THEMA: Namaqualand und Kalahari im August 2021
11 Aug 2021 07:33 #622894
  • CarstenS
  • CarstenSs Avatar
  • Beiträge: 150
  • Dank erhalten: 372
  • CarstenS am 11 Aug 2021 07:33
  • CarstenSs Avatar
Goegap Naturreservat
Als ich nach Goegap reinfuhr, fiel mir sofort auf, wie grün es ist. Wir hatten die letzten Jahre ein schlimme Dürre, mit nur 60-80mm Regen am Field Site, der über 20 Jahre einen Mittelwert von 160mm gehabt hatte. Das letzte Mal, das es so grün war, war meiner Meinung nach 2014. Die Pflanzensurveys, die wir die Woche darauf machen sollten, würden das bestätigen: Seit 2014 hatten wir im August nicht so viele verschiedene Pflanzenarten in unseren Monitoring Plots gezählt.
Am Sonntag den 1. August (Gruß an alle Schweizer!) nahm ich die Studentinnen mit auf einen Trip auf die 4x4 Route von Goegap. Diese kann ich wirklich allen 4x4 Enthusiasten empfehlen: Tolle Landschaften, hervorragende Aussichten, und wirkliches 4x4. Gut, Low Range braucht man nur selten, aber im Vergleich zu den 4x4 Touren in manchen Nationalparks (z.B. dem Namaqua Nationalpark) fühlt man sich hier mit dem 4x4 am richtigen Platz. Wir fuhren den Klippas hoch, rüber auf die Ebene von Ja-leegte, den Witsandpass und dann rüber zum Klippad, von wo es dann zurück zu Station ging.
Wir fuhren durch herrliche Granit Felsenlandschaften, auf denen zahlreiche der urigen Köcherbäume in allen Formen und Größen wuchsen, vorbei an ungewöhnlich grünen Ebenen, die sonst nur von Sand gefüllt sind. Die letzten Wochen war es feucht und kalt gewesen, so dass die Wildblumen noch nicht blühten. Doch nun war es warm, gut 25C, und die Blütenexplosion nur wenige Tage entfernt.
Oben bei Ja-leegte (der Name bedeutet so viel wie „gar nichts“), war es kaum grün. Diese Ebene gehört bereits zum angrenzenden Buschmannland, das Sommer- und nicht Winterregen hat. Der Witsandpass ist ein Van Zyls Pass im Miniformat. An seinem Anfang schaltete ich deshalb in low-range, und langsam, mit schöner Aussich, geht es darüber. Beim Abstieg ist eine Kurve so eng, dass ich jedes Mal sogar den Rückwärtsgang einlegen muss (sowohl mit dem jetzigen Hilux, aber auch meine Defender früher). Die schönsten Aussichten mit Köcherbäumen gab es nach dem Klippass beim Klippad, der der deutlich längste Pass der Route ist, aber nicht schwierig zu befahren.
Die Trockenheit der letzten Jahre hatte der Vegetation stark zugesetzt, was durch den hohen Wildbestand and Gemsbok und Springbok nicht besser wurde. Deshalb wurde in den letzten Jahren mehrere Culling-Events durchgeführt. 2019 führe dies sogar dazu, dass alle Sträuße im Reservat abgeschossen wurden. Diese waren besonders unbeliebt, da sie die Pflanzen mit den Wurzeln rausreißen, so dass nicht nur nichts mehr nachwächst, sondern aus auch zu Erosion kommt. Trotzdem war nicht geplant gewesen, alle Strauße zu entfernen, aber es passierte dann doch. Für mich ein Paradebeispiel, wie der Mensch eine scheinbar häufige Art in kurzer Zeit zum (lokalen) Aussterben bringen kann.
Das letzte Culling fand in der zweiten Januarwoche statt. Auf unserer Fahrt sahen wir nur sehr wenige Gemsböcke, und ich sah bisher keinen einzigen Springbok in Goegap. Dafür sahen wir sehr viele Hartmanns Bergzebras. Goegap ist der einzige Ort in Südafrika, wo diese ansonsten auf Namibia begrenzte Unterart der Bergzebras vorkommt. Als ich 2001 zum ersten Mal nach Goegap kam, waren die Bergzebras sehr selten, und in meinem ersten Jahr sah ich sie nur 2 Mal. Heute sahen wir auf der Fahrt mindestens 5 Familiengruppen und auch in den nächsten Tagen sah ich sehr viele Bergzebras.
Letzte Änderung: 11 Aug 2021 07:46 von CarstenS.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Roxanne, Lotusblume, freshy, speed66, Malbec, mika1606, PeWa, Ytramix
11 Aug 2021 07:36 #622895
  • CarstenS
  • CarstenSs Avatar
  • Beiträge: 150
  • Dank erhalten: 372
  • CarstenS am 11 Aug 2021 07:33
  • CarstenSs Avatar
Karte von Goegap und Bilder des Drives am Sonntag.


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Malbec, Ytramix
11 Aug 2021 07:48 #622896
  • CarstenS
  • CarstenSs Avatar
  • Beiträge: 150
  • Dank erhalten: 372
  • CarstenS am 11 Aug 2021 07:33
  • CarstenSs Avatar
Die Corona Zahlen im Nordkap: covid-19dashboard.ne...__iEH8RHAV4mAb7xL_bY

Ich habe meine Studenten angehalten, beim wöchentlichen Town Trip nur noch das Nötigste zu besorgen, d.h. alles im Checker.

Im Westkap / Kapstatdt sieht es noch schlimmer aus: covid-19dashboard.news24.com/western-cape
Letzte Änderung: 11 Aug 2021 07:50 von CarstenS.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotusblume, freshy
11 Aug 2021 10:03 #622906
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3381
  • Dank erhalten: 4850
  • freshy am 11 Aug 2021 10:03
  • freshys Avatar
Guten Morgen Carsten,
vielen Dank für deinen hochinteressanten Bericht. Er hat mir einige "Ahas!" beschert. Mach weiter so, ich freue mich auf weitere Infos jenseits der üblichen Reiseberichte. (Die ich natürlich auch gerne lese :) !)

LG freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Aug 2021 12:16 #622915
  • lisolu
  • lisolus Avatar
  • Beiträge: 834
  • Dank erhalten: 616
  • lisolu am 11 Aug 2021 12:16
  • lisolus Avatar
Moin Carsten,

Vielen Dank für deinen informativen und ungeschönten Bericht.
In Springbok haben wir nur während eines kurzen Zwischenstopps die Touri info, Bellas Café und Benjamin Fromm kennengelernt, alles äusserst nette Begegnungen und dir sicherlich auch bekannt. Hat Bellas Café bis heute überlebt?
Von dem 4x4 Trail hatte ich vorher noch nie gehört, vielen Dank auch dafür, vielleicht schaffen wir es irgendwann noch mal zur Blüte in diese Gegend, dann hab ich ihn auf dem Zettel.

LG
Lisolu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Aug 2021 12:47 #622916
  • CarstenS
  • CarstenSs Avatar
  • Beiträge: 150
  • Dank erhalten: 372
  • CarstenS am 11 Aug 2021 07:33
  • CarstenSs Avatar
Springbok in flowers today

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: speed66, Malbec, Ytramix