THEMA: Eine Woche am selben Ort
01 Jan 2022 16:59 #633551
  • rik m.
  • rik  m.s Avatar
  • Beiträge: 244
  • Dank erhalten: 877
  • rik m. am 01 Jan 2022 16:59
  • rik  m.s Avatar
1.11.

Die Morgendämmerung war schon so weit fortgeschritten, dass ich für den Aufstieg auf den Hausberg keine Lampe benötigte. Als nach ca. 25 min. oben war, begann sich der Himmel intensiv zu verfärben.





Und bald danach erreichten die ersten Sonnenstrahlen die Berge in der Ferne. Beharrlich weitete sich der Lichtstreifen aus, immer näher kam er. Fasziniert beobachtete ich dieses sichtbare Wandern des Lichts. Irgendein Geräusch störte die Stille. Endlich konnte ich ausmachen, was es war: Eine Straßenmaschine, die die Piste gerade schob! Ob mich der Arbeiter dort oben stehen sah? Ob er diese Landschaft auf so erhebend fand wie ich, dort unten im Lärm und Staub? Ich riss mich von diesen Gedanken los und wanderte oben am breiten Grat entlang. Es war ich wieder bei dem Steinhaufen mit dem schönen Baum, den ich gestern schon photographiert hatte, dann führten mich ausgetretene Zebrapfade immer noch höher.





Ich sah schon, dass nun die Sonne schon auf meine Bergseite schien: dort oben lagen die Felsen schon im strahlenden Licht! Und dann wartete ich darauf, dass die Sonne über die gegenüberliegende Bergkette kam. Sie tauchte an anderer Stelle auf, als ganz ursprünglich erwartet, und es ging dann letztendlich viel schneller als angenommen. Trotz meiner langen Zeit dort oben war ich nicht darauf vorbereitet. Egal. Ich ging weiter.



Besonders reizvoll fand ich wieder, wenn einzelne Bäume oder Sträucher auf einem sonst noch schattigen Hang beleuchtet wurden. Wie ein Star in der Manege wurde der hier angestrahlt!



Dann erreichte ich eine „Wand“ aus Fels und Felsbrocken. Die Schatten ließen die Steine zu Fratzen und Körper werden! Ich musste dort hoch und fand tatsächlich auf der Rückseite eine Möglichkeit. Die Aussicht wurde immer beeindruckender!









Irgendwann hatte ich beschlossen, dass es genug ist; noch höher und weiter wollte ich nicht mehr gehen. Ein letzter Rundumblick auf meinem Aufsichtsplatz und ich machte mich wieder auf den Weg zurück.



Als ich zwischen zwei Felsen eine Bewegung bemerkte, wollte ich natürlich genauer nachsehen und entdeckte diesen kleinen Kerl. Welche große, kugelige Augen der hatte!



Das Frühstück wartete! Ich hatte Gerda schon Bescheid gesagt, dass ich künftig später frühstücken wolle, weil ich vorher schon spazieren gehen würde.
Letzte Änderung: 02 Jan 2022 09:54 von rik m..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Hanne, aos, lilytrotter, maddy, Giselbert, Gnukuh, Daxiang, Grosi, MichaelAC und weitere 14
03 Jan 2022 21:54 #633744
  • konus
  • konuss Avatar
  • Beiträge: 28
  • Dank erhalten: 7
  • konus am 03 Jan 2022 21:54
  • konuss Avatar
Danke für deinen mal ganz anderen Blick auf Urlaub in Namibia. Die Bilder sprechen für sich! Bitte erzähle mehr!
Wir planen zwar gerade eine kleine Rundreise, aber das ist auf jeden Fall eine Urlaubsform, die ich mir auch vorstellen könnte.
Mich würde auch interessieren, nach welchen Kriterien du die Lodge/ die Gegend gesucht bzw. gefunden hast.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Jan 2022 22:27 #633745
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 923
  • Dank erhalten: 3367
  • Blende18.2 am 03 Jan 2022 22:27
  • Blende18.2s Avatar
Einfach starke Bilder und auch toll die einzelnen Motive in Szene gesetzt.

Finde es wirklich beeindruckend, dass du trotz derselben Landschaft so unterschiedliche Szenen findest, wohl dem, der früh morgens das Licht suchen geht. B)


Gruß,
Robin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Jan 2022 22:37 #633747
  • rik m.
  • rik  m.s Avatar
  • Beiträge: 244
  • Dank erhalten: 877
  • rik m. am 01 Jan 2022 16:59
  • rik  m.s Avatar
konus schrieb:
Danke für deinen mal ganz anderen Blick auf Urlaub in Namibia. Die Bilder sprechen für sich! Bitte erzähle mehr! (...) Mich würde auch interessieren, nach welchen Kriterien du die Lodge/ die Gegend gesucht bzw. gefunden hast.

Ja, der Urlaub war wirklich anders als die meisten Namibia-Reisen - ich fürchtete schon, dass der Bericht darüber schnell langweilen würde. Umso mehr freue ich mich über das Interesse! Morgen gibt es die Fortsetzung, ich muss ja erst immer die Bilder auswählen und bearbeiten. Das dauert...

Wie ich die Lodge gefunden habe? Mhm. Mein Haupt-Kriterium war hier zuerst der Standort. Ich mag Sand und Fels, und die Entfernung durfte von Windhoek aus nicht zu weit sein, damit der Transfer machbar und finanzierbar wird. So schied z.B. leider eine Unterkunft in den Tirasbergen aus. Und dann hab ich bei google maps das Satellitenbild geöffnet und gesucht, was in Frage käme. Weit herangezoomt bin ich so viele Male über die Gegend geflogen und dann bin ich, warum auch immer, bei dieser Lodge hängengeblieben. Also habe ich im Web danach gesucht. Die Bilder auf der Homepage habe mich dann total begeistert, dazu die Möglichkeit, Wanderungen zu machen oder ein Rad auszuleihen etc. Dann hab ich nach Bewertungen gesucht und konnte zwar hier im Forum kaum etwas finden, dafür aber bei tripadvisor; auch das klang alles bestens. Was aber letztendlich den Ausschlag gab, war die nette, schnelle und zuverlässige Korrespondenz mit Gerda. Ich hatte an die auf der Homepage angegebene Adresse geschrieben und meine Vorstellungen geschildert. Und die Antwort kam prompt: Zimmer frei, der und der Preis, Transfer kann organisiert werden. Und so hab ich zugesagt, dass ich in zwei Wochen für 6 Nächte kommen werde. Da ich nicht so viel Bargeld mitschleppen wollte, habe ich die Kosten für Unterkunft / HP und Transfer schon vorab überwiesen (über world remit).
Dass ich zeitgleich noch bei einer anderen Lodge in der weiteren Nachbarschaft angefragt hatte, erledigte sich von selbst, denn erst 2 Wochen später erhielt ich von dort eine Antwort - das war am Vortag des Abflugs, also 2 Tage vor dem angefragten Datum...
Letzte Änderung: 04 Jan 2022 14:24 von rik m..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Enilorac65, konus
03 Jan 2022 22:43 #633748
  • rik m.
  • rik  m.s Avatar
  • Beiträge: 244
  • Dank erhalten: 877
  • rik m. am 01 Jan 2022 16:59
  • rik  m.s Avatar
Blende18.2 schrieb:
Einfach starke Bilder und auch toll die einzelnen Motive in Szene gesetzt.

Finde es wirklich beeindruckend, dass du trotz derselben Landschaft so unterschiedliche Szenen findest, wohl dem, der früh morgens das Licht suchen geht. B)


Gruß,
Robin

Danke Dir. :laugh: Ich glaube, die Unterschiedlichkeit ist natürlich auch den unterschiedlichen Lichtsituationen geschuldet, aber nicht nur. Ich hatte einfach die Zeit, herumzustreifen und alles, was ich interessant fand, ob klein oder groß, hab ich oft mehrere Male umrundet und nach einer passenden Perspektive gesucht. Manchmal habe ich sie nicht gefunden und bin unverrichteter Dinge wieder abgezogen, aber im Großen und Ganzen bin ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden. In den nächsten Tagen habe ich ja dann die andere Seite des Geländes entdeckt; dort schaut es wieder anders an. Es wird also hoffentlich vielfältig weiter gehen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jan 2022 08:10 #633760
  • Schneewie
  • Schneewies Avatar
  • Beiträge: 484
  • Dank erhalten: 123
  • Schneewie am 04 Jan 2022 08:10
  • Schneewies Avatar
Die Wanderungen, die du hier vorstellst, gib es dazu Infos in der Lodge ?
Den Hausberg hoch mit dem Blick würde mich auch sehr interessieren.
Gruß Gabriele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.