THEMA: Völkermord an Herero
15 Aug 2020 20:00 #593642
  • Ungarnfreund
  • Ungarnfreunds Avatar
  • Beiträge: 54
  • Dank erhalten: 21
  • Ungarnfreund am 15 Aug 2020 20:00
  • Ungarnfreunds Avatar
Was für ein Quatsch von links!

Wir wurden (gemischte Ehe) in Swakopmund von Farbigen beschimpft. Das ist Rassismus - ich stehe darüber.

Wenn ich in Arandis spazieren gehe wurde ich auch schon doof angesehen, eine Tür nach der anderen geht zu wenn ich vorbei gehe.

Da stehe ich darüber, die müssen sich daran gewöhnen.

Der Glaube das Rassismus ein weißes Problem ist ist an sich schon rassistisch!

Also können Farbige nicht rassistisch sein, oder Asiaten , so ein Blödsinn!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chrisanna8, Flotho, loser, Drechselschorsch
18 Aug 2020 11:16 #593736
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 1536
  • Dank erhalten: 2301
  • loser am 18 Aug 2020 11:16
  • losers Avatar
Hallo Ungarnfreund, über das was RASSISMUS darstellt, wird es wohl, und nicht weiter verwunderlich, unterschiedliche Auffassungen geben. Der Bogen reicht von Diskriminierung von Personen und Gruppen bis zur Überzeugung, dass es „rassische“ Überlegenheit bzw. Minderwertigkeit gäbe.
Ob das von dir erlebte durch RASSISMUS motiviert war/ist, wissen nur die, die sich so verhalten haben. Mieses Benehmen ist es aber auf alle Fälle, und dass sowas überall auf der Welt anzutreffen ist, ist auch klar.
Aber all das hat mit dem Thema des Themas mE überhaupt nichts zu tun, nur deswegen habe ich auf die These von Pollux geantwortet. Das Thema ist nämlich die bilaterale Aufarbeitung des „Hererokrieges“ und Reparationszahlungen dafür. Es geht dabei auch um Geschichtswahrnehmung, hauptsächlich aber um Politik, Taktik und Geld. Das ist ein stinknormaler Vorgang, den es schon x-fach gab. Aber sofort wurde gewarnt, dass es weltweit mittlerweile sogar gewagt wird, „weiße“ Geschichte und Kultur zu diffamieren (!! man beachte die Wortwahl), und das noch dazu von Weißen selber (Nestbeschmutzern?), Weißenhatz sei angesagt. Und mit Rassismus soll das auch noch was zu tun haben.
Grüße
Übrigens ist das "Rassenkonzept nach Hautfarben" nach modernem Kenntnisstand schon längst Makulatur.
Letzte Änderung: 18 Aug 2020 11:19 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Old Women, Kaeptn Haddock
18 Aug 2020 13:06 #593739
  • Ungarnfreund
  • Ungarnfreunds Avatar
  • Beiträge: 54
  • Dank erhalten: 21
  • Ungarnfreund am 15 Aug 2020 20:00
  • Ungarnfreunds Avatar
Hallo,

mir hat mal ein Linker gesagt das jede Art von Differenzierung Diskriminierung oder Rassismus ist und in Auschwitz endet.

Ich sage es mal anders, die Menschen sind nicht gleich. Aber sie sind gleichberechtigt zu behandeln.

Die einen sind Weiß, die anderen schwarz, dick, dünn, gebildet, ungebildet, dumm, intelligent, Frau, Mann usw.

Aber die Justitia hat verbundene Augen um die Menschen nur nach "Wort und Tat" zu beurteilen.

An das fühle ich mich gebunden.

Und "alle Menschen sind gleich" ist einfach falsch.

Aber Rassismus ist sicher nicht nur ein weißes Problem, Scheisse bauen alle irgendwie.

Und das "Social Media Team von ZDFheute diese bemerkenswerten Zeilen: „Aus gegebenem Anlass möchten wir gerne eine Sache aus dem Weg räumen: Es gibt keinen Rassismus gegen Weiße" ist einfach nur dumm und blind. Einfach weltfremd.

Unterschiede sind halt gegeben aber nicht schlimm, ganz im Gegenteil, das ist gut so!

Zum Herero-Aufstand, ich gehe mal davon aus das sowohl die Deutschen als auch die Herero nicht gewaltfrei waren.

Aber das ist ein schwieriges Thema, den man wird schnell falsch interpretiert.

Wir sollten friedlich zusammen leben damit so etwas nicht passiert.

Wie wäre es wenn Deutschland Schulen in den Township unterstützen würde um der Gleichberechtigung zu verhelfen?

Gruß

Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2020 13:15 #593740
  • Farbenwunder
  • Farbenwunders Avatar
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 10
  • Farbenwunder am 18 Aug 2020 13:15
  • Farbenwunders Avatar
Im Grunde stammt die Rassenlehre aus der Evolutionstheorie und wurde u.A. von Darwin so gesehen.
"Es gebe Lebewesen, die noch nicht so weit entwickelt sind wie andere, dachte man damals ( sozusagen eher noch Tier als Mensch)".
Die Nationalsozialisten und viele andere, haben sich diese "wissenschaftliche" Theorie zu ihrem Nutzen gemacht.

Man hat einfach übersehen, dass den Menschen vom Tier ein paar Künste trennen: z.B. das Feuer machen, Kunst und Musik. Affen können das nicht.
Die biblische Schöpfung hingegen hat hier bessere Antworten. Hier kann ein Rassenhass nicht begründet werden, da es nur EINE Art Mensch gibt, und mehrere Arten Tiere. Hier ist schwarz oder weiß einfach egal.

Black lives matter ist im Grunde ein tief rassistischer Spruch. All lives matter, wäre zwingend notwendig.
Black lives matter fördert ganz klar die weitere Spaltung. Jede der beiden Seiten hat ein Rassismus Problem. Übrigens auch links, nicht nur rechts. Denn links hasst auch, nämlich rechts. Die Menschen haben oft generell ein Problem damit, sich stehen zu lassen.

Um aufs Thema zurückzukommen: Es ist legitim zu prüfen ob den Herero bis heute noch ein Anspruch aus einer längst vergangenen Generation zusteht... Aber sollte das durchgehen, muss man tatsächlich auch die Italiener verklagen, denn die Römer waren ja auch nicht so ganz unschuldig unterwegs... wie weit will man das treiben?
Was haben die Waldenser von der Katholischen Kirche bekommen, dass sie verfolgt und umgebracht wurden?
Letzte Änderung: 18 Aug 2020 15:37 von Farbenwunder.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chrisanna8, Conny + Micha
18 Aug 2020 15:10 #593742
  • Conny + Micha
  • Conny + Michas Avatar
  • Beiträge: 552
  • Dank erhalten: 1211
  • Conny + Micha am 18 Aug 2020 15:10
  • Conny + Michas Avatar
Eigendlich diskutiere ich solche Themen ungern in einem Forum , aber nach den letzten Beiträgen geht mir ein Lied von Udo Jürgens nicht mehr aus dem Kopf . Ich habe es als Kind vor ca. 50 Jahren auf einer Schallplatte ( !!!) rauf und runter gedudelt , weil es mir so gut gefiel . Ich denke es ist immer noch zutreffend :
Die Menschen sind alle verschieden ,
die Menschen sind hart oder weich ,
aber überall hofft man auf Frieden
und die Blumen blühn überall gleich ( gut , das stimmt nicht ganz - aber sinnbildlich doch schön )

Kein Mensch gleicht auf Erden dem Andern ,
die Welt ist an Sprachen so reich .
Aber wo wir auch gehn oder wandern
die Blumen blühn überall gleich .
in diesem Sinne liebe Grüße
Conny
  • [/ul]
    Letzte Änderung: 18 Aug 2020 15:35 von Conny + Micha.
    Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
    Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, chrisanna8, Old Women, Ungarnfreund
    18 Aug 2020 16:48 #593747
    • Conny + Micha
    • Conny + Michas Avatar
    • Beiträge: 552
    • Dank erhalten: 1211
    • Conny + Micha am 18 Aug 2020 15:10
    • Conny + Michas Avatar
    Hallo Farbenwunder ,
    ich finde es ein wenig befremdlich ,wenn man einem Beitrag noch Sätze hinzufügt , obwohl schon jemand den Dankebutton gedrückt hat .
    Ich mußte mich ersteinmal belesen , wer denn die Waldensener sind und was es damit auf sich hat - man ist ja nun nicht mit Allem vertraut !
    Wäre da nun etwas in deinem Beitrag hinzugekommen , womit ich garnicht einverstanden bin , hätte dennoch mein " Danke " darunter gestanden . Dann lieber noch einen neuen Beitrag schreiben .

    Grüße
    Conny
    Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
    Folgende Benutzer bedankten sich: chrisanna8