THEMA: Wohnung kaufen in Swakopmund
14 Mär 2011 20:04 #180023
  • rhh64
  • rhh64s Avatar
  • Immer mit der Ruhe!
  • Beiträge: 982
  • Dank erhalten: 447
  • rhh64 am 14 Mär 2011 20:04
  • rhh64s Avatar
Hallo zusammen,
wir (Ehepaar, Alter ca. 50) beabsichtigen uns eine Ferienwohnung in Swakopmund zu kaufen. Wir würden dann dort für 3 Monate überwintern und ggf. auch mal das ein oder andere Jahr für länger als 3 Monate bleiben, sofern man hierfür eine Aufenthaltsgenehmigung bekommt.
Ich gehe davon aus, dass ich 100.000 bis 150.000 Euro nach Namibia überweise, eine Wohnung kaufe und fertig! In Namibia kaufe ich mir ein Auto, versichere es und fahre damit durch die Gegend. Und wenn ich in 5 Jahren die Wohnung nicht mehr will, verkaufe ich diese sowie das Auto und transferiere das Geld zurück nach Deutschland.
Gibt es zu dieser Vorgehensweise Erfahrungen bzw. das ein oder andere, das unbedingt zu beachten ist? Evtl. unangenehme Überraschungen, die man berücksichtigen sollte?
Danke für eurer Feedback.
Hubert
Beste Grüße

rhh64
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Mär 2011 20:37 #180037
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27437
  • Dank erhalten: 24302
  • travelNAMIBIA am 14 Mär 2011 20:37
  • travelNAMIBIAs Avatar
Moin Hubert,

willkommen im Forum!

Das Vorgehen ist soweit richtig, jedoch solltest Du Dir vorab eine Freistellung des Ministry of Finance holen, damit Du dass Geld im Fall der Fälle wieder "exportieren" darfst. Gleichzeitig mit dem Kauf und sobald Du den Grundbucheintrag etc. hast solltest Du einen Antrag auf Temporary Resident stellen. Falls der dann irgendwann genehmigt wird, darfst Du dann auch länger als 90 Tage vor Ort bleiben.

Anmerkung: Für €100.000 wirst Du nicht viel bekommen! Plane auch etwa 10 % für Abgaben, Steuern, Gebühren ein, außer es ist eine CC. Hinzu kommt ein monatliches Wohngeld (Levy), je nachdem wie luxuriös das Haus/Komplex sind können dass bis zu N$ 2000 pro Monat sein. Zudem sind z.B. Strom- und Wassergrundkosten schon recht teuer und können mit bis zu N$ 500 pM zu Buche schlagen.

Sonnige Grüße
Christian
Vom 30. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.6.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <5 Jahre brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mär 2011 08:44 #180074
  • ron74
  • ron74s Avatar
  • Beiträge: 324
  • Dank erhalten: 111
  • ron74 am 15 Mär 2011 08:44
  • ron74s Avatar
Hallo Hubert,

meine Meinung: Lass die Finger davon!

Wir hatten auch mal in Betracht gezogen für einige Zeit nach Swakop zu gehen. Wir sind seit 1998 regelmäßig im Urlaub dort.

Ich persönlich finde, dass sich Swakop zumindest vom Flair her eher zurückentwickelt.

Hauptargument sollte aber die momentane Immobilienblase dort sein. Christian schreibt ja auch, dass Du für 100.000 nicht viel bekommen wirst und wir reden da von einer Ferienwohnung. Damit hat er absolut recht. Jetzt überleg Dir aber mal, wo Du eigentlich dort bist. Wir bewegen uns da mittlerweile auf einem Preiniveau, was dem deutschen (und ich meine da nicht nur bestimmte Regionen) nicht mehr hinterhersteht.
Neue Probleme könnte die aktuelle Situation in Japan bringen. Man kann ja gar nicht so schnell schauen, wie die Politiker ihre Meinung über die Kernkraft ändern. Das rasente Wachstum von Swakop hängt aber vor allem auch mit den umliegenden Mienen zusammen, von denen ein beträchtlicher Teil Uran abbaut. Anfang der 2000er gab es schon mal ein Problem, als die Preise für Uran fielen und Rössing damals drastisch reduziert hat. Da stand für Swakop viel auf der Kippe.

Ich mache immer eine einfache Überlegung. Wenn eine Familie mit zwei normalen Verdienern in einem Angestelltenverhältnis nicht mehr in der LAge ist, ohne Erbschaften, ect. ein Haus zu kaufen, dann haben wir eine Blase. Das ist in Swakop schon längst der Fall.

Für drei Monate kannst Du Dir auch problemlos was mieten. Eine ausgestattete Ferienwohnung wirst Du immer finden. Dabei sparst Du Dir auch die laufenden Kosten für die restliche Zeit.

Wir gehen Ende des Jahres nach Kapstadt, werden aber dort auch nur mieten, da auch dort die Kaufpreise kaum mehr nachvollziehbar sind.

Viele Grüße

Ronald
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mär 2011 08:54 #180075
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27437
  • Dank erhalten: 24302
  • travelNAMIBIA am 14 Mär 2011 20:37
  • travelNAMIBIAs Avatar
Moin Hubert,

da hat Ronald absolut recht, auf die Problematik war ich gar nicht eingegangen. Die Preise in weiten Teilen von Swakopmund und Windhoek sind jenseits von Gut und Böse... hängt nicht zuletzt insbesondere auch in Windhoek mit den Angolanern zusammen. Es gibt aber auch "Schnäppchen". So haben meine Schwigereltern letztes Jahr ein 3-Bedroom-Haus direkt in Swakop-Central für deutlich unter €150.000 gekauft.

Wenn Du den Kauf also als gute Anlagemöglichkeit verstehst, dann lass die Finger davon. Wenn es Dir jedoch nicht darauf ankommt, wenn Du in 15 Jahren bei einem möglichen verkauf vielleicht nur den Kaufpreis (nicht einmal mit Inflationsausgleich) raus bekommst, dann nur zu :-) Wir kaufen ja auch weiterhin Häuser und Wohnungen in Swakop und Windhoek... aber bei uns geht es auch um das Leben und nicht nur um 3 Monate Urlaub im Jahr!



Sonnige Grüße
Christian
Vom 30. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.6.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <5 Jahre brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Letzte Änderung: 15 Mär 2011 08:56 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mär 2011 11:28 #180088
  • Gerd1942
  • Gerd1942s Avatar
  • Sag' was Du denkst, aber bedenke, wie Du es sagst
  • Beiträge: 5538
  • Dank erhalten: 2665
  • Gerd1942 am 15 Mär 2011 11:28
  • Gerd1942s Avatar
Guten Morgen, Hubert,

ich habe mich mit Deinen Überlegungen genau vor 12 Jahren auch befasst - und mir eine Wohnung in Swakopmund gekauft. Bei allen Fehlern, die ich dabei gemacht habe, bin ich doch sehr zufrieden mit der damaligen Entscheidung. Schon damals haben wir uns gefragt, ob der Immobilienboom anhalten dürfte - und er tut es wider Erwarten bis heute. Es gibt dafür viele Gründe - die Angolaner, wie Christian schreibt, die Minenleute, die aus dem Ausland kommen und (ich sehe das als einen der Hauptgründe) die mangelnden Möglichkeiten für Namibier, Ihr Geld langfristig sicher in Namibia anlegen zu können. Denn außer Immobilien und Schatzwechsel gibt es m. E. kaum vernünftige Anlagemöglichkeiten in Namibia.

Allerdings musst Du beim Kauf auf einige Dinge achten:

1. Kaufe eine Wohnung und kein Haus. Denn wenn du 6 oder mehr Monate im Jahr am Stück nicht dabei bist, dann ist die Einbruchgefahr trotz Alarmanlage ziemlich groß. Bei einer Wohnung - am besten im ersten oder zweiten Stockwerk - drehst Du den Schlüssel um und bist weg. Natürlich kostet das Umlagen. Aber sooo hoch sind die auch nicht. Ich zahle z. B. für meine über 150 qm große Wohnung + großer Doppelgarage N$ 1.000 im Monat.
2. Achte darauf, dass die Bebauung ringsherum abgeschlossen ist, damit Du nicht plötzlich aus einem Meerblick einen Mauerblick hast. Erkundige Dich bei der Stadt, ob das Nachbargrundstück gewerbliche Rechte hat. Dann dürfen die nämlich ohne Rückfrage Grenzbebauung machen.
3. Achte auf die Lage. Denn wenn Du in der richtigen Gegend kaufst - am besten in der Nähe der Stadt, aber trotzdem ruhig - dann kannst Du auch gut wiederverkaufen. Also nicht draußen bei Meile 4 oder noch weiter und m. E. auch nicht in Langstrand, obwohl es da boomt wie verrückt.

Und wenn du investiert hast, dann solltest Du auch eine temporäre resident permit beantragen, damit Du bestimmen kannst, wie lange Du bleibst und nicht nach 90 Tagen wieder raus musst. Der Trick, mal eben über die Grenze nach SA zu fahren und dann erneut 90 Tage zu bleiben, zieht leider nicht.

Sicherlich wirst Du einen Makler einschalten. Dann gehe zu mehreren. Denn die gleiche Wohnung wird Dir bei verschiedenen Maklern zu unterschiedlichen Preisen angeboten. Also gut vergleichen.

Wenn Du noch Fragen hast, dann schicke mir eine pm.

Liebe Grüße
Gerd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mär 2011 14:21 #180115
  • Joerg
  • Joergs Avatar
  • Beiträge: 3173
  • Dank erhalten: 479
  • Joerg am 15 Mär 2011 14:21
  • Joergs Avatar
Gerd1942 schrieb:

Und wenn du investiert hast, dann solltest Du auch eine temporäre resident permit beantragen, damit Du bestimmen kannst, wie lange Du bleibst und nicht nach 90 Tagen wieder raus musst. Der Trick, mal eben über die Grenze nach SA zu fahren und dann erneut 90 Tage zu bleiben, zieht leider nicht.


Naja , der Trick zieht schon wenn man vom ersten Oktober bis ende des Jahres bleibt dann ueber Sylvester rausgeht und im Januar zurueck kommt hat man wieder 90 Tage, die gelten naemlich pro Kalenderjahr. Viele, die nur den deutschen Winter dort verbringen wollen machen das so!!

Gruss

Joerg
Gruss

Joerg

Es gibt NIX, das es nedd gibt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.