THEMA: Namibia im Jan. 21
05 Mai 2021 16:30 #614974
  • Bsc
  • Bscs Avatar
  • afrikavirusverseucht, unheilbar...
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 283
  • Bsc am 05 Mai 2021 16:30
  • Bscs Avatar
Ingrid -es freut mich, wenn dich der Bericht ein wenig nach h Namibia versetzen kann, zumindest in Gedanken. Mir geht es genauso: beim Schreiben steigt schon wieder die Sehnsucht nach mehr...Liebe Grüße aus dem immer noch ungemütlich kalten Oberbayern, Barbara
Namibia Camper 1999, 2005,2007, 2011, 2012; Botswana 2011,2012, 2018 ; Uganda+ Ruanda 2016; Südtansania 2018; Botswana/Limpopo zu Pferd 2018; Madagaskar zu Pferd 2019;Botswana+ Namibia/ Kaokofeld 2020; Namibia Camper 2021
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Mai 2021 19:15 #615001
  • Bsc
  • Bscs Avatar
  • afrikavirusverseucht, unheilbar...
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 283
  • Bsc am 05 Mai 2021 16:30
  • Bscs Avatar
17.1.21 weiter gen Süden
Nachts wurde es kühl - zum Schlafen sehr angenehm, zum Aufstehen weniger. Deshalb packen wir das Zelt zusammen ,wechseln zum Frühstück auf die andere Seite des Felsberges in die Morgensonne

und nutzen dann die Zeit, bevor es wieder zu heiß wird, zu einem ausgedehnten Morgenkletterspaziergang auf den Fels. Um 10.30 brechen wir auf,

zunächst - den Wendekreis querend - nach N auf die C 14, dann Richtung W zum „Viewpoint Kuiseb Canyon“ mit tollem Ausblick auf den momentan fast reißend strömenden Kuiseb.




Den dort abzweigenden Fußweg zur Henno - Martin - Shelter verfolgen wir nur ein kurzes Stück- es wird zu heiß. Nach kurzer Picknickpause gehts weiter nach S. Wieder begegnen uns ungewöhnlich viele einheimische Autos - Wochenendausflug zum Wasser ist momentan DIE Attraktion. Im Radio heute die Nachricht: Leider keine weiteren Niederschläge in Sicht. Uns solls recht sein…





Um 17.00 erreichen wir Camp Gecko. Die neue Pächterin Anna kommt uns gleich entgegen : momentan keine weiteren Gäste, wir haben freie Auswahl. Auf meine neugierigen Fragen erzählt sie u.a. , sie und ihr Mann hätten das Camp vor ca. 1 Jahr von den Vorbesitzern übernommen und seien derzeit noch dabei, Einiges zu renovieren; bes. die Tented Camps bzw. Bungalows seien derzeit nur zT. bewohnbar.



Wir schauen uns also alle CS an und entscheiden uns für „Eagle“, mit herrlichem Ausblick in die Weite und auf eben diese schön gelegenen Tented Camps.







Den Spaziergang dorthin verschieben wir auf den nächsten Morgen, den heutigen Abend lassen wir bei Steak und Gemüse vom Grill ausklingen.
Namibia Camper 1999, 2005,2007, 2011, 2012; Botswana 2011,2012, 2018 ; Uganda+ Ruanda 2016; Südtansania 2018; Botswana/Limpopo zu Pferd 2018; Madagaskar zu Pferd 2019;Botswana+ Namibia/ Kaokofeld 2020; Namibia Camper 2021
Letzte Änderung: 05 Mai 2021 19:26 von Bsc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: peter 08, aos, maddy, Flori, speed66, urolly, Logi, Sorimuc, Enilorac65
05 Mai 2021 19:25 #615004
  • rik m.
  • rik  m.s Avatar
  • Beiträge: 269
  • Dank erhalten: 978
  • rik m. am 05 Mai 2021 19:25
  • rik  m.s Avatar
Hallo Barbara, schön, dass Du weiter schreibst! Ich verfolge eure Fahrt mit Interesse und Fernweh. ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Mai 2021 21:38 #615040
  • Bsc
  • Bscs Avatar
  • afrikavirusverseucht, unheilbar...
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 283
  • Bsc am 05 Mai 2021 16:30
  • Bscs Avatar
ja, ich versuche zu eilen, bevor alles in Vergessenheit gerät....das schlechte Wetter hier hilft :)
Namibia Camper 1999, 2005,2007, 2011, 2012; Botswana 2011,2012, 2018 ; Uganda+ Ruanda 2016; Südtansania 2018; Botswana/Limpopo zu Pferd 2018; Madagaskar zu Pferd 2019;Botswana+ Namibia/ Kaokofeld 2020; Namibia Camper 2021
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Mai 2021 21:49 #615045
  • Bsc
  • Bscs Avatar
  • afrikavirusverseucht, unheilbar...
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 283
  • Bsc am 05 Mai 2021 16:30
  • Bscs Avatar
18.1.21 noch weiter gen Süden





Noch vor dem Frühstück und vor der großen Hitze machen wir einen Morgenspaziergang in die weite Ebene hinunter.






. Ein anhänglicher Hund begleitet uns den ganzen Weg über, irgendwie vermittelt er Sicherheit. (Er gehört dem Mitarbeiterehepaar, das mit dem Pächterpaar zusammen das Camp versorgt, erfahren wir später. ) Wir schauen uns die Tented Camps etwas genauer an. Einige sind renovierungsbedürftig und geschlossen, andere warten vorbereitet auf Gäste. Sie gefallen uns wirklich gut - zT. feste Zelte, zT. zweistöckige kleine Bungalows mit Wohnraum, Bad und vorgelagerter Terrasse unten und Schlafraum mit Balkon mit tollem Blick oben.

Camp Gecko gefällt uns insgesamt sehr gut: Alle Campsites mit toller Aussicht, unsere CS „Eagle“ mit Freiluftclo (mit Wasserspülung!) und Freiluftdusche (mit heißem Wasser, wenn man den bereitstehenden gefüllten Donkey rechtzeitig anheizt, was wir dieses Mal tatsächlich schaffen), eine weitere CS „Hilltop“ für etwas komfortbedürftigere Gäste mit gemauertem Sanitärhäuschen, die 3. CS „Moonlight“ etwas abgelegen für besonders romantiksuchende Camper.

Eigentlich könnte man hier gut auch 2 Tage verbringen - es gibt viele Möglichkeiten für ausgedehnte Spaziergänge/Wanderungen. Aber dafür ist es jetzt im Januar definitiv zu heiß. Daher brechen wir gegen Mittag auf und fahren am Neukluft-Gebirge entlang weiter Richtung Süden, erst der C 14 folgend, dann auf die D 854 - eine sehr schöne Strecke. Der Plan, im Naukluft- NP zu campen und dort kleinere Wanderungen zu unternehmen (was wir von früher als sehr schön in Erinnerung hatten), scheitert auch an der Hitze -wir fahren zwar in den NP hinein, drehen aber vor der Rezeption (erst 13 km nach Parkeinfahrt) wieder um.

Weit und breit kein Mensch oder Auto; das Wassertourismus - Wochenende ist vorbei. Die Spuren der Regengüsse werden allerdings Richtung Süden zunehmend deutlicher: die Wege sind z.T. heftig zerstört, z.T. an der Grenze der Befahrbarkeit. Dafür sprießt am Wegrand zunehmend lichtes Grün, wo sonst nur Wüste ist. Ein fast unwirkliches Bild..

Um 16.30 erreichen wir das Tsauchab River Camp mit den unzählig vielen fantasievollen Figuren aus Autoschrotteilen („paßt auf, daß ihr den Wagen nicht hier stehen laßt, sonst fehlen nachher Teile!“ werden wir ermahnt.)…



Wir bleiben zunächst eine Weile bei gutem Cappuccino und schnellem Internet an der menschenleeren Bar (am WE sei hier aber viel Betrieb gewesen) und werden dann zu der großen Gruppen- CS „Korhan“ einige km weiter geschickt, da die direkt an der Farm gelegenen Plätze überflutet gewesen und jetzt nicht benutzbar seien. Die riesige CS ist normalerweise für südafrikanische Reisegruppen gedacht, die hier zu deren Ferienzeiten offenbar in Scharen einbrechen. Jetzt haben wir alles für uns allein: Eine ganze Anlage mit überdachter Küchenecke, Sanitätshaus mit kochend heißem Wasser, Freiluftdusche zusätzlich, mehrere Waschbecken, dazu schöner Blick auf den River. Ich schaukele in meiner Hängematte, lese in „Guten Morgen, Namibia“, schreibe ein wenig und werde mir einmal mehr bewußt, wie gut es uns doch geht…





Namibia Camper 1999, 2005,2007, 2011, 2012; Botswana 2011,2012, 2018 ; Uganda+ Ruanda 2016; Südtansania 2018; Botswana/Limpopo zu Pferd 2018; Madagaskar zu Pferd 2019;Botswana+ Namibia/ Kaokofeld 2020; Namibia Camper 2021
Letzte Änderung: 06 Mai 2021 13:52 von Bsc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: peter 08, maddy, speed66, urolly, Logi, Sorimuc, Enilorac65
05 Mai 2021 21:59 #615048
  • Bsc
  • Bscs Avatar
  • afrikavirusverseucht, unheilbar...
  • Beiträge: 158
  • Dank erhalten: 283
  • Bsc am 05 Mai 2021 16:30
  • Bscs Avatar
.
Namibia Camper 1999, 2005,2007, 2011, 2012; Botswana 2011,2012, 2018 ; Uganda+ Ruanda 2016; Südtansania 2018; Botswana/Limpopo zu Pferd 2018; Madagaskar zu Pferd 2019;Botswana+ Namibia/ Kaokofeld 2020; Namibia Camper 2021
Letzte Änderung: 06 Mai 2021 13:44 von Bsc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.