THEMA: Vom Winde verweht - Skeletoncoast-Campingtour
07 Jan 2022 19:16 #634022
  • regsal
  • regsals Avatar
  • Beiträge: 327
  • Dank erhalten: 1686
  • regsal am 07 Jan 2022 19:16
  • regsals Avatar
20. Tag – 2. Teil - Erindi Game Reserve – Afternoon Game-Drive

Um 16.00 gibt’s Kaffee und Kuchen und dann fahren wir wieder los mit unserem Guide. Es ist richtig heiss und schwül, es könnte heute ein Gewitter geben.



Es ist nicht viel los, ein paar Impalas springen davon, eine Riesentrappe verschwindet im Steppengras – ob die Tiere spüren, dass es ein Gewitter gibt? Da wir heute morgen gutes Sichtungsglück hatten, ist es nicht so tragisch.





Dieser Schädel und die Knochen stammen von einem Elefanten, welcher aufgrund seines hohen Alters gestorben ist. Der Guide erzählt uns, dass eine Gruppe Elefanten tagelang Totenwache gehalten haben. Sehr eindrücklich.





Doch auf einmal sehen wir eine graue Bewegung hinter den Büschen – ein Spitzmaul-Nashorn!







Der Guide kann recht nahe an das Tier fahren. Der Wind bläst in unsere Richtung und somit bemerkt das Nashorn unser Fahrzeug nicht.













Die Abendstimmung ist heute sehr schön









Wir geniessen den speziellen Sundowner bei einem GT bevor es zurück in die Lodge geht. In der Ferne zieht eine Gewitterfront über den Park.











Bei unserer Ankunft ist es bereits dunkel. Am zweiten Wasserloch hinter der Lodge präsentiert sich in der Abendbeleuchtung ein weiteres Nashorn.



Beim Abendessen ist es ziemlich lärmig, da mit den beiden Reisegruppen das Restaurant voll ist. Es ist auch sehr schwül und ich bin ganz froh, dass das Essen in Buffetform serviert wird, so kann man auswählen was bei dieser Hitze Lust zum Essen macht.

Bald ziehen wir uns in unsere Suite zurück und geniessen den Abend auf der Veranda. Wir sind doch recht müde und morgen geht’s erneut früh los. Ich habe jedoch Mühe einzuschlafen und auf einmal gibt’s Betrieb am Wasserloch. Es ist schon ein Privileg, wenn man aus dem Schlafzimmer direkten Blick auf das Wasserloch hat…. :)
Eine Elefantenfamilie kommt ans Wasserloch und ich stehe noch einmal auf und geniesse einfach dieses Schauspiel der grossen und kleinen Elefanten.









Letzte Änderung: 19 Jan 2022 22:12 von regsal.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, maddy, Logi, take-off, Daxiang, CuF, Malbec, mika1606, GinaChris
08 Jan 2022 09:06 #634042
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 11397
  • Dank erhalten: 8315
  • Logi am 08 Jan 2022 09:06
  • Logis Avatar
Guten Morgen,
dass Euch der Guide das Spitzmaulnashorn als Breitmaulnashorn verkauft hat, spricht ja nicht gerade für seine Fähigkeiten. :laugh:

Amüsierte Grüße aus Phalaborwa
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jan 2022 09:26 #634044
  • regsal
  • regsals Avatar
  • Beiträge: 327
  • Dank erhalten: 1686
  • regsal am 07 Jan 2022 19:16
  • regsals Avatar
@ Logi
danke für den Hinweis, ich hab's gleich korrigiert.. ;)
Liebe Grüsse
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
09 Jan 2022 21:34 #634176
  • regsal
  • regsals Avatar
  • Beiträge: 327
  • Dank erhalten: 1686
  • regsal am 07 Jan 2022 19:16
  • regsals Avatar
21. Tag – Morning Game Drive und tolle Tiersichtungen am "privaten"Wasserloch

Auch heute stehen wir vor Sonnenaufgang auf für den Morning Game Drive. Unser erster Blick auf das Wasserloch in der Morgendämmerung und wir sind hellwach – Zebras und Gnus sind am Wasserloch und ziehen sich in den Busch zurück.







Nach Kaffee und Toast geht’s wieder los. Wir fahren diesmal in eine ganz andere Richtung im Park.







Hinauf auf einen Hügel mit einer wunderschönen Aussicht über den Park. Das Morgenlicht lässt die Landschaft immer in seinem schönsten Kleid leuchten!









Noch ganz eingenommen von der Landschaft überrascht uns ein mächtiges Nashorn. Wir fahren so nah dran, dass es fast neben uns steht. Ich wage kaum zu atmen, obschon ich weiss, dass es schlecht sieht habe ich das Gefühl dass es uns gewittert hat.
















Weiter geht die Fahrt in eine offene Steppenlandschaft. Wir entdecken Giraffen und etwas weiter 2 Geparden.













Es hat eine Art Wasserreservoir mit einer Mauer, fast 2 Meter hoch. Die zwei Geparden schleichen um die Mauer und versuchen hinaufzuspringen. Der Guide meint, dass sie wohl ins Wasser fallen würden, der Rand der Mauer sei nur schmal.
Aber ganz plötzlich gelingt es einem Gepard doch hinauf zu springen und er fällt nicht ins Wasser. Akrobatisch löscht er seinen Durst und balanciert sogar ein Stück auf dem Mauerrand :)









Nach einer Kaffeepause fahren wir wieder zurück zur Lode. Wir sind jedoch recht weit davon entfernt und die Fahrt führt uns durch den nördlichen Teil, wo im September ein furchtbarer Buschbrand gewütet hat. Der Guide sagt, dass zum Glück kein Wild zu Schaden gekommen sei – die Tiere hätten vor dem Feuer flüchten können.

Fortsetzung folgt....der gemütlich Nachmittag-Teil :)
Letzte Änderung: 09 Jan 2022 22:04 von regsal.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, speed66, Logi, take-off, CuF, Malbec, GinaChris
09 Jan 2022 22:02 #634178
  • Luigi15
  • Luigi15s Avatar
  • Beiträge: 409
  • Dank erhalten: 1840
  • Luigi15 am 09 Jan 2022 22:02
  • Luigi15s Avatar
Guten Abend regsal - ich bin erst heute auf diesen Bericht gestoßen - was soll ich sagen? Bin wirklich sprachlos, dass ihr diesen Schritt gewagt habt und diese entlegenen, aber so wunderschönen, Gebiete Namibias aufgesucht habt! Vielen Dank für die Erläuterungen, speziell aber natürlich auch für die tollen Bilder.
Super, dass ihr eure Eindrücke mit uns teilt!
Beste Grüße, Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: regsal
11 Jan 2022 16:54 #634271
  • regsal
  • regsals Avatar
  • Beiträge: 327
  • Dank erhalten: 1686
  • regsal am 07 Jan 2022 19:16
  • regsals Avatar
Luigi15 schrieb:
Bin wirklich sprachlos, dass ihr diesen Schritt gewagt habt und diese entlegenen, aber so wunderschönen, Gebiete Namibias aufgesucht habt! Vielen Dank für die Erläuterungen, speziell aber natürlich auch für die tollen Bilder.
Hallo Peter
Wir würden diesen Schritt am Liebsten noch ein 2. Mal machen und diesmal mit einem tauglichen Fahrzeug ;) - ich verfolge auch deinen Bericht - 100 Tage südliches Afrika, das wäre für mich auch ein Traum ;)

Liebe Grüsse Regina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.