THEMA: NAM/BOT 2019 oder was improvisieren wir heute?
30 Nov 2020 13:47 #600110
  • mumam
  • mumams Avatar
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 236
  • mumam am 30 Nov 2020 13:47
  • mumams Avatar
Wir sind auf dem Weg nach Nossob unterwegs und es gibt jede Menge Tiere zu sehen. Tüpfelhyänen, verschiedene Löwen und jede Menge Geier.








Nachdem wir an diesem Wasserloch standen haben wir ein Schweizer Pärchen getroffen. Margitta und Ernst (die Gromis) Herzliche Grüße an euch auf diesem Weg. Nach einem kurzen Pläuschchen geht es weiter.



Ups was ist denn das für ein Tier dort oben im Gebüsch…so etwas haben wir noch nie gesehen. Wir waren so überrascht dass wir erst ziemlich spät versucht haben ein Foto zu machen



Ein Serval (es war ein Caracal...danke schön für den Hinweis)…was haben wir für ein Glück…Auf unserem Stellplatz in Nossob haben wir fast den ganzen Abend und die ganze Nacht über die Löwen brüllen gehört. Wir genießen den Sonnenuntergang ehe es für uns Bett geht.
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub :-)
Letzte Änderung: 30 Nov 2020 15:08 von mumam.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: urolly, Sadie, mika1606, Sangwali
30 Nov 2020 13:52 #600111
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5313
  • Dank erhalten: 7983
  • Topobär am 30 Nov 2020 13:52
  • Topobärs Avatar
Das war kein Serval, sondern ein noch viel seltener zu sehender Caracal. Ich habe in 25 Jahren Afrika noch keinen in freier Wildbahn gesehen.

Alles Gute
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mumam
30 Nov 2020 13:56 #600113
  • mumam
  • mumams Avatar
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 236
  • mumam am 30 Nov 2020 13:47
  • mumams Avatar
Topobär schrieb:
Das war kein Serval, sondern ein noch viel seltener zu sehender Caracal. Ich habe in 25 Jahren Afrika noch keinen in freier Wildbahn gesehen.

Alles Gute
Thomas
Hallo Thomas, vielen Dank für deine Korrektur. Ich war der Meinung wegen der Ohren...aber so haben wir wieder etwas gelernt. Ja die Überraschung war echt groß...
LG Manuela
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Dez 2020 13:41 #600207
  • mumam
  • mumams Avatar
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 236
  • mumam am 30 Nov 2020 13:47
  • mumams Avatar
Heute geht es für uns weiter nach Mabuasehube…doch ehe wir los fahren frühstücken wir erst einmal in Ruhe und genießen ausgiebig eine Dusche, denn bei unserem nächsten Stellplatz haben wir nur einen Baum gemietet für 2 Nächte.
Los geht´s. Direkt hinterm Tor teilt sich der Weg. Welchen nehmen wir? Klaro den linken…wir sind ja in Namibia mit Linksverkehr.




So nach einer knappen Stunden Fahrt haben wir dann aber bemerkt das wir auf dem Mabua-Nossob Trail fahren. Eine Stelle zum Wenden wurde flott gefunden und wieder an der Kreuzung angekommen haben wir gesehen dass die Schilder auf dem Boden lagen. Egal. Nun sind wir Richtig auf dem Boso-Train nach Mabuasehube. Und tatsächlich. Unser Baum für die nächsten 2 Tage.

Das wir einen Stellplatz haben ohne Ablution Block ist uns egal. Wir haben Aussicht….und was für eine….gigantisch schön.










Tatsächlich hat es die Nacht über geregnet. Irgendwie haben wir das überhaupt nicht so richtig kapiert beim Schlafen. Morgens sahen wir dann tausende von 1000ndFüßlern auf unserem Stellplatz.

Wir sind die verschiedenen Pfannen abgefahren ohne großartige Sichtung. Das heißt wir haben was gesichtet.



Da hier keine weiteren Personen oder Autos zu sehen waren, haben wir einen kurzen Besuch dort abgestattet ehe es wieder zurück ging zu unserem Stellplatz.

Am nächsten Morgen dann noch einmal einen wunderschönen Sonnenaufgang genossen ehe es dann für uns hieß Abschied zu nehmen vom KTP.



Fazit: Es war einfach nur schön hier und wir kommen bestimmt wieder. Beim nächsten Mal werden wir uns länger Zeit nehmen in diesem tollen Park.
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub :-)
Letzte Änderung: 01 Dez 2020 14:08 von mumam.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, brisen, Sadie, Sangwali, Enilorac65
01 Dez 2020 16:18 #600226
  • mumam
  • mumams Avatar
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 236
  • mumam am 30 Nov 2020 13:47
  • mumams Avatar
Unsere nächsten beiden Tage waren ziemlich unspektakulär. Es hat ziemlich viele Regengüsse gegeben und wir sind nach Hukuntsi gefahren um Vorräte aufzufüllen und zu tanken. Übernachtet haben wir in Kang bei Kalahari Rest Farm/Camp. Der Stellplatz dort war sehr ansprechend und wir haben abends im Restaurant lecker gegessen und einen guten Wein getrunken.






Weiter ging es von dort zu Ghanzi Trail Blazer Camping. Der Weg war kurz und wir sind vorab noch nach Ghanzi gefahren um das Auto mit Diesel und Wasser zu betanken. Schließlich wollen wir am nächsten Tag schnellstmöglich in die Central Kalahari.
Der Stellplatz bei den Ghanzi Trail Blazer war schön, das war es aber auch schon. Eigentlich wollten wir den Bushwalk mit den San gemacht haben, doch es waren keine dort. Dann dachten wir daran dass uns der „Koch Robert“ abends lecker bekochen würde, doch auch er war nicht vor Ort. Wir hatten von einem geheimen See gehört der dort zum schwimmen einladen sollte, doch niemand war da um uns diesen zu zeigen. Genaugenommen waren wir sogar stellenweise ganz alleine dort. Wir haben den Nachmittag dann genutzt um unsere Wäsche zu trocknen die durch den Regen ziemlich nass geworden war. Manfred hat die Tür von unserer „Küche“ repariert, denn dort hatten sich ziemlich viele Nieten gelöst. In der Tat war abends die Bar geöffnet. Wir tranken ein warmes Bier und konnten kurz keine Nachricht nach Hause schicken ehe wir dann in unser gemütliches Bett geschlüpft sind.




Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, speed66, Gromi, Sangwali, Enilorac65
02 Dez 2020 12:05 #600305
  • mumam
  • mumams Avatar
  • Beiträge: 167
  • Dank erhalten: 236
  • mumam am 30 Nov 2020 13:47
  • mumams Avatar
Weiter geht die Reise für uns in das Central Kalahari Game Reserve. Wir freuen uns schon mächtig darauf. Schnell ist das Auto zusammen gebaut und alles eingeladen, da stellen wir fest dass der Aufbau von unserem Bushcamper an einer Schweißnaht gerissen ist. Außerdem fehlt eine Niete an der Hecktür, warum auch immer. War aber alles nicht schlimm und wir sind über Teerstraße gefahren zum Tsau Gate.





Sieht ja nicht so sehr einladend aus dort. Eingecheckt haben wir in einem Zelt und die Fahrt am Zaun entlang verlief ziemlich ruhig.







Schnell haben wir dann auch unseren Stellplatz an der Motopi Pan gefunden, flott etwas zu essen gemacht und ehe es dunkel geworden ist sind wir dann noch einmal los die Gegend erkunden, aber ohne großartige Tiersichtung.







Geschlafen haben wir diese Nacht sehr ruhig. Früh sind wir aber wieder wach geworden am nächsten Morgen und irgendwie sah der Himmel ganz anders aus.

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aos, Topobär, mika1606, Sangwali, Enilorac65