THEMA: Vom Winde verweht - Skeletoncoast-Campingtour
28 Dez 2021 11:06 #633256
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2862
  • Dank erhalten: 5449
  • bayern schorsch am 28 Dez 2021 11:06
  • bayern schorschs Avatar
Hallo Regina,

wer dort oben im "eagles nest" der Vingerclip-Lodge sein Dinner genießen darf, dazu noch dieser unglaublich schön Ausblick, dann hat man einen der schönsten Orte Namibias gesehen.
Dort oben sein zu dürfen, ist ein Geschenk. :)

Was die Diskussion um Euer Fahrzeug anbelangt, könnte ich ja auch einiges dazu beisteuern. Für mich gillt: passieren kann immer was, nur wie dann ein Autovermieter mit diesem Thema umgeht, erst dann wird sich die wahre Qualität dieser Firma zeigen.
Wir sind mit der Firma "cars and guides" aus Swakopmund bedient gewesen. Vor allem aber mit einer persönlichen Anmache von der allerschiefsten Sorte. Das war tatsächlich unter aller S.. und völlig daneben.

Bin schon auf Euere nächsten Erlebnisse gespannt.
Herzliche Grüße,
der bayern schorsch
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, regsal
28 Dez 2021 11:57 #633263
  • regsal
  • regsals Avatar
  • Beiträge: 329
  • Dank erhalten: 1688
  • regsal am 28 Dez 2021 11:57
  • regsals Avatar
@ 4x4 in africa
ein sehr gelungenes foto: kleines auto unter großem sternenhimmel.
Danke für das Kompliment - der Sternenhimmel ist immer etwas ganz Spezielles - deshalb haben wir diesmal die Dunkelheit bei den Campsites sehr genossen. :)
Grüsse Regina

@ Bayern Schorsch
Hallo Schorsch
wer dort oben im "eagles nest" der Vingerclip-Lodge sein Dinner genießen darf, dazu noch dieser unglaublich schön Ausblick, dann hat man einen der schönsten Orte Namibias gesehen.
Das ist genau so wie du schreibst - ein wundervoller Ort! Wir hätten sogar den Bungalow dort oben buchen wollen, aber er war leider schon besetzt.... - aber es war trotzdem traumhaft!
Was die Diskussion um Euer Fahrzeug anbelangt, könnte ich ja auch einiges dazu beisteuern. Für mich gillt: passieren kann immer was, nur wie dann ein Autovermieter mit diesem Thema umgeht, erst dann wird sich die wahre Qualität dieser Firma zeigen.
Ich stimme dir ganz und gar bei. Das war ja bei euch katastrophal mit dem Busvermieter!! - Wir warten immer noch auf eine Rückmeldung vom Autovermieter (über unseren Reiseanbieter) - aber wir bleiben dran - so einfach machen wir es ihnen nicht... ;)
Herzliche Grüsse aus der nassen Schweiz
Regina
Letzte Änderung: 28 Dez 2021 11:58 von regsal.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Dez 2021 13:00 #633267
  • Salome
  • Salomes Avatar
  • Beiträge: 125
  • Dank erhalten: 51
  • Salome am 28 Dez 2021 13:00
  • Salomes Avatar
Hallo Regina,
großes Kompliment für den interessanten Reisebericht und die Fotos zum Träumen! Ich habt Euch sichtlich nicht aus der Ruhe bringen lassen, und aus jeder Situation etwas für Euch gemacht, das versuchen wir auch so gut es geht, aber es gelingt ehrlich gesagt nicht immer so gut wie offenbar bei Euch.
So ein Trip wäre auch mal was für uns, das kommt direkt auf die To Do Liste für die nächten Jahre.

Das Heavens Gate (der Bungalow auf dem Hochplateau) war vor ziemlich genau 11 Jahren unser Quartier für 2 Nächte. Wir haben unter dem Tor von Heavens Gate geheiratet, und gestern unseren 11. Hochzeitstag gefeiert. Ihr habt alle recht, es ist ein Traumplatz da oben.

Liebe Grüße zur Zeit aus Italien
Gitta
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: regsal
28 Dez 2021 23:05 #633319
  • regsal
  • regsals Avatar
  • Beiträge: 329
  • Dank erhalten: 1688
  • regsal am 28 Dez 2021 11:57
  • regsals Avatar
Salome schrieb:
Das Heavens Gate (der Bungalow auf dem Hochplateau) war vor ziemlich genau 11 Jahren unser Quartier für 2 Nächte. Wir haben unter dem Tor von Heavens Gate geheiratet, und gestern unseren 11. Hochzeitstag gefeiert. Ihr habt alle recht, es ist ein Traumplatz da oben.
Wow, das muss wirklich traumhaft gewesen sein, eure Hochzeit an diesem speziellen Ort!
Und vielen Dank für dein Kompliment. A propos - nicht aus der Ruhe bringen - es hat auch Momente gegeben, wo wir innerlich schon nicht so ruhig waren.... ;) aber die Schönheit dieses Landes beruhigte uns jeweils ziemlich schnell ;)
Liebe Grüsse Regina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Dez 2021 14:33 #633356
  • regsal
  • regsals Avatar
  • Beiträge: 329
  • Dank erhalten: 1688
  • regsal am 28 Dez 2021 11:57
  • regsals Avatar
16. Tag – Rund um das Brandbergmassiv auf 4x4 Tracks

Da wir zwei Nächte auf der Campsite gebucht haben, können wir heute gemütlich frühstücken. Wir wollen heute rund um das Brandbergmassiv mit dem höchsten Berg Namibias (2606m) fahren. Wir starten Richtung Westen durch das Ugab-Flussbett.









Es hat zahlreiche Elefantenspuren, aber leider haben wir kein Sichtungsglück. Wir kommen jedoch nicht sehr weit, da bei einer Verengung ein richtiges Wasserloch vor uns liegt. Wir müssen wieder ein Stück zurück, verlassen das Flussbett und fahren auf dem Twee Spoor Track weiter.
Es geht etwas bergauf in recht steiniges Gelände bevor auch diese Spur Richtung Westen weiterführt.



Erstaunlich wie die Steine in der Sonne glänzen. Es überrascht uns immer wieder, diese Vielfalt von Farben der verschiedenen Steine in Namibia.













Weiter westlich führt der Track erneut ein Stück durchs Flussbett bis wir den Ugab definitiv verlassen.





Es geht weiter über Stock und Stein, zum Teil führen Spuren in eine Art Seitentäler bis nah ans Gebirge. Eine immer wieder wechselnde faszinierende Landschaft taucht vor uns auf, was natürlich zu zahlreichen Fotostopps führt.









Auf der westlichen Seite des Brandbergmassiv kommen wir über eine Ebene mit Welwitschas soweit das Auge reicht.





Wir fahren bis kurz vor der D2342 und biegen ab wieder Richtung Osten, auf der anderen Seite des Brandbergmassivs.







Wir wählen eine Spur zwischen der D2342 und dem Brandbergmassiv. Eine sehr steinige und ruppige Piste.



Wir überqueren mehrere kleinere ausgetrocknete Rivieren bis wir bei der Riviere «Amis» wieder in einen Twee Spoor Track gelangen, welcher zum Messum-Flussbett führt. Es ist eine Herausforderung, immer die richtige Spur zu finden mit den zahlreichen Abzweigungen Richtung Gebirge.







Ohne grosse Umwege erreichen wir die östliche Seite des Brandbergmassivs und es geht wieder Richtung Campsite.



Am Wegrand werden die schönen farbigen Steinen angeboten - es ist jedoch weit und breit niemand zu sehen.





Auf der Weiterfahrt etwa 20 km entfernt von der Campsite – irgend etwas stimmt mit dem Fahrzeug nicht. Wir halten an und – oh je, welch eine Bescherung, ein Reifen ist richtig aufgeschlitzt. :( So können wir keinen Meter mehr weiterfahren. Eigentlich nicht verwunderlich bei den teilweise sehr spitzigen Steinen auf den Tacks.
Nun braucht es Kraft und Nerven. Bei der Hitze und dem starken Wind, dazu ist der Standort recht sandig, braucht es einige Schweisstropfen, bis der Reifen gewechselt ist. ;) Es ist unser erster Reifenwechsel in unseren 6 Reisen im südlichen Afrika, bis jetzt hatten wir wohl immer Glück….. :)













Nun geht’s zurück auf die Campsite, vorbei an einer Siedlung der hiesigen Bewohner. Jedes Haus ist umlagert mit zahlreichen Autowracks..





An unserem schattigen Platz auf der Campsite brauchen wir als Erstes einen kühlen Drink und erholen uns von unserem ersten kräfteraubenden Reifenwechsel…
Die Tour rund um das Brandbergmassiv ist etwas mehr als 100 km und ist als Tagestour wirklich lohnenswert.
Nach einer erfrischenden Dusche machen wir wieder ein Feuer und grillieren Steaks, baked potatoes und Kürbis.




Auch heute geniessen wir den Sternenhimmel und die afrikanische, liegende Mondsichel.







Letzte Änderung: 30 Dez 2021 11:32 von regsal.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tigris, aos, maddy, fotomatte, Champagner, speed66, urolly, Logi, Malbec, mika1606 und weitere 1
30 Dez 2021 19:20 #633436
  • GreyArwen
  • GreyArwens Avatar
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 1
  • GreyArwen am 30 Dez 2021 19:20
  • GreyArwens Avatar
Was für ein wunderbarer Reisebericht! Man möchte am liebsten gleich losfahren, dein Bericht weckt jede Menge Fernweh. Ganz herzlichen Dank!!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: regsal