THEMA: Steine, Staub und Elefanten
18 Nov 2019 15:30 #573180
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1261
  • Dank erhalten: 3924
  • tiggi am 18 Nov 2019 15:30
  • tiggis Avatar
Hallo Daggi,
nur gut, dass ich gerade mit meinem Bericht im Forum bin und hier auf dich stoße!
Gerne lese ich mit und bin gespannt auf eure weiteren Erlebnisse :kiss:

Liebe Grüße
Biggi
Letzte Änderung: 18 Nov 2019 17:48 von tiggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Nov 2019 15:36 #573181
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Online
  • Beiträge: 3153
  • Dank erhalten: 5107
  • CuF am 18 Nov 2019 15:36
  • CuFs Avatar
Hallo Dagmar,
wie schön, daß Du uns mitnimmst! Besonders gespannt bin ich auf den Khaudum, den wir 2015 besucht haben.
Viele Grüße Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Nov 2019 17:37 #573193
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5320
  • Dank erhalten: 8025
  • Topobär am 18 Nov 2019 17:37
  • Topobärs Avatar
Eine interessante Strecke. Ich bin gespannt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Nov 2019 19:51 #573212
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1337
  • Dank erhalten: 3888
  • take-off am 18 Nov 2019 19:51
  • take-offs Avatar
Hallo,
es freut mich, dass sich unser Auto etwa gefüllt hat.
Ein Forum beteht aus "geben" und "nehmen".
Ich habe letztendlich diese Strecke auch durch eure Reiseberichte zusammengestellt.
Und möhte durch unsere Erfahrungen vielleicht auch den ein oder anderen inspirieren.

Liebe Grüße
Dagmar
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
18 Nov 2019 20:08 #573214
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1337
  • Dank erhalten: 3888
  • take-off am 18 Nov 2019 19:51
  • take-offs Avatar
STEINE - Teil 1
Tag 2 03.10.2019 - Ameib

Wir verlassen Teufelsbach gegen 8.30 Uhr.
Unser heutiges Ziel ist die Farm Ameib und das Concessionsgebiet. Rund 200 km liegen vor uns.
Wir staunen noch immer über die gut ausgebaute B1, wenn gleich diese langweilig zu fahren ist.
Ab Karibib stellt sich dann so langsam das Afrika-Feeling ein. Endlich haben wir Gravel unter den Rädern.
Nach rund 4 Stunden erreichen wir unser Ziel.
Wir sind die einzigen Camper und die Auswahl des Stellplatzes fällt schwer. Letztendlich siegt die Faulheit und wir entscheiden uns für den Stellplatz in der Nähe der Ablutions.
Der Pool hat zwar Wasser, lädt aber nicht wirklich zum Baden ein.

Wir machen einen kurzen Spaziergang zum Damm.
„Eine Bank bietet Blick über einen idyllischen Wassertümpel“, so steht es auf der Homepage von Ameib.
Was wir vorfinden ist staubtrocken.



Schnell gehen wir wieder zurück zur Campsite und machen uns gegen 14.00 Uhr auf den Weg zu den Phillips Cave.
Keine gute Idee, die Wanderung in der Mittagshitze zu unternehmen. Es ist eine anstrengende und schweißtreibende Wanderung besonders zum Ende zu.





Wir schauen uns die Paintings an - den berümten weißen Elefanten und die anderen Zeichnungen.







Ein interessanter Baum mit auffällig schönen Kapseln.



Dann machen wir uns an den Abstieg.





Für den gesamten Ausflug - Hinweg, Rückweg und Aufenthalt dort - benötigen wir 3 Stunden.

Uns so kommen wir dann im schönen Abendlicht in Bulls Party an. Es ist unser 2. Besuch. Zum letzten Mal waren wir im März 2014 hier. Damals war es grün und es gab Wasserpfützen.















Als die Sonne schon tief steht fahren wir zur Campsite zurück .
Gefahrene Km: 209

Und morgen machen wir uns zum ersten mal auf die Suche nach den Wüstenelefanten.
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Letzte Änderung: 18 Nov 2019 20:23 von take-off.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, Hanne, La Leona, tigris, casimodo, Topobär, maddy, afrika-paula, Champagner, tiggi und weitere 9
20 Nov 2019 18:25 #573357
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1337
  • Dank erhalten: 3888
  • take-off am 18 Nov 2019 19:51
  • take-offs Avatar
Tag 3 04.10.2019 Durch den Ugab nach Madisa

Dieser Tag birgt keine Überraschung.



Im Zickzack fahren wir die D1937 zurück, über die D1935 auf die D1927 um letztendlich der D1930 gen Norden zu folgen.
Die Strecke ist langweilig, alles staubtrocken. Hier und da kommen mir Zweifel an meiner Planung.
Erst ab Höhe der Tsisib Conservancy ändert sich die Landschaft. Es wird leicht hüglig.
In Uis füllen wir den Tank und die Vorräte nochmals auf.

Dann fahren wir über die D2319 in den Ugab.







Teilweise ist es sehr tiefsandig. Unsere Hoffnung hier auf Wüstenelefanten zu treffen erfüllt sich nicht. Es liegen überall zahlreiche Hinterlassenschaften dieser herum, aber außer Ziegen, Kühen und Esel zeigen sich keine Tiere.
Wir verlassen das Trockenflussbett und fahren über die C35 nach Madisa.

Im Hauptcamp ist schon einiges los. So viele Menschen auf einem Platz haben wir seit unserer Abfahrt nicht mehr gesehen.
Die Campsites liegen allerdings sehr schön. Wir haben Campsite Nr. 6. Die Campsites sind riesig.


Großer Stellplatz mit Grillgelegenheit und dann schon fast in der Größe einer eigenen Campsite eine Openair Dusche und Toilette.


Die Ablutions zu unserer Campsite.

Wir machen es uns gmemütlich.



Gefahrene Km: 253
Anhang:
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Letzte Änderung: 20 Nov 2019 18:35 von take-off.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, tigris, casimodo, Topobär, maddy, freshy, tiggi, Old Women, Daxiang, Applegreen und weitere 5