THEMA: Kaoko, Küste & Kunene - kurz und knackig
23 Mai 2021 16:15 #616770
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3056
  • Dank erhalten: 4859
  • CuF am 23 Mai 2021 16:15
  • CuFs Avatar
@Malbec
warum Kühlerhaube offen mit der Seilwinde....wegen der Frontscheibe?
Ja, ganz genau! Wer einmal gesehen hat, mit was für einer Wucht das zurückschnalzt, wird es nie mehr anders machen!
@crockydile
Danke für die Eindrücke bei solchem Wasserstand - Schnapsidee trifft es wohl, aber ist ja alles gut gegangen! Seinerzeit bei uns war die Durchfahrt nur ein seichtes Bächlein…
Schöne Grüße
Friederike



www.betterplace.me/k...hinya-primary-school
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Malbec
23 Mai 2021 18:17 #616781
  • crockydile
  • crockydiles Avatar
  • Beiträge: 162
  • Dank erhalten: 265
  • crockydile am 23 Mai 2021 18:17
  • crockydiles Avatar
@CuF: wenn Du mit Afrikaanern unterwegs bist, dann ist die S.I. Programm ;)
Beste Gruesse
Piet

"Alles ist gut! Solange du wild bist!"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CuF
24 Mai 2021 12:15 #616848
  • Drechselschorsch
  • Drechselschorschs Avatar
  • Beiträge: 367
  • Dank erhalten: 396
  • Drechselschorsch am 24 Mai 2021 12:15
  • Drechselschorschs Avatar
Guten Tag crockydile,
war das dein eigenes oder ein gemietetes Fahrzeug?
Gruß Georg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Mai 2021 13:46 #616863
  • crockydile
  • crockydiles Avatar
  • Beiträge: 162
  • Dank erhalten: 265
  • crockydile am 23 Mai 2021 18:17
  • crockydiles Avatar
Hallo Schorsch !
Der Cruiser mit dem Individual-Kennzeichen ist meiner. Soweit ich weiss waren die meisten Teilnehmer auf „eigener Achse“ angereist.
Früher war bei den namibischen Verleihern oftmals auch der van Zyl‘s Pass vertraglich explizit ausgeschlossen (unversichert?). Ich weiss nicht wie das heute gehandhabt wird.
Ob es z. B. Aufschläge b. d. Versicherungsprämie gibt ?
Persönlich denke ich, dass man sich bewusst machen sollte, dass man die Risiken einer solchen Safari in vielerlei Hinsicht selbst traegt.
Namibia ist trotz aller Naturschoenheit und touristischer Infrastruktur kein Freizeitpark !
Eigenverantwortliches Handeln wird taeglich abgefragt.
Beste Gruesse
Piet

"Alles ist gut! Solange du wild bist!"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Mai 2021 21:41 #617209
  • crockydile
  • crockydiles Avatar
  • Beiträge: 162
  • Dank erhalten: 265
  • crockydile am 23 Mai 2021 18:17
  • crockydiles Avatar
TEIL 8: die Kirsche

Der Rest ist schnell erzaehlt.



Wir nahmen die Gravelautobahn gen Sueden bis zum Tsuxub und weiter zum Hoanib Riverbed 4wd-Trail.
Dieses Flussbett erinnert mich immer irgendwie an Jurassic Park.
Die Bäume dort sind riesig und können ws. nur deshalb ueberleben, weil sie einen Grossteil des Geästs ausserhalb der Reichweite
von Langzungen und -Nasen (>7 Meter) entwickeln. Ich denke oft, es waere kaum verwunderlich wenn hier ploetzlich ein Tyrannosaurus um die Ecke kaeme. So urweltlich ist die Anmutung.


(Archivbild)



Die Sichtung der Grauen war eigentlich eine abgemachte Sache. Komischerweise haben wir aber zwischen der Amspoort Gorge und Elephant Song keinerlei Ruesseltiere angetroffen.
Nur Spuren. Ob vielleicht der T. Rex ????



Die Langhaelse hat er jedenfalls verschont...



Weiter zwischen den Okongoro und den Okambonde Plains, wo es auf dem letzten Teilstueck nach Sesfontein normalerweise ordentlich staubt wg. des gefuerchteten Powder Dusts. Hielt sich diesmal aber in Grenzen (post Regenzeit-Effekt?).

In Sesfontein mussten wir uns leider von unseren liebgewordenen Suedafrikanischen Freunden verabschieden. Diese zog es weiter in die Khowarib-Schlucht, wo sie dem 4wd-Trail dann weiter in die Kleine Serengeti folgen wollten. Ein wuerdiges Finale einer praechtigen Tour, wie ich finde.


(südlich vom Hoanib beginnt das "Damaraland")



Sylke und ich hatten aber andere Pläne und wollten der Safari mit einem atlantischen Chill-Out die Kirsche aufsetzen.



Also Ruecksurz via Palmwag, C39 und C34: Tschuess Koigab, Tschuess Huab, Tschuess Ugab. Hallo Swakop !


(das im Vordergrund ist keine Salzpfanne, das ist tatsaechlich die Motorhaube)

Nachdem wir dort beim letzten Besuch Bekanntschaft mit dem Nebel des Grauens gemacht hatten, dachten wir, wir haetten was gut, rein von der Wettergerechtigkeit.
Und so war es dann auch.



Eine extreme Ostwind-Lage brachte Temperaturen bis 42 Grad und selbst langjaehrige Swakopmunder konnten sich nicht an eine derartige Hitzewelle zu dieser Jahreszeit erinnern.
Zum Glueck gab es Rezepte dagegen.
Eins davon ist eine allabendliche sehr gut gekuehlte Flasche Chenin Blanc.



So sassen wir denn in mehrfacher Hinsicht milde gestimmt in der Tiger Reef Bar, blickten dankbar zurueck auf unsere Bilderbuch-Safari und konnten unser Reiseglueck immer noch nicht ganz fassen.
Eigentlich haette das Video am Anfang "the Glück" heissen muessen :)

In diesem Sinne: Cheers ! und tot siens...
Beste Gruesse
Piet

"Alles ist gut! Solange du wild bist!"
Letzte Änderung: 27 Mai 2021 22:46 von crockydile.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aos, freshy, HeiVi, Logi, Grosi, Gromi
27 Mai 2021 22:02 #617211
  • HeiVi
  • HeiVis Avatar
  • Beiträge: 416
  • Dank erhalten: 214
  • HeiVi am 27 Mai 2021 22:02
  • HeiVis Avatar
crockydile schrieb:
TEIL 7: MARMOR, STEIN UND HOANIB

Wir hatten Stunden gebraucht und es dunkelte bereits als wir nahe am Flussbett unser Lager aufschlugen. Eine mutmassliche Fehlentscheidung – wenn auch nicht aus Sicht der Moskitos...

Danke für Deinen Bericht, ich befürchtete schon, dass wegen der "mutmasslichen Fehlentscheidung" womöglich des nächtens noch ein entfernt niedergehendes Gewitter den Fluss hat schwellen lassen und die Autos abgesoffen sind. Klang so furcheinflößend :blink:
Grüße,
HeiVi
Letzte Änderung: 27 Mai 2021 22:02 von HeiVi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: crockydile