werden und dann muss man mit einem Shuttle zur Lodge - und da die Anzahl der Chalets begrenzt ist, findet man hier keine Busgruppen. So kann man in der Regel die Stille genießen, die man sich gewünscht hat. Außerdem verfügt die Lodge über ein beleuchtetes Wasserloch, zu dem am Abend regelmäßig Tiere kommen. Man hört fast immer den Schrei des Perlkauzes und der Nachtschwalbe.
18x Namibia, 6x Botswana, 6x Südafrika, 4x Simbabwe, 2x Sambia, 1x Tansania, 1x Kenia
Letzte Änderung: 03 Jun 2019 17:19 von Burschi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: gepard63, speed66, Logi, Daxiang, Nachtigall, holgiduke, CuF, Netti59, Malbec, Flash2010 und weitere 6
03 Jun 2019 06:21 #557909
  • Burschi
  • Burschis Avatar
  • "Es irrt der Mensch, solang er strebt!"
  • Beiträge: 3863
  • Dank erhalten: 4832
  • Burschi am 03 Jun 2019 06:10
  • Burschis Avatar
Ach ja, fast hätte ich es vergessen, ihr wollt ja meist auch Tiere sehen. nun, da sind einige, über die ich mich gefreut habe.
Da war zuerst die kleine Felsenagame, die ich aus dem Pool gerettet habe.


Links meine Fingerspitze als Größenvergleich! :laugh: :laugh:
Beim Morgenspaziergang dann waren weitere Kleine zu sehen, wie diese Eidechse:


oder diese hier:


Was ihr seht nichts? Na, dann schaut genau hin. Die Heuschrecke hat eine perfekte Tarnung. Wir haben auch eine Rotflügelschnarrheuschrecke gesichtet, doch ein Foto beim Fliegen - nur hier sieht man die roten Unterflügel! - gelang nicht.
Nicht so viele Besucher werden wohl die putzige Felsenratte beobachten.


Sie war dort, wo auch die Vögel zu beobachten sind. Lange Zeit saß ich an einem offenen Fenster des Lodgerestaurants, um die gefiederten Freunde zu beobachten. Nur zwei davon hier:
1. Der Monteiro-Toko


und 2. die Lieblinge, die es hier in sehr großer Zahl gibt. Man hört sie den ganzen Tag und kann sie am besten kurz nach Sonnenaufgang beobachten, wenn sie sich nach der kühlen Nacht zu Hunderten in den Bäumen aufwärmen und ihr Gefieder neu ordnen. Die "Love-Birds"! :cheer: :cheer:


Zwei Tage auf der Lodge waren eigentlich wenigstens ein Tag zu wenig.
Wenn man hier nicht gerade in der Hochsaison ist, dann ist das ein echter Sehnsuchtsort.
LG Burschi
18x Namibia, 6x Botswana, 6x Südafrika, 4x Simbabwe, 2x Sambia, 1x Tansania, 1x Kenia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, maddy, speed66, Logi, Daxiang, Nachtigall, holgiduke, CuF, Netti59, Malbec und weitere 8
03 Jun 2019 12:22 #557932
  • Lotusblume
  • Lotusblumes Avatar
  • Carpe diem
  • Beiträge: 1592
  • Dank erhalten: 2008
  • Lotusblume am 03 Jun 2019 12:22
  • Lotusblumes Avatar
Hallo Burschi,
gerne begleite ich euch virtuell. Und mancher Seufzer ist gewiss - wir bereisen Namibia regelmäßig seit 1997.

Auch seufze ich, wenn ich mir die Übernachtungspreise der Erongo Wilderness Lodge anschaue - zweimal waren wir dort, letztmalig 2010 und zahlten damals ca. 150 € zu Zweit. Mittlerweile sind daraus fast 400 € :woohoo: geworden.

Ich freue mich auf die Fortsetzung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Burschi, Logi
03 Jun 2019 12:49 #557934
  • wüstenfee
  • wüstenfees Avatar
  • Beiträge: 712
  • Dank erhalten: 218
  • wüstenfee am 03 Jun 2019 12:49
  • wüstenfees Avatar
hallo Burschi,

ich kann es auch nachempfinden .................
wir waren vor 30 Jahren das erste Mal in Namibia ...................
da gab es noch keine Dachzelte, von Bushcamper ganz zu schweigen.
da hat sich doch einiges verändert.
aber die Sehnsucht bleibt ............... nach diesen magischen Orten und Stimmungen.

wir hoffen, dass wir die nächsten Jahre noch fit bleiben um unsere Freunde zu besuchen, und
noch die eine oder andere Tour zu machen.

viele Grüße und alles Gute
Wüstenfee
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy, Burschi
03 Jun 2019 15:27 #557943
  • Berg-Eule
  • Berg-Eules Avatar
  • Beiträge: 2060
  • Dank erhalten: 1194
  • Berg-Eule am 03 Jun 2019 15:27
  • Berg-Eules Avatar
Hallo,

eine besondere Art von Reisebericht, den du uns bietest. Zwar benötige ich keine Tipps mehr - denn wir haben unsere letzte Reise schon hinter uns, ohne es jedoch gewusst zu haben - aber deine besondere Sicht der Dinge verfolge ich gespannt.

Zwar waren wir nur viermal in Namibia, dennoch haben auch wir die Weite und Stille lieben gelernt und an so manchem schönen Ort genossen. Die Sehnsucht bleibt, aber auch die Erinnerung an die vielen schönen Erlebnisse.

Ich freue mich auf die Fortsetzung.
Liebe Grüße von Gabriele


Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert. (Seneca)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy, Burschi, Logi