THEMA: Löwen als Tierart gefährdet !!
09 Feb 2012 14:07 #223743
  • Kleineliebe
  • Kleineliebes Avatar
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 18
  • Kleineliebe am 09 Feb 2012 14:07
  • Kleineliebes Avatar
Hallo, der letzte Beitrag ist ja sehr interessant, zeigt es doch, dass tatsächlich Löwen als "Problemtiere" erschossen werden (mag ja bessern sein als vergiftet, na ja - nicht wirklich). Nun muss ich aber mal ganz dumm fragen: werden denn für "Trophäenjäger" (komischer Begriff) nur männliche und dann auch nur Mähnenlöwen, also wohl adulte Männchen, als "Jagdpermit" (heißt wohl besondere Jagderlaubnis!?!) dann zum Schießen erlaubt?

Da haben es die Löwinnen ja eindeutig besser als schwaches Geschlecht :) ; die jagen doch ansich meist ihr Mittagessen und nicht die (MÄhnen-)Löwen (männl.):( . Der Sinn erschließt sich mir hier nicht so recht mit der Verbindung zwischen "Schäden" bei Nutztieren durch Löwenfraß und dem Abschuss der an der Jagd gar nicht beteiligten Mähnenlöwen :S :S :S .

Ich bin zwar auch Hausfrau, aber nicht nur und anscheinend zu dumm für diese Welt, fragt sich Sabine P.S. Ich würde gerne einmal auf diese Farm fahren und auch einmal Löwenspuren sichten... auch ohne Fotoapparat, falls es damit Berührungsängste geben sollte...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Morgenrot
09 Feb 2012 14:27 #223748
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5462
  • Dank erhalten: 8846
  • Topobär am 09 Feb 2012 14:27
  • Topobärs Avatar
Du vermischst zwei Dinge. Der Abschuß von "Problemtieren" und die Trophäenjagd. Das ist nur in den allerwenigsten Fällen das gleiche.

Bei "Problemtieren" werden die Löwen getötet, die auf den Farmen Schaden angerichtet haben. Da ist es egal, ob Männchen oder Weibchen, ob jung oder alt.

Meiner Ansicht nach wäre es die beste Lösung für den Erhalt, der Löwenpopulation, wenn geschädigte Farmer eine adäquate Entschädigung für getötetes Nutzvieh erhalten. Solche Regelungen gibt es in Deutschland z.B. für von Wölfen und Luchsen gerissenen Nutzvieh.

Wenn man sieht, welche Einnahmen über die Löwen generiert werden (Tourismus und Trophäenjagd) sollte das Geld für solch eine Regelung generell vorhanden sein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: engelstrompete, Kleineliebe
09 Feb 2012 14:30 #223750
  • jaw
  • jaws Avatar
  • Ich will wieder nach Namibia
  • Beiträge: 2027
  • Dank erhalten: 711
  • jaw am 09 Feb 2012 14:30
  • jaws Avatar
Hallo Sabine,
adulte Männchen können Pascha in einem Löwenrudel sein, dann jagen die Weibchen.
jüngere Männchen und solche, die es (noch) nicht zu einem eigenen Rudel gebracht haben leben alleine oder in Junggesellengruppen. Diese sind viel mobiler als die Weibchen mit Jungtieren.
Für den trophäenjäger ist der Kalahari-Löwe mit der dunklen Mähne höchst attraktiv. Dafür wird viel Geld bezahlt. Mit dem Geld könnten z.B. die Schäden durch Weibchen mit Jungen abgedeckt werden. Wo Weibchen sind zieht es immer wieder junge männliche Löwen hin, auf der Suche nach einem Rudel. Deshalb kann sich die Schonung der weiblichen Tiere "lohnen", beschert sie doch Nachwuchs und Anziehungskraft für wandernde Jungesellen.
Es ist nicht immer so, dass Farmer die Raubtiere hassen, aber wenn sie nichts nutzen sondern die eigene Existenz gefährden, dann wird die Bereitschaft zum Arterhalt gering. Bringen sie Nutzen, sieht es doch etwas anders aus.
Das kann man gut finden oder nicht. Ich gehe aber davon aus, dass eine kontrollierte Jagd besser ist als das unkontrollierte Farmabschießen. Und ich glaube auch, dass viele Farmer dafür zu gewinnen sind, wenn das Gesamtbild funktioniert.

Viele Grüße
jaw

P.S. zu der Farm hast du eine pms
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kleineliebe
09 Feb 2012 15:22 #223769
  • Kleineliebe
  • Kleineliebes Avatar
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 18
  • Kleineliebe am 09 Feb 2012 14:07
  • Kleineliebes Avatar
@Topobär: danke für den Hinweis und die Erläuterung(en); nun sieht "frau" klarer: die Problemlöwen sind andere als die Trophäenlöwen - aber dennoch beides einfach Löwen; das wäre ja dann eine Abgrenzung (wenn nicht der ... lassen wir das mal...)
@jaw: auch gerne einmal "danke" gesagt: kontrollierte Jagd ist besser als rücksichtsloses Meucheln... auch ganz gut verstanden

Ergebnis(se) für mich:

1.) es kommt auf die unterschiedlichen Perspektiven an; das sieht Teilnehmer "Steenbok" ja anscheinend genauso (mal Einigkeit) und es kommt

2.)auf eine "Nachhaltigkeit" an (das Wort in aller Munde), kurzum um den Nutzen von und mit Löwen: haben Löwen keinen Nutzen, werden sie erschossen (gemeuchelt, wenn sie Schäden anrichten) und haben sie einen Nutzen, werden sie kontrolliert erschossen (Trophäe). Dann aber später, weil sonst der Mähnenlöwe keine Mähne hat.

3.) Ein toter Mähnenlöwe (Schadlöwe oder Trophäenlöwe)räumt den Platz im Rudel für seinen (ggf. vorhandenen oder erscheinenden) Nachfolger. Tot ist er ja schon, der Mähnenlöwe. Das macht Sinn. Der Schadlöwe dito, gleichfalls mausetot gemeuchelt.

3a) der neue Rudelführer setzt sich durch als neuer Patriarch und frisst auch gleich mal die kleinen Löwenjungen vom alten Vorgänger, weil der neue sich ja jetzt erfolgreich vererben darf - und will. Soll er mal tun! da hat er viel vor - und hoffentlich noch keine Mähne, sonst...

3b) die Löwinnen sind dann ihre (alten) Jungen schon mal los, bekommen aber ja dann neue... also sind die ja auch hinreichend befriedigt! Und haben neue Aufgaben...

4.) Unter dem Strich wäre also ein toter Löwe ein guter Löwe (spitz formuliert, so oder so), denn tot ist er dann doch. Und einen Sinn hat es dann ja auch gehabt - als Bettvorleger oder einfach stumm begraben.

5.) meine persönliche Schlussfolgerung(en) dabei:
5a)irgendwie hatte Teilnehmer "Steenbok" dann ja doch recht mit seiner "Nettigkeit": Soll sich der Mensch einfach einmal selbst abschaffen..." - dann sind die Trophäenjäger weg, die geschädigten Farmer auch, die Schäden sind keine Schäden mehr sondern "Gesetz der Natur: der stärkere frisst den schwächeren..."
und das Forum verarmt...

5b) auch wenn es einem nicht schmeckt oder schmecken sollte, hat die kontrollierte Jagdausübung in Namibia (Unabhängigkeit 1989 - 2012) also in 23 Jahren nicht dazu geführt, dass die Löwen (um die geht es ja, siehe Artikel AZ) bislang ausgerottet worden sind. Wie ich erfahren habe (man lernt immer dazu), ist das Jagdrecht in Namibia genauso wie viele Passagen aus der Namibischen Verfassung in Zusammenarbeit mit deutschen Verfassungsjuristen entstanden. Dann habe die also mal ordentlich gearbeitet :) und Nachbesserungen sind ggf. möglich, nötig, erforderlich?

Nun bin ich im Bilde, danke noch einmal an jaw, dessen Beitrag mal allgemeinverständlich-informativ Licht in mein "Dunkel" gebracht hat.

Ich werde mir einfach einmal vor Ort selbst ein Bild machen und die Löwen mal suchen udn mal schauen, ob es einen Jagdverband in Namibia gibt. Die haben bestimmt auch eine eigene Meinung.

Liebe Grüße an alle Leser, Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Morgenrot
09 Feb 2012 15:41 #223772
  • steenbok
  • steenboks Avatar
  • Beiträge: 143
  • Dank erhalten: 46
  • steenbok am 09 Feb 2012 15:41
  • steenboks Avatar
Interessante Ausführung von Sabine. Glückwunsch! Mal schnell auf den Punkt gebracht, und übersichtlich dazu! :)

Und echt interessant, wie schnell hier manche Forumsteilnehmer in den Vorbeiträgen selbst zu "Löwen" ;) werden. Sei es drum, "Schadlöwe" oder "Trophäenlöwe" oder "Papiertiger" oder gar "Hyäne". Seid nett zueinander! Mit einem Gruß an alle, Steenbok
P.S. Wörter in "..." sind in Anführungsstrichen, weil sie nicht in ihrem eigentlichen Sinn gebraucht werden, sondern eben auch als stilistisches Mittel eine Überspitzung/Übertreibung/Persiflage darstellen. Hinweis aller Lesenden: "hätte ich auch gewusst."
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Feb 2012 08:57 #223952
  • desertwalker
  • desertwalkers Avatar
  • Beiträge: 21
  • desertwalker am 11 Feb 2012 08:57
  • desertwalkers Avatar
Hallo Fomis. Hier eine Info.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.