THEMA: Updates aus Swakopmund
27 Aug 2018 09:31 #530597
  • Stefan-Hannover
  • Stefan-Hannovers Avatar
  • M*A*S*H
  • Beiträge: 96
  • Dank erhalten: 153
  • Stefan-Hannover am 27 Aug 2018 09:31
  • Stefan-Hannovers Avatar
Klar sind die Herstellungs- (Fleisch) bzw. Fangkosten (Austern) günstiger. Ich wäre allerdings gefühlt nicht auf einen derart eklatanten Unterschied gekommen, vor allem, wenn ich die Portionsgrößen (Steak 450gr!!!) mit D. vergleiche -und wir sind preislich in der Gastronomie ziemlich weit unten angesiedelt- alleine den Bezug zu Frankreich und Schottland mit Gastronomiepreisen verkneife ich mir :laugh: ............. verhungern werd ich nicht und freue mich schon auf Surf&Turf, egal in welcher Kombi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Aug 2018 09:57 #530599
  • Brauni
  • Braunis Avatar
  • Beiträge: 336
  • Dank erhalten: 175
  • Brauni am 27 Aug 2018 09:57
  • Braunis Avatar
@Stephan-Hannover
Hallo,
bevor du jetzt wegen der Preise da runter fliegst zum Essen :laugh: denke dran das z.B. das Bedienungsgeld in D im Preis enthalten ist und in Namibia je nach Leistung des Service noch oben drauf kommt. Nur mal so als Randbemerkung.
In D frist der Staat bei deinem Steak auch noch knapp 20% mit. Trotzdem sind die Essenspreise für uns im Vergleich günstig.
Im letzten Urlaub hat meine vom Fach Frau ein ganzen Rinderfilet (ca. 2,3kg) in BOT für umgerechnet 16€ gekauft für den europäischen Markt.

Gruß Joachim
Touristen bringen Souveniers mit nach Hause.
Reisende Geschichten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Aug 2018 09:56 #530866
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26213
  • Dank erhalten: 22162
  • travelNAMIBIA am 29 Aug 2018 09:56
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi zusammen,

mein Feedback zum Altstadt Restaurant. Man muss dazu sagen, dass dieses erst den zweiten Tag offen war, als ich dort war. Es gab definitiv Anlaufschwierigkeiten
- Location sehr schön und da es sich auf viele Räume (historisches Haus, toller Anbau etc) und den großen Garten verteilte, war es gemütlich und nicht zu laut.
- Service (durchweg deutschsprachige Mitarbeiter) war langsam, aber bemüht und stets freundlich
- Wir warteten 90 Minuten auf unser Essen. Das Restaurant war bei Bestellung zu etwa 10 Prozent gefüllt
- Gerichte schwanken zwischen gutem Preis-Lesitungs-Verhältnis und einem PLV jenseits von Gut und Böse. Beispiele. Schweinshaxe war groß und sehr lecker für N$ 165, Schitzel war so klein, dass man es auf dem Teller suchen musste ;-) und kostete N$ 120 (normal sind N$ 110 für ein Schnitzel von der größe einer normalen Pizza)
Zweite Chance? Na klar, denn ich schicke die ersten beiden Punkte v.a. auf die Tatsache, dass das Restaurant gerade erst geöffnet hatte.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. Oktober 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage von Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen von zwei medizinischen Einreiseformularen (in 99,99% wird nur die "Surveillance Form" verlangt) (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars, (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird meist verlangt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Mustang05, Selly
29 Aug 2018 10:08 #530868
  • Cruiser
  • Cruisers Avatar
  • Namibian! Living in SA and NAM!
  • Beiträge: 2531
  • Dank erhalten: 2028
  • Cruiser am 29 Aug 2018 10:08
  • Cruisers Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
- Wir warteten 90 Minuten auf unser Essen. Das Restaurant war bei Bestellung zu etwa 10 Prozent gefüllt

:evil:

Bin dann mal gespannt wie das im Dec/Jan aussieht, obwohl wir eher Restaurants am Meer bevorzugen.
Best Regards
Adolf
Conservation is our passion!

Trustee, Sponsor & SA Contact for 'Desert Lion Conservation'!
Sponsor of Desert Elephant Conservation.
Hobby: Land Cruiser Touring Vehicles. Member of the LCCSA.
Slogan: Tread lightly, leave nothing but your foot prints!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
29 Aug 2018 10:48 #530875
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26213
  • Dank erhalten: 22162
  • travelNAMIBIA am 29 Aug 2018 09:56
  • travelNAMIBIAs Avatar
Bin dann mal gespannt wie das im Dec/Jan aussieht, obwohl wir eher Restaurants am Meer bevorzugen.
das habe ich mich auch gefragt. Ich denke aber, dass es sich bis dahin eingespielt hat. Die Betreiber haben ja bereits jahrelange Gastronomieerfahrung.

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. Oktober 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage von Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen von zwei medizinischen Einreiseformularen (in 99,99% wird nur die "Surveillance Form" verlangt) (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars, (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird meist verlangt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Aug 2018 10:49 #530876
  • swisschees
  • swisscheess Avatar
  • Nobody is perfec!
  • Beiträge: 1648
  • Dank erhalten: 743
  • swisschees am 29 Aug 2018 10:49
  • swisscheess Avatar
Hallo Cruiser

Kennst Du das Blue Grass im Platz am Meer Mall. Nicht ganz so günstig wie im Altstadt, aber netter un zügiger Service. Zudem augezeichnetes Essen.
1x Vorspeise, 2x Kingklip, 1x Mineralwasser, 1x Flasche Wein und 2x Espressi. Etwas über N$ 700 wobei der wein ca. 1/3 des Betrages war.

Gruss aus Swakop
Emanuel
Letzte Änderung: 30 Aug 2018 09:50 von swisschees.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Ingpa