THEMA: Afrika-Premiere: 4 Wochen Namibia im April 2022
22 Mai 2022 01:21 #643896
  • Rubu
  • Rubus Avatar
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 247
  • Rubu am 22 Mai 2022 01:21
  • Rubus Avatar
10. Tag. Do.14.April 2022.
Von Duwisib Gästefarm, via D826 zurück nach Betta, da auf D831/C27 bis Sessriem (Sossusvlei Lodge). Strecke 220Km

Wir haben sehr gut geschlafen. Es erwartet uns wieder ein wolkenlos blauer Himmel mit Sonnenschein. Um 8.00h gehen wir frühstücken, danach möchte ich unsere Rechnung mit unserer Kreditkarte begleichen. Die nette Dame schaut mich an und fragt nochmal "with Card?", und meint dann, dass ich Ihr nach draussen folgen soll. Etwas erstaunt folge ich Ihr...sie marschiert mit mir quer über den Parkplatz und biegt in einen schmalen Pfad ein, der durchs hohe Gras, weg von der Farm führt... :blush: ...Sehr unsicher frage nochmal nach, und sie meint nur, dass ich Ihr folgen muss. Nach ca 40m auf dem Pfad sehe ich, dass ein grosser, flacher Fels inmitten des Grases liegt und der Pfad um diesen herum führt. Als wir näher kommen, sehe ich das Kredit-Kartenlesegerät auf diesem Stein liegen (!!). Wir lachen zuerst einmal ausgiebig und Sie erklärt mir, dass nur hier draussen der Empfang für die Abbuchung meiner Karte einwandfrei sei... :laugh:
Nach dieser lustigen Erfahrung gehen wir ins Zimmer und packen unsere "sieben Sachen" zusammen. Doch bevor wir um 9.30h losfahren, verabschieden wir uns noch etwas wehmütig von Jochen Frank-Schulz, der uns irgendwie ans Herz gewachsen ist.





Fazit Duwisib Gästefarm: Wir hatten einen tollen Aufenthalt mit schönem Zimmer und sehr leckerem Essen. Wir können Duwisib klar weiter empfehlen. Das Preis/Leistungsverhältnis empfanden wir als sehr gut.



Auf der D831/C27 erwartete uns eine Piste, die mit grobem Geröll und gehörig Wellblech, bis jetzt zu den schlechtesten Pisten auf unserer Reise gehört.





Letzte Änderung: 06 Jun 2022 14:53 von Rubu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: urolly, Logi, Daxiang, Blende18.2, Sangwali, Unterwegsmitjunior
22 Mai 2022 01:28 #643897
  • Rubu
  • Rubus Avatar
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 247
  • Rubu am 22 Mai 2022 01:21
  • Rubus Avatar
noch ein Versuch...

Letzte Änderung: 30 Mai 2022 14:50 von Rubu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Malbec
22 Mai 2022 01:52 #643898
  • Rubu
  • Rubus Avatar
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 247
  • Rubu am 22 Mai 2022 01:21
  • Rubus Avatar
...Fortsetzung:
Abwechslungsreiche Landschaften prägen die Strecke. Unterwegs sehen wir viele Zebras, einige Strausse und wie fast immer, viele Springböcke..





nach knapp 3 1/2 Std (inkl. einigen Stopps) kommen wir in der Sossusvlei Lodge an. Die Lodge befindet sich an guter Lage, nur ca. 150m entfernt vom Gate, dass zum Sossusvlei führt. Wir beziehen unser "Zelt-Bungalow", welcher eigentlich ein ganz normaler, fest gebauter Bungalow ist. Einziger Unterschied ist, dass eine grosse Zeltplane über das feste Dach gespannt ist und so den Eindruck eines Zeltes entsteht.



Wir erkunden das Lodge-Gelände, welches sehr weitläufig ist und, nebst der Kalahari Anib Lodge, zu den grössten Lodges unserer Reise gehört. Nach einem gemütlichen Nachmittag auf der Terrasse der Bar (wifi), wo wir uns einen feinen Apero zu Gemüte führen, gehen wir Essen. Ein grosses Buffet mit viel verschiedenem Game-Fleisch lädt zum Schlemmen ein. Bei einem feinen Rotwein lassen wir den Tag ausklingen.

Letzte Änderung: 06 Jun 2022 14:54 von Rubu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: urolly, Logi, Daxiang, Grosi, Malbec, Blende18.2, Sangwali
22 Mai 2022 10:35 #643905
  • Malbec
  • Malbecs Avatar
  • Beiträge: 543
  • Dank erhalten: 468
  • Malbec am 22 Mai 2022 10:35
  • Malbecs Avatar
Jochen Schultze und seine Duwisib Farm mögen wir auch sehr gerne, auch die sehr schönen Zimmer die eine Überraschung waren.

LG
Malbec
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rubu
22 Mai 2022 23:41 #643936
  • Rubu
  • Rubus Avatar
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 247
  • Rubu am 22 Mai 2022 01:21
  • Rubus Avatar
@Malbec: :) danke, dass Du bei unserer Reise mit dabei bist. Ja, Duwisib war für uns etwas ganz Spezielles, hätten da wohl auch noch etwas länger verweilen können.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Mai 2022 01:28 #643938
  • Rubu
  • Rubus Avatar
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 247
  • Rubu am 22 Mai 2022 01:21
  • Rubus Avatar
11.Tag. Fr.15.April 2022, Sossusvlei

Heute wird früh aufgestanden, denn um 7.00h wollen wir beim Gate zum Sossusvlei sein. Also heisst es raus aus den Federn, als der Wecker um 5.30h klingelt. Kurz nach 6.00h gehen wir frühstücken....und staunen wie viele Touris den selben Plan haben wie wir....Aber erstmal ist warten angesagt, die Morgencrew der Lodge scheint organisatorisch etwas überfordert...die haben wohl um fünf nach sechs nicht mit einer Handvoll Frühaufstehern gerechnet. Als wir nach Frühstückseier fragen, meint der Angestellte, dass die Eier, draussen auf der Terrasse, von seinem Kollegen nach Wunsch zubereitet werden. Doch auf der Terrasse ist's stockfinster und kein Kollege ist in Sicht... :huh: :)
Wir nehmen's locker, sind ja im Urlaub, nicht auf der Flucht und haben genügend Zeit bis das Gate um 7h öffnet. Irgendwann ist dann auch der Kaffee soweit und kurz darauf taucht sogar der "Eiermann" auf :) , er zaubert uns 2 herzhaft zubereitete Omlettes auf die Teller. Alles gut.
Um zehn vor sieben sitzen wir in unserem Hilux und 3 Minuten später stehen wir in einer Fahrzeugreihe (!) vor dem noch geschlossenen Gate. Also keine "Pole-Position" für uns, wir stehen auf Position 12...noch 11 Fahrzeuge vor uns.. :)
Als die Eintritts-Formalitäten erledigt sind wird das Gate pünktlich um 7 geöffnet. Wir sind Anfangs schön brav mit den vorgeschriebenen 60Km/h auf der Asphaltstrasse unterwegs. Doch Angesichts der massiven Positions-Verschlechterung durch reihenweise, uns überholende Fahrzeuge und in Anbetracht der langen Strecke bis zum Sussusvlei, beschliessen wir, auch etwas an diesem Rennen dahin teilzunehmen :) . Allerdings immer noch sehr verhalten mit 70, manchmal 80Km/h, einige "Konkurenten" sind da massiv schneller unterwegs....Je länger wir fahren, umso schöner wird die Landschaft, wir staunen über das Licht-Schatten Spektakel der aufgehenden Sonne.



Nach einer knappen Stunde erreichen wir das Ende der Asphaltstrasse, wo sich auch der grosse Parkplatz befindet und die 4Km Tiefsand-Strecke bis zum Vlei anfängt. Ich reduziere den Reifendruck auf ca 0,8bar und dann gehts los ins "Tiefsand-Abenteuer". Ich hatte vorher schon gehört, dass da ab und zu auch Fahrzeuge steckenbleiben und so habe ich ein etwas mulmiges Gefühl, doch die 4 km lassen sich einfacher fahren als erwartet, ja es macht sogar richtig Spass!



Fast schon traurig, dass die Strecke schon vorbei ist, parkieren wir auf dem hinteren 4WD-Parkplatz.



zu Fuss gehts nun weiter, durch die Dünenlandschaft bis zum Dead-Vlei



Das Bild vom Vlei, dass sich vor uns auftut, wirkt schon fast sureal ! Wir kommen uns vor, als wären wir in ein Gemälde von Salvador Dali hineingefallen.... :)





Zurück vom Dead-Vlei, beim 4WD Parkplatz, entdecken wir eine Sonnenblume...in der Nähe dann noch eine! Inmitten der Wüste!



Als wir schon zurück fahren wollen, sehen wir, dass einige Fahrzeuge vom PP aus, noch weiter nach hinten fahren. Also fahren wir hinterher....und trauen unseren Augen kaum, als wir zu einem kleinen See inmitten der Dünen kommen!





Wir sehen einen schönen...Ovambosperber oder Gabarhabicht..(?) auf einem Baum sitzen







Wir können uns kaum losreissen von dieser überwältigenden Landschaft, doch irgendwann gehts die 4Km wieder zurück zum grossen Parkplatz. Mit dem Kompressor pumpen wir die Reifen wieder auf "Normaldruck" für die Asphaltstrasse. Unterwegs sehen wir wieder einige Oryx und auch Springböcke.




Letzte Änderung: 06 Jun 2022 14:54 von Rubu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: urolly, Logi, Daxiang, Malbec, Blende18.2, Sangwali, Schneewie, WildCatFan