THEMA: 5.056 km- Zweittäter im Caprivi - Herbst 2021
18 Mai 2022 06:55 #643654
  • Flash2010
  • Flash2010s Avatar
  • Beiträge: 1172
  • Dank erhalten: 3098
  • Flash2010 am 18 Mai 2022 06:55
  • Flash2010s Avatar
Liebe Silke,

ich fahre natürlich auch super gerne mit B) Allerdings muss ich in gut drei Wochen auch wieder aussteigen, aber bei dem Tempo, das du vorlegst, könnte ich sogar noch pünktlich am Frankfurter Flughafen sein!

Ich freue mich auf euren Bericht!

Liebe Grüße
Laura
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Mai 2022 08:04 #643660
  • Superfanti
  • Superfantis Avatar
  • Beiträge: 482
  • Dank erhalten: 1136
  • Superfanti am 18 Mai 2022 08:04
  • Superfantis Avatar
Während Greg die Müdigkeit vom Flug und der Fahrt übermannte, war in mir der Entdeckerdrang geweckt. Ich besuchte den Campingplatz und die Pools, die aber leider nicht zum Baden einluden. Ich wagte mich aber auch nicht zu weit weg, da ich doch auch etwas übermüdet war und Angst hatte, die Orientierung zu verlieren. Die Felsen im Nachmittagslicht sind so schön angestrahlt und die Wege waren auch teils mit Brücken nett angelegt. Es gab so viele Fotomotive und so genoss ich den Weg und dieses tolle Licht und war einfach zufrieden mit der Welt.














Ich kehrte zur Villa zurück und wir genossen zu zweit den ersten Sonnenuntergang in Namibia.





Das reichliche Abendessen wurde unssehr coronakonform in Boxen in die Villa gebracht.







Bereits um 20:50 schalteten wir das Licht aus.
Mein Ersttäter- Reisebericht Namibia 2018:: www.namibia-forum.ch...rsttaeter-runde.html
Seychellen: Inselhopping im tropischen Paradies: namibia-forum.ch/for...ischen-paradies.html
Kurzbericht Namibia 2021 mit Fotobuch: www.namibia-forum.ch...mibia-herbst-21.html

Ein kleiner Auszug bereister Reiseziele:
Liparische Inseln - Madeira - Azoren - Schottland - Island - Neuseeland -Australien- Singapur - Namibia -Gambia - La Réunion- Mauritius - Seychellen -
Letzte Änderung: 22 Mai 2022 20:28 von Superfanti.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: maddy, urolly, Logi, loeffel, Daxiang, CuF, Malbec, Flash2010, earlybird71, Sangwali und weitere 3
18 Mai 2022 09:15 #643665
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3665
  • Dank erhalten: 13384
  • Daxiang am 18 Mai 2022 09:15
  • Daxiangs Avatar
Hi Silke,

ich fahre auch noch gerne mit und freue mich auf deinen Bericht!

Liebe Grüße
Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Superfanti
18 Mai 2022 09:18 #643666
  • earlybird71
  • earlybird71s Avatar
  • Beiträge: 936
  • Dank erhalten: 275
  • earlybird71 am 18 Mai 2022 09:18
  • earlybird71s Avatar
Ich komme auch mit!
Mein Mann und ich hatten im Oktober 2021, also kurz nach euch, auch genau diese Villa in Namibgrens! Ich würde da immer wieder hinfahren, mir hat es super gut gefallen!
Bin gespannt auf eure Reise!
Namibia April 2021! Schön war's
Namibia Oktober 2021...hoffentlich!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Superfanti
18 Mai 2022 17:30 #643693
  • Superfanti
  • Superfantis Avatar
  • Beiträge: 482
  • Dank erhalten: 1136
  • Superfanti am 18 Mai 2022 08:04
  • Superfantis Avatar
So erstmal ein herzliches Willkommen an die weiteren Mitfahrer und ich freue mich über die alten Hasen genauso wie über die neuen;-). Ich sammel jetzt noch mal alle ein, da ich gestern nur darauf fixiert war, aus Deutschland wegzukommen :laugh:

@Blindschleiche: Oh Du arme- ich musste beim Überholmanöver von Bayern Schorsch richtig schmunzeln, aber mach Dich einfach etwas breiter. Der Caprivi ist so toll- er wird uns wiedersehen und ich hoffe dir Anregungen geben zu können.

@Bayern Schorsch: Schön, dass Du dabei bist. Hatte deinen Caprivi Bericht damals auch gelesen und daher auch das Camp Kwando gebucht. Und du bist ja auch immer ein fleissiger Reisebericht- Ideengeber. Auch für unsere kommende Südafrika Reise hast Du mir Inspiration gegeben.

@Gabi: Schön, dass auch Du dabei bist. Ja, ihr habt bei euren vielen Reisen auch schon einiges gesehen. Mach doch auch Du mal einen Reisebericht und trau Dich- ich bin sicherlich auch keine Schreibmeisterin. :huh:

@Logi: Das freut mich aber. Geht’s dann wieder nach Suedafrika? Ich werde einige Zeit brauchen, und bin bestimmt bis zu eurer Rückreise noch nicht fertig. Kühlbox- ich glaube das brauchen wir auch noch B)

@Stefan: Ja, Du hast Dir ja auch mal einen Reisebericht von mit gewünscht und da isser nun. Bin gespannt, ob wir irgendwann zeitgleich im Caprivi sind und vielleicht steige ich dann auch kurzfristig bei dir aus, um nicht bei den Gondwana Lodges dasselbe zu schreiben und :silly:

@Doris: Schön, dass Du dabei bist

@Uwe: Auch so eine alte Forumseule;-) Das freut mich. Schön- ihr habt immer so megeschöne Bilder zum Traumen. Aber campen trauen wir uns einfach nicht zu.

@Doro: Auch ein herzliches Willkommen. Die Namibgrens war im Vergleich gar nicht sooo teuer. Und ja, wir hatten tolle Unterkünfte und auch Drives, aber irgendwie waren wir beide total unterreist nach unseren Deutschland Urlauben und waren einfach auch so skeptisch, wie es mit Fernreisen weitergeht… Und dann eben noch der runde… hat alles dazu geführt, es sich richtig gut gehen zu lassen und den Moment zu geniessen.

@Laura: Auch so eine treue Forumsseele. Ich werde das Tempo sicherlich nicht durchhalten können, da ich auch in Frankreich ohne Laptop unterwegs sein werde. Ihr seid dann wieder im Etosha unterwegs? Das ist ja üblicherweise eure typische Namibia Reisezeit.

@Konni: Schön, dass Du dabei bist. Habe es gerade noch nicht geschafft, in euren Etosha Bericht mich einzulesen. Aber das hole ich bestimmt noch nach.

@Earlybird: Auch ein Willkommen. Hach, wie schön, dass ihr auch dort wart. Ja, ich werde noch mein Fazit zur Namibgrens ziehen, aber man liest es ja schon zwischen den Zeilen raus. In Namibia hat man bei den Lodges echt Entscheidungsprobleme. Die Barkhan Dune stand auch noch zur Wahl und soll ja auch toll sein;-).

Jetzt geht’s ersmal weiter mit der Namibgrens. Ich schreibe mal am nächsten Abschnitt.
Mein Ersttäter- Reisebericht Namibia 2018:: www.namibia-forum.ch...rsttaeter-runde.html
Seychellen: Inselhopping im tropischen Paradies: namibia-forum.ch/for...ischen-paradies.html
Kurzbericht Namibia 2021 mit Fotobuch: www.namibia-forum.ch...mibia-herbst-21.html

Ein kleiner Auszug bereister Reiseziele:
Liparische Inseln - Madeira - Azoren - Schottland - Island - Neuseeland -Australien- Singapur - Namibia -Gambia - La Réunion- Mauritius - Seychellen -
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, loeffel, Daxiang, Flash2010, earlybird71
18 Mai 2022 21:29 #643711
  • Superfanti
  • Superfantis Avatar
  • Beiträge: 482
  • Dank erhalten: 1136
  • Superfanti am 18 Mai 2022 08:04
  • Superfantis Avatar
19.09.2021 Desert Quiver Camp 174 km

Nach einem erholsamen Schlaf standen wir schon wieder pünktlich zum Sonnenaufgang auf. Das gehört für mich in Namibia einfach zum Pflichtprogramm.




Im schönen Wintergarten der Lodge wurde das Frühstück serviert und die Besitzer waren heute früh kommunikativer. Wir standen nicht unter Zeitdruck, so dass wir unbedingt noch den 4x4 Drive zum Klippspringer Window auf dem Lodgegelände machen wollten. Aufgrund fehlender Beschilderung fanden wir es nicht auf Anhieb, aber die Szenerie des Lodgegeländes war so famos, dass wir die einsame Fahrt nur geniessen konnten.





Am Klippspringer Window stellten wir überrascht fest, dass auf dem Parkplatz bereits mit ca. 10 Autos Hochbetrieb herrscht. Aber die Afrikaans sprechenden Menschen kamen uns alle in den ersten 5 Minuten auf dem Weg entgegen und hieften eine im Rollstuhl sitzende Person über Stock und Stein. So stellten wir uns einen einheimischen Sonntagsausflug vor. Auf dem kurzen Weg sahen wir leider keine Tiere und auch vom handzahmen Zebra, vor dem man uns warnte, da es wohl beisst und kickt, war keine Spur. Am Aussichtspunkt waren wir ganz alleine und die Aussicht grossartig.







Gemütlich fuhren wir gegen 12:30 Uhr vom Gelände.

Fazit Namibgrens: Wir waren von der Landschaft und auch der Villa sehr angetan. Der Blick aus dem Schlafzimmer war grandios und man hätte sich aufgrund der eingerichteten Küche auch gut selbst verpflegen können. Die anderen Villen lagen sehr weit voneinander entfernt, so dass man seine Ruhe hatte und ungestört war. Ich fand es auch sehr schön, dass man auf dem Gelände mit dem Auto selbst rumkurven durfte.
Das Wasser im Pool sieht auf den Bildern wirklich besser als in der Realität aus und ich fand den ungepflegten Zustand bedauerlich. Vielleicht lag es aber auch an Corona und den wenigen Gästen. Überaus herzlich waren die Gastgeber nicht, aber das störte uns nicht so. Alles in allem fanden wir es einen idealen Zwischenstop zum Sossusvlei und würden die Namibgrens trotz der kleinen Kritikpunkte klar weiterempfehlen.

Off Ton: Mit ist schon der erste Faux pas passiert und habe den berichtigt. Unter die Sonnenuntergangsbilder der letzten Passage haben sich Sonnenaufgangsbilder reingemogelt.

Auf unserer ersten Tour haben wir die Orte der kommenden Tage zwar schon bereist, aber wir wollten es anders bzw. intensiver bereisen und freuten uns sehr darauf. Gerade die Dünenwelt faszinierte uns und beim ersten Mal konnten wir die Landschaft aufgrund eines Sandsturms nicht vollumfänglich geniessen.

Von der Namibgrens ist es nur ein Katzensprung zum zweitsteilsten Pass Namibias, dem Spreetshoogte Pass. (maximale Steigung 22%, 1676m hoch). Wir stiegen bei den Aussichten aus und genossen die Sicht und Weite.







Wir legten einen kurzen Zwischenstopp in Solitaire ein, aber kehrten nicht in die beliebte Bäckerei ein, da uns noch nicht nach Apfelkuchen war.









Der Dünenlandschaft kamen wir immer näher und ich musste immer wieder aus dem Auto springen und die Landschaft fotografieren. Greg mag keine Überraschungen und somit war es an der Zeit, ihn über den Ablauf des Nachmittags und sein Geburtstagsgeschenk aufzuklären. Schliesslich wusste ich, dass er sich darauf erstmal auch seelisch und moralisch vorbereiten musste, um nicht ganz aus allen Wolken zu fallen.









Angekommen am Desert Quiver Camp, bestellten wir erstmal das Abendessen in der Sossusvlei Loedge und den Frühstückskorb für den nächsten Tag. Wir bezogen unser nettes kleines Häuschen 314, klein, fein und absolut ausreichend. Das Camp war erstaunlicherweise gar nicht ausgebucht Wir hatten das Camp über DERtour reserviert, da man als Individualreisender ansonsten kaum eine Chance hat, so nah am Gate zu übernachten und je näher am Gate, desto besser. An der netten Poolbar genehmigten wir uns bei all der Hitze den ersten Rockshandy und Malawi Shandy. Ich freute mich auf den Nachmittag, Greg sah dem Ganzen zugegebenermaßen etwas angespannter entgegen...

















So demnächst mehr…
Mein Ersttäter- Reisebericht Namibia 2018:: www.namibia-forum.ch...rsttaeter-runde.html
Seychellen: Inselhopping im tropischen Paradies: namibia-forum.ch/for...ischen-paradies.html
Kurzbericht Namibia 2021 mit Fotobuch: www.namibia-forum.ch...mibia-herbst-21.html

Ein kleiner Auszug bereister Reiseziele:
Liparische Inseln - Madeira - Azoren - Schottland - Island - Neuseeland -Australien- Singapur - Namibia -Gambia - La Réunion- Mauritius - Seychellen -
Letzte Änderung: 18 Mai 2022 22:14 von Superfanti.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: maddy, urolly, Logi, loeffel, Daxiang, Grosi, CuF, Malbec, Flash2010, earlybird71 und weitere 4