THEMA: 6 Wochen Namibia 2021 - Nordwest & Nordost
03 Dez 2021 12:17 #631547
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 612
  • Dank erhalten: 936
  • trsi am 03 Dez 2021 12:17
  • trsis Avatar
Im weiteren Verlauf der Reise war es mit den einsamen Übernachtungsplätzen definitiv vorbei. Wir taten uns sehr schwer damit, haben die Plätze immer furchtbar eng gefunden - und vielleicht fällt darum auch die eine oder andere Bewertung weniger euphorisch aus :blush:

Kunene River Lodge CS 2N
Schöne CS, Plätze teilweise aber recht nah beisammen. Es wird nun vieles neu gemacht, gibt auch einzelne Ablutions. Kanutour war gemütlich, auch wenn es kaum Strömung hatte und wir paddeln mussten, damit uns der leichte Wind nicht flussaufwärts bringt :lol:

Ongula Village Homestead CS 1N
Die CS gefiel mir gar nicht, aber für eine Nacht ok. Das Essen inkl. Mopane Worms war sehr schmackhaft. Das Personal sehr bemüht.

Hakusembe River Lodge CS 1N
Platz Nr. 1 sehr klein und kaum eine Möglichkeit das Auto gerade hinzustellen. Gefiel uns nicht sonderlich.

Nambwa Lodge CS 1N
Hat uns sehr gut gefallen.
Die Kwando Core Area war recht tierreich, viele Elefanten, insb. abends am Horse Shoe. Vieles tiefsandig und viel Busch.

Mavunje Camp, 3N
Inkl. Bootsfahrt mit Übernachtung. CS wie Tour sind super.
Mudumu NP viele Elefanten, im südlichen Teil auch viel Tiefsand und Busch.

Livingstone’s Camp, 2N
Der Platz ist grundsätzlich schön und grosszügig, aber halt auch hochpreisig. Der Besitzer war sehr kurz angebunden bis unfreundlich, wir schienen ungelegen zu kommen. Abends war er recht laut mit ein paar Gästen (man hörte aber nur ihn, teilweise wörtlich), brachte dann noch alle mit dem Auto zu ihrer Campsite. Wir würden hier nicht mehr übernachten.
Nkasa Rupara NP gefiel uns ausserordentlich gut, landschaftlich ein Bijou, extrem viele Elefanten, eine erfolgreiche Löwenjagd. Teilweise waren die Wege nicht passierbar, weil noch viel Wasser stand. Wir konnten aber trotzdem noch sehr viel abfahren.

Zambezi Mubala Camp, 3N
CS eigentlich hübsch, jedoch sehr laute Wasseraufbereitungsanlage direkt vor CS 1. Für uns ein Unding. Bootsfahrt und Karminspint sehr schön. Essen sehr gut.

Shametu River Lodge CS, 3N
CS gut ausgestattet, aber ohne jegliche Sicht. Hat mich nicht restlos überzeugt. Lodgeanlage sehr schön und Essen hervorragend.
Mahango Core tierreich, Buffalo Core wie ausgestorben. Es gab aber auch einen Wetterumschwung, wurde nass, grau und kühl.
Die Bootsfahrt kann man sich sparen, zumindest bei uns gab es vor allem Infos über die verschiedenen Lodges entlang des Flusses. Sonst gab es nichts zu sehen.

Gästefarm Kamrav, 3N
Wunderbar! Schönes Zimmer, schönes Gelände, herzensliebe Gastgeberin, hervorragendes Essen, gekocht wird auf Holz.

Gästefarm Voigtland, 2N
Wie immer sehr schön, ausgezeichnetes Essen. Zudem kann ich die Massagen bei Aina sehr empfehlen. Nur die Giraffenfütterung ist nicht so unseres ;)
Meine Afrika- und Wüstenerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ Oman (12 Tage) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ 2020 Namibia (3 Wochen) ¦ 2021 Tansania (2 Wochen) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2022 Sabbatical in Namibia (6 Monate) ¦ Dazu immer wieder in den USA, im Kaukasus und im schönen Europa unterwegs
Letzte Änderung: 03 Dez 2021 12:20 von trsi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, tigris, lilytrotter, speed66, BMW, Logi, adriana, Daxiang, CuF, mika1606
03 Dez 2021 20:46 #631582
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 612
  • Dank erhalten: 936
  • trsi am 03 Dez 2021 12:17
  • trsis Avatar
Highlights
  • Das einsame Damaraland mit Huab River und Desolation Valley
  • Wüsten adaptierte Nashörner und Elefanten
  • Abenteuerliche Sandabfahrt im Hartmanstal
  • Shortcut und Aussicht auf das wunderschöne Marienflusstal
  • Das Ovamboland mit seinem pulsierenden Leben. Auch das Gewusel in Rundu gefiel uns sehr gut.
  • Die vielen Elefanten im Caprivi. Wir hörten, es seinen aufgrund der guten Regenzeit viele von Sambia und Angola rübergekommen.
  • Die zahlreichen Vögel und den einen oder anderen Erfolg, sie auch im Flug zu fotografieren.
  • Die Entdeckung des Nkasa Rupara NP

Bestimmt gäbe es noch mehr :woohoo:
Meine Afrika- und Wüstenerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ Oman (12 Tage) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ 2020 Namibia (3 Wochen) ¦ 2021 Tansania (2 Wochen) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2022 Sabbatical in Namibia (6 Monate) ¦ Dazu immer wieder in den USA, im Kaukasus und im schönen Europa unterwegs
Letzte Änderung: 03 Dez 2021 20:49 von trsi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mika1606
04 Dez 2021 11:50 #631618
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 612
  • Dank erhalten: 936
  • trsi am 03 Dez 2021 12:17
  • trsis Avatar
Ein paar Ärgernisse :evil:

Autofahrer, die um jeden Preis neue Spuren legen müssen, und somit aus schönen Pfaden Autobahnen machen (Damaraland und Kaokoveld).
LKW-Wohnmobile, die sich fett an die schönsten Aussichtspunkte stellen (Hartmanstal).
Campnachbarn, die das Holz von den Bäumen reissen und damit über Stunden den ganzen Platz einräuchern (Kunene River Lodge).
Wildcamper im Nationalpark (Mudumu).
Tourguide mit Trailer, der ganz nervös die Lichthupe betätigt, da man gefälligst aus dem Weg zu gehen hat und sich dann nicht mal bedankt (Kwando Core Area).
Auto (mit Guide?), das über Absperrungen und Offroad fährt, im sumpfigen Boden neue Spuren zieht und die Insassen, die das Auto verlassen, rumlaufen und sich vor einem toten Hippo ins Gras setzen und Fotografieren (Mahango Core Area).

Auch hier gäbe es wahrscheinlich noch mehr ;)
Meine Afrika- und Wüstenerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ Oman (12 Tage) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ 2020 Namibia (3 Wochen) ¦ 2021 Tansania (2 Wochen) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2022 Sabbatical in Namibia (6 Monate) ¦ Dazu immer wieder in den USA, im Kaukasus und im schönen Europa unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Logi, CuF
04 Dez 2021 12:08 #631622
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3295
  • Dank erhalten: 5711
  • CuF am 04 Dez 2021 12:08
  • CuFs Avatar
Hallo Trsi, danke für Deine Anmerkungen. Für die „Ärgernisse“ danke ich besonders. Ich könnte aufgrund unsere letzten Erfahrungen im Juli-August-September noch etliche hinzufügen, lasse es aber lieber bleiben….
Schöne Grüße
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: trsi
04 Dez 2021 12:15 #631624
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 612
  • Dank erhalten: 936
  • trsi am 03 Dez 2021 12:17
  • trsis Avatar
Und nach viel Text nun noch ein paar Bilder B)

Nashorn
Eine einmalige Begegnung irgendwo im Nirgendwo des Damaralands.





Meine Afrika- und Wüstenerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ Oman (12 Tage) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ 2020 Namibia (3 Wochen) ¦ 2021 Tansania (2 Wochen) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2022 Sabbatical in Namibia (6 Monate) ¦ Dazu immer wieder in den USA, im Kaukasus und im schönen Europa unterwegs
Letzte Änderung: 05 Dez 2021 10:26 von trsi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, tigris, lilytrotter, Logi, Daxiang, chrischris
05 Dez 2021 10:25 #631683
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 612
  • Dank erhalten: 936
  • trsi am 03 Dez 2021 12:17
  • trsis Avatar
Wüstenelefanten
Unterwegs im Hoanib





Meine Afrika- und Wüstenerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ Oman (12 Tage) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ 2020 Namibia (3 Wochen) ¦ 2021 Tansania (2 Wochen) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2022 Sabbatical in Namibia (6 Monate) ¦ Dazu immer wieder in den USA, im Kaukasus und im schönen Europa unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, maddy, Logi, adriana, Daxiang, chrischris