• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Buch Herero
23 Jul 2010 16:03 #147916
  • HHDeern
  • HHDeerns Avatar
  • Namibia wir kommen
  • Beiträge: 95
  • Dank erhalten: 1
  • HHDeern am 23 Jul 2010 16:03
  • HHDeerns Avatar
Hallo,
kennt jemand das Buch "Herero" von Gerhard Seyfried ? Bevor ich es mir kaufe, würde ich gerne mal eure Meinung hierzu wissen. Wie findet ihr das Buch ?

Gruß
HH Deern
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jul 2010 16:31 #147922
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6109
  • Dank erhalten: 2894
  • chrigu am 23 Jul 2010 16:31
  • chrigus Avatar
Hallo

ich kenne das Buch nicht. Aber vielleicht hilft dir die Bewertung bei Amazon: Herero.
Vier von fünf Sternen.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jul 2010 16:46 #147927
  • christina
  • christinas Avatar
  • Beiträge: 225
  • Dank erhalten: 29
  • christina am 23 Jul 2010 16:46
  • christinas Avatar
Hi
Obwohl ich den mächtigen Schinken nicht bis an sein bitteres Ende lesen konnte, da ich es nur ausgeliehen hatte, hat mir der Teil den ich gelesen hatte sehr gut gefallen. Mein Tipp für alle die sich für das "andere Namibia" interessieren ist aber Morenga von Uwe Timm. Mein absoluter Favorit!
schönes Lesen chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jul 2010 17:00 #147928
  • Carsten Möhle
  • Carsten Möhles Avatar
  • Beiträge: 1202
  • Dank erhalten: 494
  • Carsten Möhle am 23 Jul 2010 17:00
  • Carsten Möhles Avatar
Wer die Biographie von Gerhard Seyfried ( Bulletten und Freakadellen ) kennt, wundert sich, wie realistisch und vorbehaltlos historische Quellen von ihm in den Roman / die Fiktion eingearbeitet wurden.
Seyfried hat auch mehrere Monate vor Ort in Namibia recherchiert und auch intensive Quellenkunde in Berlin betrieben.
Fakten sind gut in die Story eingewoben,für Situationen und Szenen, in denen es keine Fakten gab, hat er natürlich Phantasie walten lassen müssen. Kann man so machen.
Hat er meiner Ansicht nach stimmiger als Uwe Timm bei Morenga gemacht.

Ein sachlicher Fehler ist ihm unterlaufen: Sein Alter Ego der Landvermesser reitet im Dezember den ganzen Tag in Richtung Gobabis und hat abends einen Sonnenbrand auf der linken Wange.
Im Dezember müsste der Sonnenbrand auf der ungeschützten rechten Wange sein.

Für Arte hat er einen ausgewogenen Themenabend über das Deutsch-Herero Verhältnis mitproduziert.

Mit sonnigen Grüßen aus Windhoek
Carsten Möhle

Der Autor Gerhard Seyfried 2. von rechts beim Hererotag 2003 neben Super Journalistin Katrin Türk
Anhang:
Letzte Änderung: 23 Jul 2010 17:11 von Carsten Möhle. Begründung: Bildsprung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jul 2010 18:00 #147939
  • 2Jotts
  • 2Jottss Avatar
  • Beiträge: 58
  • Dank erhalten: 11
  • 2Jotts am 23 Jul 2010 18:00
  • 2Jottss Avatar
Hallo HHDeern,

kauf es, ich habe es 2mal gelesen.

Die Sache mit dem Sonnenbrand auf der falschen Wange ist
mir allerdings nicht aufgefallen, naja dafür haben wir ja Carsten.

Liebe Grüsse Heidi
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Jul 2010 19:23 #147952
  • Burschi
  • Burschis Avatar
  • "Es irrt der Mensch, solang er strebt!"
  • Beiträge: 3703
  • Dank erhalten: 4654
  • Burschi am 23 Jul 2010 19:23
  • Burschis Avatar
Hallo Deern,
Carsten hat es wirklich gut beschrieben! Es hat ein paar historische Schwächen, ist in dieser Beziehung aber besser als Timms "Morenga". Was mir besonders gut gefallen hat, ist der Erzählstil und die sprachliche Gestaltung. Die hebt sich sehr wohltuend von anderen Romanen ab. Ich kann es nur empfehlen, aber daran denken, es ist ein Roman, kein Geschichtsbuch!
Gruß:
Burschi
18x Namibia, 6x Botswana, 6x Südafrika, 4x Simbabwe, 2x Sambia, 1x Tansania, 1x Kenia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2