THEMA: Januar 2022, als das C nicht wichtig war.
15 Feb 2022 20:44 #637424
  • Graskop
  • Graskops Avatar
  • Beiträge: 775
  • Dank erhalten: 3285
  • Graskop am 15 Feb 2022 20:44
  • Graskops Avatar
Champagner schrieb:
Deshalb hab ich's bisher auch noch nicht geschafft, mal endlich meiner Freude darüber, dass euer Reise geklappt hat Ausdruck zu verleihen
Vielen Dank
Champagner schrieb:
Um das Erlebnis der nassen Trockenflüsse beneide ich euch schon ein bisschen, das steht ganz oben auf meiner Auch-haben-will-Liste. Allerdings sollte ich dazu wohl mal meine Reisezeit ändern.
Glaub mir, wenn du vor nem fließenden Trockenfluss stehst denkst du (zumindest kurz und als Fahrer) anders darüber.
Wir überlegen gerade nicht mehr in der Regenzeit zu fahren.
LG
Silvio
Letzte Änderung: 15 Feb 2022 20:52 von Graskop.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Feb 2022 20:51 #637425
  • Graskop
  • Graskops Avatar
  • Beiträge: 775
  • Dank erhalten: 3285
  • Graskop am 15 Feb 2022 20:44
  • Graskops Avatar
23.01.2022
Swakopmund nach Spitzkoppe


Da wir heute nur eine kurze Fahrstrecke vor uns haben lassen wir es sehr langsam angehen.
Nach dem Frühstück fahren wir einkaufen und dann tanken. Die 150k sind schnell erledigt und so sehen wir gegen Mittag schon die Spitzkoppe vor uns.


Wir checken ein und können die Site frei wählen. Wir fahren zur 11b, die wir 2018 schon hatten und die uns super gefallen hat.
Zum Glück ist sie frei und so parken wir dort erstmal Tisch und Stühle.
Dann fahren wir zur Bridge und gehen ein wenig spazieren.






Nächstes Ziel sind die alten Gräber und die alten Fort-Ruinen.




Die Ruinen sind nur ein paar Rest-Fundamente, da spare ich mir ein Foto.
Auf dem Weg zurück halten wir am Restaurant, und gönnen uns einen Gin Tonic.




Wir beobachten ein Eidechsenpärchen


und fahren dann zurück zur Campsite.






Hier ist es wirklich schön.







Wir lassen den Nachmittag an uns vorüber ziehen und haben einige nette Begegnungen.












Gegen Abend erleben wir wunderbares Licht.
Letzte Änderung: 15 Feb 2022 21:03 von Graskop.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, tigris, Fluchtmann, maddy, freshy, Yawa, urolly, Old Women, Daxiang, Grosi und weitere 7
16 Feb 2022 11:13 #637476
  • loser
  • losers Avatar
  • loser am 16 Feb 2022 11:13
  • losers Avatar
Hallo Silvio,
Ich habe mich öfters gefragt, wo auf der Spitzkoppe ich hier vor langer Zeit


war (das blaue Pünktchen). Ich glaube das jetzt Dank deines Bildes lokalisiert zu haben. Nämlich beim Überhang in der Mitte deines Bildes



Grüße und Danke für deinen Bericht. So hast du wieder ein Mal (m)eine Erinnerungslücke geschlossen :cheer: :)
Werner
Letzte Änderung: 16 Feb 2022 12:29 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Feb 2022 20:53 #637542
  • Graskop
  • Graskops Avatar
  • Beiträge: 775
  • Dank erhalten: 3285
  • Graskop am 15 Feb 2022 20:44
  • Graskops Avatar
loser schrieb:
Ich glaube das jetzt Dank deines Bildes lokalisiert zu haben. Nämlich beim Überhang in der Mitte deines Bildes
Hallo Werner,
das freut mich, und falls es dir weiter hilft, dass Bild ist von einer Anhöhe zwischen Campsite 11a und 11b
aufgenommen, Blickrichtung Norden.
Grüße zurück.
Silvio
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: loser
17 Feb 2022 08:08 #637572
  • loser
  • losers Avatar
  • loser am 16 Feb 2022 11:13
  • losers Avatar
Danke Silvio, keine Campinplätze und -einrichtungen damals, weil keine Touristen. Wir waren die Einzigen, man hat sich irgendwohin gestellt. Es gab ein paar bärtige Gestalten mit Geologenpickel die in den Quarzklüften nach Edelsteinen gesucht haben und bei denen man Wasser abstauben konnte, sonst Niemand
Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Feb 2022 20:05 #637645
  • Graskop
  • Graskops Avatar
  • Beiträge: 775
  • Dank erhalten: 3285
  • Graskop am 15 Feb 2022 20:44
  • Graskops Avatar
24.01.2022
Spitzkoppe zur Klipp-Schläfer Höhle


Mal kurz was in eigener Sache. Beim sichten der Fotos für diesen Bericht fällt mir auf, dass
wir viel weniger fotografieren als auf früheren Reisen.
Wahrscheinlich genießen wir inzwischen mehr den Moment und sind nicht mehr nur nach dem besten Motiv auf der Suche.
Das führt dazu, dass über manche Tage schwer zu schreiben ist.
Heut zum Beispiel ist so ein Tag. Es gibt nur Bilder von der Unterkunft.
Diese Aufmerksamkeit hat unser heutiges zu Hause aber auch verdient.
Doch erstmal genießen wir noch ein wenig die Spitzkoppe. Wir sind hier zum 2. Mal
und finden`s wunderschön. Es ist nur ein Campingplatz, aber man kann hier auf kleinem Raum viel von dem erleben, was Namibia ausmacht.

Dann fahren wir die 100km bis zur Farm Omandumba. Unterwegs müssen wir durch eine Handvoll ausgespülter Reviere, aber alle ohne Wasser und so ist das Durchfahren kein Problem.
Nach 90 Minuten Fahrt sind wir dort und checken ein.
Es geht noch 12 Kilometer über Farmstraßen und dann sehen wir sie, die Klipp-Schläfer Höhle.






Der Weg dorthin führt über ein Felsplateau.





Die Aussicht von der unteren Terasse


Der Raum unten







Die obere Plattform


und die Aussicht von dort.


Zum Schluss noch die sanitären Anlagen.



Auch hier wird das Licht in den Abendstunden wieder ganz besonders.


Am Abend bekommen wir noch kurz Besuch.


Ein weiterer Gast ist schon in unserer Wohnzimmerhöhle, aber von dem wissen wir heut noch nichts. Na ja, eigentlich wohnt er hier, und wir sind die Gäste.
Letzte Änderung: 17 Feb 2022 20:07 von Graskop.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, helen, Hanne, tigris, Fluchtmann, maddy, fotomatte, Champagner, freshy, rofro und weitere 11