THEMA: Namibia 2022 – Etosha & Co. mal anders
24 Mai 2022 06:33 #643993
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3669
  • Dank erhalten: 13395
  • Daxiang am 24 Mai 2022 06:33
  • Daxiangs Avatar
20.03.22: Etosha NP. – rund um Namutoni (Fortsetzung)
Am Andoni Wasserloch beobachten wir









Waffenkiebitze, Kaplöffelenten, Hirtenregenpfeifer, Löffler, Stelzenläufer und einzelne Flamingos. Paradieskraniche suchen wir diesmal allerdings vergeblich. Auf dem Rückweg fahren wir zuerst über die „Der Tour Schleife“ ein Stück an der Andoni-Fläche entlang und dann weiter auf der Hauptpad nach Tsumcor. Dabei sehen wir Gabelracken,



Ameisenschmätzer,



einen Elefantenbullen,



Europäische Bienenfresser, Gelbschnabeltokos, Kapturteltauben, Steinböckchen,



Rotschulter-Glanzstare, Gabelracken,



Grautokos und 4 Löwen,







die faul im Gebüsch liegen. Bei Tsumcor lassen sich lediglich Graukopfrostgänse, Waffenkiebitze und Königswitwen blicken. Mit Grautokos, Rotschulter-Glanzstaren, Nachtflughühnern,





Spitzschwanz-Paradieswitwen



und Impalas geht es weiter nach Namutoni. Gegen 13 Uhr sind wir da und gönnen uns, nachdem unser Auto betankt ist, eine kleine Pause.

Fortsetzung folgt!
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Fluchtmann, maddy, freshy, urolly, take-off, Graskop, Paiguai, Gromi und weitere 4
24 Mai 2022 20:44 #644032
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3669
  • Dank erhalten: 13395
  • Daxiang am 24 Mai 2022 06:33
  • Daxiangs Avatar
20.03.22: Etosha NP. – rund um Namutoni (Fortsetzung)
Um 13:30 Uhr fahren wir weiter via Koinachas (nichts los) nach Chudob. Dabei sehen wir unterwegs Gnus, Zebras,









Springböcke, Kronenkiebitze,



Riesentrappen, Maskenweber, Rotkopfamadinen, Blutschnabelweber, Strauße, eine Blauracke,





Impalas, Maskenweber,







Giraffen und Weidelandpieper, sowie am Wasserloch selbst



Waffenkiebitze, Teichhühner und Zwergtaucher. Auf dem Rückweg entdecken wir Giraffen, Fiscalwürger, Schwarzstirnwürger, Impalas, Blutschnabelweber, Zebras,



Gnus, Springböcke und, kurz hinter Koinachas, zwei Geparde unter einem Baum.





Die Zwei machen nicht den Eindruck, dass sie sich in der nächsten Zeit groß bewegen werden und so machen wir uns noch mal auf den Weg zu den Löwen. Unterwegs legen wir noch einen Zwischenstopp an der Fisher Pan ein







und beobachten dabei Kampfläufer,







Zwergstrandläufer, Nilgänse, Stelzenläufer und Waffenkiebitze. Außerdem begegnen uns noch Gabelracken, Riesentrappen, Zebras,





Giraffen, Rotschnabel-Frankoline und Grautokos.


Fortsetzung folgt!
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html
Letzte Änderung: 24 Mai 2022 20:48 von Daxiang. Begründung: Bilder eingefügt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Fluchtmann, maddy, freshy, urolly, take-off, Graskop, Paiguai, Gromi, Flash2010 und weitere 4
25 Mai 2022 18:22 #644057
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3669
  • Dank erhalten: 13395
  • Daxiang am 24 Mai 2022 06:33
  • Daxiangs Avatar
20.03.22: Etosha NP. – rund um Namutoni (Fortsetzung)
Die Löwen finden wir zwar noch an der gleichen Stelle, aber sie sind eindeutig in Aufbruchsstimmung.







Es dauert nicht lange bis die erste Katze sich erhebt und vor uns über die Pad läuft.

















Nachdem auch die letzte Katze auf der anderen Seite verschwunden ist, machen wir uns auf den Rückweg. In Tsumcor





werden wir diesmal nicht nur von Gänsen und Waffenkiebitzen erwartet, sondern auch von Giraffen und Elands.



Nachdem wir ihnen die nötige Aufmerksamkeit geschenkt haben, fahren wir weiter zum „Geparden-Baum“ und sehen dabei Giraffen,





Impalas, Gabelracken, Singhabichte, Springböcke, Rotschnabel-Frankoline,



Riesentrappen, Kudus, Kuhreiher und Zebras.



Obwohl die Geparde mittlerweile nicht mehr unter dem Baum liegen, brauchen wir sie nicht zu suchen, sondern uns nur in die Fahrzeugschlange einzureihen.

Fortsetzung folgt!
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html
Letzte Änderung: 25 Mai 2022 18:28 von Daxiang. Begründung: Bilder eingefügt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Fluchtmann, freshy, urolly, take-off, Graskop, Do, Paiguai, Gromi, Flash2010 und weitere 2
26 Mai 2022 22:04 #644091
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3669
  • Dank erhalten: 13395
  • Daxiang am 24 Mai 2022 06:33
  • Daxiangs Avatar
20.03.22: Etosha NP. – rund um Namutoni (Fortsetzung)
Hatten wir die Zwei vorher ganz für uns allein, stehen wir nun weit ab vom Schuss und können die Katzen nur erahnen. Doch dann kommt uns mal wieder die Sichtungsfee zur Hilfe und schickt ein paar Zebras mit Jungtieren! So ein Abendessen wollen sich die Katzen natürlich nicht entgehen lassen und so sind wir plötzlich in der Poleposition! Die Zebras flüchten und die Geparde nehmen die Verfolgung auf. Eins der Zebras stürzt und kommt gerade noch rechtzeitig wieder auf die Beine bevor die Katzen da sind.





























Auf der Flucht stellen sich die erwachsenen Zebras schützend vor die Jungtiere. Nach einer gefühlten Ewigkeit geben die Katzen auf und legen sich erschöpft ins Gras.







Statt das die Zebras froh sind, gerade mal dem Tod von der Schippe gesprungen zu sein, kommen sie wieder näher und stellen sich z.T. recht provozierend vor die Katzen. Völlig überwältigt von den Ereignissen machen wir uns auf den Rückweg und sehen dabei Impalas, Zebras, Springböcke, Swainson’s Frankoline, Rotschnabeltokos, Blutschnabelweber, Giraffen und Dik Diks.







Gegen 18:35 Uhr verlassen wir den Park durch das Von Lindequist Gate und sind gut 10 Minuten später wieder in Mushara. Nach dem obligatorischen Sundowner Gin Tonic und einem leckeren Abendessen bedanken wir uns noch mit einem Willi bei der Sichtungsfee und fallen bald todmüde ins Bett.
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html
Letzte Änderung: 26 Mai 2022 22:08 von Daxiang. Begründung: Bilder eingefügt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Fluchtmann, freshy, take-off, Graskop, loeffel, Paiguai, Gromi, Flash2010, Beatnick und weitere 2
28 Mai 2022 09:07 #644163
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3669
  • Dank erhalten: 13395
  • Daxiang am 24 Mai 2022 06:33
  • Daxiangs Avatar
21.03.22: Etosha NP. – rund um Namutoni
Nach dem Frühstück fahren wir zum Von Lindequist Gate und sind um 7:15 Uhr im Park.



Auf dem Weg via Koinachas (nichts los) nach Chudob sehen wir Impalas,



Giraffen,





Rotschnabeltokos, Kapturteltauben, Gelbbauchgirlitze, Gnus, Kaptäubchen, Riesentrappen und die Blauracke, die immer noch auf ihrem Stammplatz an der Zufahrt nach Chudob sitzt. Nachdem sich auch in Chudob keine Tiere zeigen, versuchen wir unser Glück Richtung Tsumcor. Während an den Wasserlöchern Klein und Groot Okevi



keine Tiere auf uns warten, entdecken wir unterwegs Strauße, Springböcke, Impalas, Gabelracken, Senegaltauben, Kapturteltauben, Kudus, Königswitwen, Riesentrappen und Giraffen. Auch in Tsumcor ist das Tierangebot mit lediglich ein paar Waffenkiebitzen und Graukopfrostgänsen





recht übersichtlich. Auf der Weiterfahrt nach Andoni nehmen wir diesmal die Hauptpad und sehen dabei Steinböckchen, Giraffen, Gabelracken,



Mahaliweber, Grautokos, Strichelracken, Kapturteltauben, Schwalbenschwanz-Bienenfresser, Schwarzkopfwürger, Zebras und Red Hartebeester. Auf der Andoni-Fläche lassen sich heute keine Großtiere blicken und auch am Wasserloch



gibt es nur Löffler, Sumpfschildkröten,



Waffenkiebitze,



Stelzenläufer, Kaplöffelenten



und Hirtenregenpfeifer zu sehen. Für den Rückweg entscheiden wir uns wieder für die Stinkwater-Pad







und werden dafür mit der Sichtung von Schlankmangusten, Gabelracken,





Singhabichte, Fleckenflughühner,





Rotschulter-Glanzstare, Weißrückengeier, Oryx, Königswitwen, Zistensänger, Kronenkiebitze, Maskenweber und zwei Hyänen belohnt. Die Hyänen sind zuerst noch weit entfernt, kommen aber langsam näher.





Fortsetzung folgt!
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html
Letzte Änderung: 28 Mai 2022 09:16 von Daxiang. Begründung: Bilder eingefügt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Fluchtmann, maddy, take-off, Graskop, Paiguai, Flash2010, rik m., chrischris und weitere 2
28 Mai 2022 17:23 #644200
  • rik m.
  • rik  m.s Avatar
  • Beiträge: 265
  • Dank erhalten: 976
  • rik m. am 28 Mai 2022 17:23
  • rik  m.s Avatar
Du zeigst eine große Vielfalt! Ich bin echt erstaunt, was der Etosha-Park hergibt. Bislang hab ich mich nicht wirklich mit dieser Ecke Namibias befasst, hat mich irgendwie gar nicht interessiert. Das, was ich aber auf Deinen Bildern sehe, gefällt mir aber schon sehr!
Die gemischte Gruppe aus Zebras und Gnus finde ich z.B. total interessiert. Und dass die gejagten Zebras, die gerade noch den Jägern entkamen, dann tatsächlich wie höhnisch grinsend vor den Katzen stehen, ist mehr als erstaunlich!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Daxiang