THEMA: Völkermord an Herero
16 Jan 2018 08:29 #505513
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26897
  • Dank erhalten: 23485
  • travelNAMIBIA am 16 Jan 2018 08:29
  • travelNAMIBIAs Avatar
HI Turi,
ob in der USA schon was gemacht wurde ist eher fraglich, die schätzen ihr Risiko, ob sie evtl. verlieren könnten gut ab.
in den USA gab es schon zig Gerichtstermine, die Deutschland (natürlich) einfach ignoriert hat. Ein US-Gericht hat ja eh keine Entscheidungsbefugnis (auch wenn sie denken, dass sie als "Weltpolizei" über alles und jeden entscheiden können, selbst aber international anerkannte Gerichte ignorieren). Der nächste Termin in den USA ist wie gesagt am 25.2.

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia vom 16.1.2022 bis 15.2.2022: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise (vollständig geimpfte Namibier/PRP/Domicile/Lkw-Fahrer ausgenommen), (2) Trusted Travel (PDF), (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung, (5) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.

Vom 29. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Turi
17 Jan 2018 14:49 #505845
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26897
  • Dank erhalten: 23485
  • travelNAMIBIA am 16 Jan 2018 08:29
  • travelNAMIBIAs Avatar
Zum Thema.

Viele Grüße
Christian

Dateianhang:

Dateiname: PR02-State...Case.pdf
Dateigröße:288 KB
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia vom 16.1.2022 bis 15.2.2022: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise (vollständig geimpfte Namibier/PRP/Domicile/Lkw-Fahrer ausgenommen), (2) Trusted Travel (PDF), (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung, (5) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.

Vom 29. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women, mika1606
19 Jan 2018 06:55 #506076
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26897
  • Dank erhalten: 23485
  • travelNAMIBIA am 16 Jan 2018 08:29
  • travelNAMIBIAs Avatar
Aktuell dazu:
"Deutschland muss sich wegen der Völkermords-Klage der Opferverbände von Herero und Nama vor dem Gericht in New York erklären. Der Richter habe den Antrag des US-Anwalts, der Deutschland vertritt, auf Ablehnung der Klage abgewiesen, sagte der Ober-Chief der Herero, Vekuii Rukoro, gestern laut Allgemeiner Zeitung. Grund war dem Bericht zufolge allerdings ein fehlendes Dokument. Der Anwalt habe bis zum 9. Februar Zeit, den Antrag in vollständiger Form einzureichen. Die bereits für den 25. Januar angesetzte Anhörung findet daher offenbar wie vorgesehen statt. Die Deutsche Botschaft in Windhoek hatte vorgestern in einer Presseerklärung den Standpunkt Deutschlands bekräftigt, das Gericht in New York habe keine Rechtsbefugnis gegenüber ausländischen Staaten. Herero und Nama klagen auf Reparationen für den Völkermord während der deutschen Kolonialzeit." (Quelle: Hitradio Namibia, 19.1.2018)

Viele Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia vom 16.1.2022 bis 15.2.2022: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise (vollständig geimpfte Namibier/PRP/Domicile/Lkw-Fahrer ausgenommen), (2) Trusted Travel (PDF), (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung, (5) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.

Vom 29. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, Logi, Old Women
19 Jan 2018 11:38 #506121
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 10539
  • Dank erhalten: 7862
  • Logi am 19 Jan 2018 11:38
  • Logis Avatar
Zum Thema gibt es heute einen guten Kommentar von Frank Steffen in der AZ:

Das Spiel mit dem Feuer

webcache.googleuserc...&hl=de&ct=clnk&gl=de



Bei den Worten „Völkermord in Namibia“ scheiden sich die Geister – hier wie im Ausland, bzw. Deutschland. Für jede 100 Argumente, die im Falle des Konflikts aus den Jahren 1904 bis 1908 die Defini­tion „Völkermord“ als gerechtfertigt empfinden und eine kollektive Schuld erkennen wollen, gibt es 100 Gegenargumente.

Genau wie vor mehr als 100 Jahren hängt die Meinung vom eigenen Bezug ab. Ob ein Herero einen Teil der Familie vor einem Jahrhundert verlor, oder ein Nachfahre der ersten deutschen Siedler, die damals dies afrikanische Land zähmen wollten, Familienangehörige verlor, beide vergeben schwer. Darum muss die Schuld aufgearbeitet werden, denn die Betroffenen brauchen Klarheit und die gegebenen Umstände gehören ordentlich beleuchtet, damit vergeben – nicht vergessen – werden kann. Dies betrifft ein Herero- oder Nama-Kind mindestens so sehr wie es ein deutsches Farmerkind aus der damaligen Zeit betrifft.

Auch die Angehörigen der Swapo-Anhänger, die seit der Zeit der Apartheid-Regierung verschollen sind oder als südafrikanische Spione in die Löcher von Lubango eingekerkert und nie wieder gesehen wurden, wollen wissen was passiert ist.

Desto schlimmer ist es, wenn Politiker oder Stammesfürsten in den emotionsbeladenen Wunden herumstochern und ihren Anhängern Versprechen machen, die aller Wahrscheinlichkeit nicht in der Art in Erfüllung gehen, wie sie es versprechen. Wenn der Chef der Herero als gebildeter Mann (er war doch praktizierender Advokat!) im Namen seines Volkes und sogar der Nama aus Gerichtsentscheiden das liest, was er gerne hätte, anstelle dessen was darin steht, spielt er ein gefährliches Spiel.

Kurz über lang können ihn diese Fehlinterpretationen einholen und die einzige Art, wie er dann ein Gerichtsurteil widerlegen kann, ist indem er auch dies Lügen straft. Und wehe er „muss“ Gesicht bewahren und wahrmachen, womit er jetzt den Deutschsprachigen droht. Es könnte wieder Leben kosten und den Teufelskreis der Gewalt erneut nähren.


LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: albrechtj123, CuF, mika1606
19 Jan 2018 12:28 #506140
  • Turi
  • Turis Avatar
  • In der Ruhe liegt die Kraft
  • Beiträge: 339
  • Dank erhalten: 250
  • Turi am 19 Jan 2018 12:28
  • Turis Avatar
hallo zusammen
Scheinbar ist ein kleiner Maharero auferstanden!?
Hat er eigentlich nichts aus der Geschichte gelernt, oder will sich da einer nur profilieren auf Kosten „seines“ Volkes.
Wählerstimmen für eine spätere Wahl?

Gruß Turi
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: albrechtj123, Logi
25 Jan 2018 16:56 #507230
  • Elchontherun
  • Elchontheruns Avatar
  • Beiträge: 1134
  • Dank erhalten: 667
  • Elchontherun am 25 Jan 2018 16:56
  • Elchontheruns Avatar
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem ich laut denken kann.
R.W. Emerson

Namibia 2013 - www.namibia-forum.ch...-reise.html?start=12
Namibia 2015 - www.namibia-forum.ch...s-im-maerz-2015.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.