THEMA: Südafrika oder Namibia im April
19 Jan 2022 15:55 #634986
  • katemzyk
  • katemzyks Avatar
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 1
  • katemzyk am 19 Jan 2022 15:55
  • katemzyks Avatar
Hallo an alle!
Mein Mann und ich (beide Anfang 30 und fit) wollen, nachdem wir Hochzeit und Hochzeitsreise coronabedingt einige Male schieben mussten, endlich mal raus und würden wahnsinnig gerne eine Safari/Afrikareise machen. Nun soll das erstmal nur ein kürzerer Trip werden (2 Wochen) und im April liegen. Wir sind uns noch nicht sicher, ob wir eine Selbstfahrer-Reise machen oder doch lieber eine geführte Kleingruppenreise, da wir nun mal Ersttäter sind.
Hat jemand Erfahrungen, wo man im April die größten Chancen hat was Tiersichtungen anbelangt? Auch Sicherheit ist ein wichtiges Thema. Kann man beide Länder auch gut alleine als Anfänger bereisen? oder gibt es eine klare Tendenz zu einer bestimmten Region bzw einer geführten Tour?

Danke und liebe Grüße
Kate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Jan 2022 16:37 #634989
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27436
  • Dank erhalten: 24295
  • travelNAMIBIA am 19 Jan 2022 16:37
  • travelNAMIBIAs Avatar
Moin Kate,

zu Namibia: April ist so ungefähr die schlechteste Zeit zur Wildbeobachtung die es gibt, da es das Ende der Regenzeit ist. Südafrika und Namibia kannst Du, so wie es der "Großteil" macht, selber erfahren und erkunden. Da brauchst Du keine (Klein)Gruppenreise für. Was eine klassische 2-Wochen-Route für Namibia angeht, empfehle ich Dir: www.namibia-forum.ch...o-sehen-sie-aus.html

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Vom 30. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.6.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <5 Jahre brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Letzte Änderung: 19 Jan 2022 16:59 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
19 Jan 2022 16:43 #634990
  • Hippie
  • Hippies Avatar
  • Beiträge: 389
  • Dank erhalten: 381
  • Hippie am 19 Jan 2022 16:43
  • Hippies Avatar
Hallo Kate,
Tierbeobachtung in Südafrika würde im Krüger schon gehen (wir waren dort schon öfter im April), aber die Südafrikaner sind auch gerne in den Ferien in den Nationalparks, Ostern ist dieses Jahr im April. Das ist nicht zu empfehlen.
Viele Grüße Wolfgang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Jan 2022 16:56 #634992
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6388
  • Dank erhalten: 3402
  • chrigu am 19 Jan 2022 16:56
  • chrigus Avatar
Hallo Kate,

Als Ersttäter, egal ob in Namibia oder Südafrika, werdet ihr trotzdem viele Tiere sehen. Es mag kein Vergleich sein zu Ende Trockenzeit aber immer noch sehr schön.
Nachdem ich wirklich schon sehr oft und zu jeder Jahreszeit im südlichen Afrika war, gehören März und April zu meinen absoluten Favoriten. Es ist deutlich weniger staubig, zum Teil etwas grün, mit bunten Blumen und ein paar Fotowolken. Einfach Traumhaft!

Hier ein paar Bilder welche ich Ende März, Anfang April 2021 in der Etosha gemacht habe.









Herzliche Grüsse
Chrigu
Letzte Änderung: 19 Jan 2022 17:05 von chrigu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah
19 Jan 2022 19:24 #635011
  • Alex_Muc
  • Alex_Mucs Avatar
  • Beiträge: 830
  • Dank erhalten: 693
  • Alex_Muc am 19 Jan 2022 19:24
  • Alex_Mucs Avatar
Hallo,
wie Chrigu und die anderen schon schrieben: Man hat nicht (unbedingt) hunderte Tiere am Wasserloch im Etosha, sieht aber trotzdem Unmengen an Antilopen, fast sicher Elefanten und Nashörner (spätestens an den Wasserlöchern Okaukuejo und Halali abends), Grosskatzen sind wie immer Glückssache.
Auch sind die Tiere breiter verteilt beim frischen Grün, man sieht sie auch friedlich grasen, oder, wie wir, spielen oder stürmen (Zebras) - so ausgelassen sah ich sie in der Trockenzeit zwecks Kraft sparen nie..
Generell ist es mir auch die liebste Zeit fürs Reisen nach Namibia, wobei der April oft schon etwas trockener ist.
Viele Grüße
Alexander
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jan 2022 11:57 #635051
  • Südwesten
  • Südwestens Avatar
  • Beiträge: 20
  • Dank erhalten: 4
  • Südwesten am 20 Jan 2022 11:57
  • Südwestens Avatar
Hallo Kate,
wir machen fast jedes Jahr 2 Reisen nach Namibia. Eine im April und eine Oktober/November. Beide Zeiten gefallen uns sehr gut. Wir haben im Herbst zwar in der Regel mehr Tiere gesehen als im April, aber immer genug. In Südafrika waren wir auch schon Ende März/April, hat uns aber nicht so gut gefallen wie Namibia. Aber das ist nur unsere persönliche Meinung. Da gibt es sicher verschiedene Auffassungen. Wir halten die Sicherheitslage in Namibia für wesentlich besser, so dass man da unbedenklich selber auf Tour gehen kann. Bei einer Selbstfahrertour seid ihr viel flexibler als in einer Gruppe. Daher fahren wir immer alleine oder mit Freunden. Allerdings ist zu unseren Reisezeiten auch fast immer der Inhaber unseres Reiseunternehmens selber im Land mit Kunden unterwegs, so dass wir bei Bedarf immer einen Ansprechpartner hätten. Viel Spaß bei eurer Reise.
LG Christine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.