THEMA: Vom Winde verweht - Skeletoncoast-Campingtour
17 Jan 2022 19:52 #634801
  • regsal
  • regsals Avatar
  • Beiträge: 323
  • Dank erhalten: 1683
  • regsal am 17 Jan 2022 19:52
  • regsals Avatar
Und zum Schluss das Fazit unserer Reise

Gewohnt als Lodgehopper unterwegs zu sein, waren wir diesmal das erste Mal, auch aufgrund der Tour an die Skeletoncoast, mit dem Dachzelt unterwegs. Das Campieren hat uns riesig Spass gemacht. Die Nähe zur Natur ist beim Campieren noch spürbarer. Einfach unter dem namibischen Sternenhimmel am Feuer mitten in dieser grandiosen Natur zu sitzen ist ein Privileg. Was uns am Meisten gestört hat ist das Dachzelt jeden Morgen erneut zu «verpacken». Wir würden bei einem weiteren Mal sicher ein Bushcamper vorziehen. :)
Wir haben ganz bewusst auf unserer Tour zwischendurch eine Übernachtung in einer Lodge gebucht, was wir auch sehr genossen haben.
Die geführte Campingtour an die Skeletoncoast war trotz dem «untauglichen» Fahrzeug und verpasster Dünenfahrt ein unvergessliches Erlebnis.
Die verschiedenen wilden, unberührten Landschaften beeindruckten uns sehr. Diese Einsamkeit hat sehr beruhigend auf mich gewirkt und zugleich wurde mir bewusst, wie winzig klein wir sind gegenüber dieser jahrtausend währender Veränderungen unserer Erde.
Wir haben am Schluss 3 Tage Erindi gewählt, weil der Etosha irgendwie nicht in unsere Route passte und wir trotzdem ein paar Tiere sehen wollten.
Mit dem Angebot der Livingstone Suite und dem Wasserloch vor der «Haustür» war das natürlich ein wunderschöner Abschluss. :)

Gesamthaft sind wir 3400 km gefahren mit unserem «Sorgenkind»- Fahrzeug. Unsere Beanstandung wurde gleich nach unserer Rückkehr dem Reiseveranstalter schriftlich mitgeteilt. Er hat uns bestätigt, dass sie mit Bushlore in Kontakt seien. Leider haben wir bis heute noch keine konkrete Rückmeldung oder Entschädigung erhalten. Wir sind geduldig und bleiben dran…. ;)

Vielen Dank an alle, die uns bei der virtuellen Reise begleitet haben, sei es mit dem Zeichen des Danke-Buttons, den verschiedenen Mitteilungen oder als stille Mitleser/Mitleserin.
Ein Reisebericht schreiben ist für mich jeweils wie eine «Zusatz-Reise». Ich erlebe beim Schreiben und Bilder auswählen jeweils die Tour noch einmal mit allen Hoch’s und Tief’s… ;)

Ich beende somit unsere Reise mit einem Zitat von Sir David Attenborough, welches sehr gut zu unserer Reise passt:

«It seems to me that the natural world
is he greatest source of excitement,
the greatest source of visual beauty and
the greatest source of intellectual interest.
It is the greatest source of so much in life that makes life worth living.»


Letzte Änderung: 17 Jan 2022 19:54 von regsal.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chrigu, Hanne, maggus, maddy, fotomatte, rofro, speed66, Logi, Grosi, Malbec und weitere 5
17 Jan 2022 21:11 #634808
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 1490
  • Dank erhalten: 1485
  • Gabi-Muc am 17 Jan 2022 21:11
  • Gabi-Mucs Avatar
Liebe Regsal,

vielen Dank für Deinen Reisebericht der etwas anderen Art. Eine Reise an die Skelettcoast möchte ich auch gerne mal unternehmen. Ob mir Dachzelt zusagt, das wage ich zu bezweifeln.

Euer Auto hätte mich zur Weißglut gebracht und ich glaube nicht, dass ich so ruhig bleiben würde wie ihr.

LG

Gabi
08:2021 Uganda // 01.2021: Caprivi // 10.2020: Etosha pur // 04.2019: KTP, Tok Tokkie Trail und Sossusvlei // 06.2018: Swakopmund und Etosha // 08.2017: Kalahari, KTP, Fish River, Soussusvlei, Swakopmund // 04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: regsal
17 Jan 2022 21:30 #634809
  • Luigi15
  • Luigi15s Avatar
  • Beiträge: 358
  • Dank erhalten: 1519
  • Luigi15 am 17 Jan 2022 21:30
  • Luigi15s Avatar
Liebe Regsal, auch von meiner Seite ein großes Dankeschön für diesen wunderbaren Bericht - ich habe es genossen mitzulesen. Wunderbare Bilder vom ersten Erlebnis im Dachzelt - und das nächste Mal mit einem anderen Auto ;)
Liebe Grüße, Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: regsal
18 Jan 2022 06:30 #634821
  • TinuHH
  • TinuHHs Avatar
  • Beiträge: 528
  • Dank erhalten: 836
  • TinuHH am 18 Jan 2022 06:30
  • TinuHHs Avatar
Moin,

auch von mir herzlichen Dank für den Bericht und die vielen schönen Bilder. Hat großen Spaß gemacht, virtuell dabei zu sein!

Herzliche Grüße
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: regsal
18 Jan 2022 06:34 #634822
  • felix__w
  • felix__ws Avatar
  • Beiträge: 631
  • Dank erhalten: 1152
  • felix__w am 18 Jan 2022 06:34
  • felix__ws Avatar
Danke für den Brricht.
regsal schrieb:
Das Campieren hat uns riesig Spass gemacht. Die Nähe zur Natur ist beim Campieren noch spürbarer.
Genau das ist wunderschön. Und man ist oft alleine oder nur mit wenigen anderen. Darum sind wir auch zu Hause meist campierend mit einem VW California unterwegs,
regsal schrieb:
Was uns am Meisten gestört hat ist das Dachzelt jeden Morgen erneut zu «verpacken». Wir würden bei einem weiteren Mal sicher ein Bushcamper vorziehen. :)
Aber das dauert mit etwas Übung ja keine 5 Minuten. 6 Stangen raus nehmen, zu klappen, Leiter rauf und zudecken.

Felix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: regsal
18 Jan 2022 08:02 #634830
  • speed66
  • speed66s Avatar
  • Beiträge: 663
  • Dank erhalten: 504
  • speed66 am 18 Jan 2022 08:02
  • speed66s Avatar
Liebe Regine,

auch von mir noch ein geschriebenes Dankeschön für deinen erfrischenden und informativen Bericht. Ich habe richtig gerne mitgelesen!
Die Skeletoncoast fehlt uns ja auch noch und zumindest ist das nun eine Idee wie man diese doch auch zu zweit bzw. im kleinen Kreis erfahren kann.
Herzliche Grüße, Nette
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: regsal