THEMA: Völkermord an Herero
21 Sep 2021 21:53 #626557
  • Reisender irgendwohin
  • Reisender irgendwohins Avatar
  • Beiträge: 123
  • Dank erhalten: 47
  • Reisender irgendwohin am 21 Sep 2021 21:53
  • Reisender irgendwohins Avatar
Heute auf ORF.at gefunden.
orf.at/stories/3229410/

LG
Friedrich
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
22 Sep 2021 07:08 #626569
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26404
  • Dank erhalten: 22395
  • travelNAMIBIA am 22 Sep 2021 07:08
  • travelNAMIBIAs Avatar
Die hitzige Debatte soll nun heute fortgeführt werden. Gestern kam es erst zur Erstürmung der Nationalversammlung durch einige Aufgebrachte, deshalb begann die Sitzung erst relativ spät. Zum Abschluss der gestrigen Debatte sagte dann die Opposition auf einmal, dass sie nicht wisse worüber diskutiert werde, da sie das Abkommen nicht gesehen habe. Dabei ist es seit Monaten öffentlich zugänglich. Also politische "Macht"spielchen...travelNAMIBIA schrieb:
Moin zusammen,

in der heutigen Sitzung der Nationalversammlung ist die Abstimmung zum Völkermordsabkommen vorgesehen.

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. November 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage vom Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form") (3) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung (wird nicht immer verlangt), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotusblume, freshy, Logi
22 Sep 2021 09:26 #626581
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10135
  • Dank erhalten: 7582
  • Logi am 22 Sep 2021 09:26
  • Logis Avatar
Heute dazu auch in der AZ

Erneut Demonstrationen gegen das Genozidabkommen www.az.com.na/nachri...men2021-09-22-63314/

Gestern haben wieder Vertreter der Herero und Nama sowie der sämtlichen Oppositionsparteien gegen das Genozidabkommen mit Deutschland demonstriert. Sie forderten erneut direkte Reparationszahlungen an die Nachkommen anstatt allgemeiner Entwicklungsgelder und kritisierten eine mangelnde Beteiligung der Herero und Nama an den Abkommensverhandlungen. Der Abkommensentwurf sei eine „Beleidigung der Opfer“, so einer der Demonstranten. ...

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy
22 Sep 2021 13:55 #626593
  • Reisender irgendwohin
  • Reisender irgendwohins Avatar
  • Beiträge: 123
  • Dank erhalten: 47
  • Reisender irgendwohin am 21 Sep 2021 21:53
  • Reisender irgendwohins Avatar
Heute dazu auch im Standard
www.derstandard.at/s...mmen-mit-deutschland
LG
Friedrich
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Sep 2021 15:38 #626596
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3291
  • Dank erhalten: 4687
  • freshy am 22 Sep 2021 15:38
  • freshys Avatar
Ausführlich bei n-tv ohne Beschränkung:
www.n-tv.de/politik/...article22820049.html

LG freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Sep 2021 07:39 #626629
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10135
  • Dank erhalten: 7582
  • Logi am 22 Sep 2021 09:26
  • Logis Avatar
Absichtserklärung liegt vor: Genozid-Grundsatzabkommen enthält nicht alle Angaben der Wiedergutmachung
www.az.com.na/nachri...liegt-vor2021-09-23/

Bisher haben sich nur drei SWAPO-Abgeordnete an der Debatte beteiligt, darunter Hochschulbildungsministerin Itah Kandjii-Murangi, ihre Stellvertreterin Becky Ndjoze-Ojo und Hinterbänklerin Paula Kooper. Sie stimmen dem deutschen Wie-dergutmachungs-Angebot in Höhe von rund 18 Milliarden N$ zu. ...Die Abgeordneten der Oppositionsparteien hatten beanstandet, dass sie keine Kopien des Abkommens erhalten hatten. Diese wurden gestern nachgeliefert. ...

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mika1606, loser