THEMA: Wieder Dauergrinsen im Caprivi? – August 2019
30 Aug 2019 16:51 #566235
  • tigris
  • tigriss Avatar
  • Beiträge: 404
  • Dank erhalten: 400
  • tigris am 30 Aug 2019 16:51
  • tigriss Avatar
CuF schrieb:
@Liebe Simone,
L

Ich widerspreche Dir ja höchst ungern,aber stammt die Grinsekatze nicht ursprünglich aus dem Wunderland und hat sich von dort aus über die ganze Welt ausgebreitet?
Da hast Du absolut Recht :silly:
Grinsende Grüße
Simone
Historie meiner bisherigen Reisen ins südliche Afrika => 11/2001: NAM die Erste * 12/2003 - 01/2004: Namibia Südtour * 03/2005: ein runder Geburtstag in Windhoek/Tour mit Witti + Landy durch NAM * 12/2007 -01/2008: Namibia Südtour zum 2. mit Familie * 10-11/2008: Kurztrip nach NAM/wieder ein runder Geburtstag * 03/2011: Hochzeit der Schwägerin in Windhoek und kleine Tour * 09-10/2013: 4 Wochen Tanzania/Familienbesuch * 12/2014 - 01/2015: NAM zum ersten Mal mit Dachzelt unterwegs * 07-08/2016: 4 Wochen Südafrika Kap und Gardenroute/Familienbesuch * 05/2018: KTP und mal wieder der Süden von NAMIBIA * 01-02/2020: Namibias Norden, Caprivi und ein bißchen Botswana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CuF
30 Aug 2019 18:36 #566241
  • Netti59
  • Netti59s Avatar
  • Beiträge: 842
  • Dank erhalten: 1421
  • Netti59 am 30 Aug 2019 18:36
  • Netti59s Avatar
So ihr Lieben,
bin jetzt den ganzen Tag herumgelaufen, um einen Anhänger zu besorgen :sick: tääätääääääääääääää

Der junge Mann ist bereit, mit uns zu reisen - Also alleeee einsteigen bzw. stapeln ;) :laugh: :laugh:

Auch an die Nachzügler von euch, vielen lieben Dank an ALLE für die lieben Eingangs Postings. Drücke euch ALLEEEEEE :kiss: :kiss:


3.8.19 Hinflug ab Frankfurt - Windhoek

Es ist soweit ………………. Die Koffer sind zu, es geht endlich los. Wie´s mir geht? Ich kann es nicht genau beschreiben, eine Mischung aus relaxt sein – das aus meinem Munde :silly: , Aufregung – was eigentlich nichts besonders bei mir ist und gespannt sein, was uns erwartet.
Manch Bekanntes, viel Unbekanntes, soviel steht fest.

Noch ein letzter Blick – alles zu – auf geht´s. Wie immer fuhren wir nach Frankfurt Griesheim, parkten unseren Wagen und fuhren mit dem Shuttle zum Flughafen. Ab zum Terminal 2, rein in die Schlange :woohoo: und das 4 Stunden vorm Abflug. Und nun? Huuuunger !!! Ab zu McDoof, Hilfe was ein Gekreische, nee hier bleibe ich nicht, raus auf die Terrasse – auf die 6 Euro kommt es auch nicht an, wir sind im Urlaubsmodus.



Kurz nach 18.00 Uhr machten wir uns auf, Richtung Zollabfertigung. Ach du liebe Güte, was war hier denn los :woohoo: . Eine Riesenschlange wartete auf die Abfertigung. Nur 2 Schalter und 1 Scanner waren im Einsatz. Alle Elektrogeräte mussten aus den Taschen geholt werden, dementsprechend dauerte es ………….. Wir standen und standen und standen ………… 45 Minuten an.

Endlich am Scanner musste ich mich noch einem Abtastcheck unterziehen. Jetzt reicht´s aber wirklich, ppuuuhhhh.
Ab zum Gate und kurze Zeit später war schon Boarding. Ich sag euch, so schnell sind noch nie 4 Stunden vergangen. Wenn das doch nur im Flieger genauso gewesen wäre, natürlich funktionierte das Bordprogramm mal wieder nicht. Wir hatten uns zwei gegenüberliegende Gangplätze ausgesucht, damit jeder ein wenig mehr Beinfreiheit hatte. Mit meiner netten Nachbarin, sie wollte auf eine Ranch ein 3-monatiges Praktikum machen, habe ich mich toll unterhalten können. Mit einem Tablettchen schliefen wir mehr recht als schlecht, irgendwann wurden wir dann mit einem wirklich guten Frühstück :woohoo: geweckt und mit Rückenwind setzten wir sogar eine halbe Stunde früher um 6.05 Uhr auf namibischem Boden auf.



Hurraaaaaaaaaaaaaaaa wir waren daaaaaaaaaaaaa !!!!


4.8.19 Windhoek – Eagle Rock Guesthouse

Nee nach guten Morgen Afrika war mir noch nicht so recht. Alles dunkel .. kein Sonnenaufgang wie vor 2 Jahren, wo direkt ein Ahhh und Ohhhh über meine Lippen ging :unsure: .
Ab zum Kofferband – und wieder standen und standen und standen wir ……….. 1 Koffer wollte nicht kommen. Zum Glück fanden wir ihn dann in einer Ecke stehen. Puuuhhh noch mal Glück gehabt.
Unser Fahrer von Asco wartete bereits, wir waren seine einzigen Gäste, dementsprechend ging es schnell zur Mietstation.
Die Abwicklung verlief sehr gut. Nur unsere Paula, so tauften wir das Riesenschiff, war nicht die Alte. Der Gepäckträger war noch drauf, der Wassertank um die Hände zu waschen, unterm Auto angebracht. Fehlten nur noch die Zelte oben drauf, dann hätten wir in den Campingurlaub starten können.



Um kurz nach 9.00 Uhr fuhren wir los, rein ins nächste Abenteuer und ins nahgelegene Einkaufscenter. Wasser, Obst und ein paar Kekse besorgt und ab geht´s Richtung C28 und Richtung Khomas Hochland. Ui, was eine tolle Strecke, das gefiel dem Nettilein.
Noch 1 x abbiegen auf die D1958 und schwupp waren wir da.





Tolle Zufahrt zur Lodge :woohoo:


Zwischendurch gab es widerwillige Geräusche von Paula, sie piepte und piepte und piepte. Was war das? Mussten wir zurück nach Windhoek? Da keine Warnleuchte blinkte vermuteten wir mal, dass wir zu schnell unterwegs waren, sicher waren wir bis zum Schluss nicht, denn das Piepen blieb die ganze Reise über, was wirklich nervig war :silly: :dry: .
Natürlich viel zu früh trafen wir ein, dennoch hofften wir willkommen zu sein. Und wie wir willkommen waren. Ariane winkte uns zu, Mr. Right wedelte mit dem Schwanz, beide hießen uns ganz herzlich willkommen.



Wir sind angekommen, sitzen am Pool der Eagle Rock Lodge und kommen zur Ruhe. Gegen 15.00 Uhr servierte uns Ariane selbstgebackenes Vollkornbrot, mit Gamewurst und Käse. Boah ich hatte so derbe Hunger und eins verrate ich schon jetzt, auf der ganzen Tour haben wir so ein leckeres Brot nicht noch einmal bekommen. Dafür hätte ich morden können, soooo gut war das. :cheer:
Leider sind wir die einzigen Gäste auf der Farm. Ariane liest uns jeden Wunsch von den Augen ab. Wir fühlen uns mega wohl und sind bereits im Chillmodus.





Afrikaaaa du hast mich wieder !!!!

Ariane gab uns noch den Tipp die D1958 ein Stück zu fahren. Sobald die Sonne ein bisschen tiefer steht, würde es eine wunderbare Strecke sein. Das ließen wir uns nicht 2x sagen und sie hatte nicht zu viel versprochen. Was für eine Landschaft, grandios !!!










Nachdem die Sonne weg war, wurde es sofort empfindlich kalt. Den Tag über wunderten wir uns schon über den heftigen Wind und diesig/staubig war es auch.
Das Abendessen war sehr, sehr lecker. Ariane servierte uns ein 3-Gang-Menue, wir waren papp satt und sind, nachdem wir in den atemberaubenden Sternenhimmel nach Sternschnuppen Ausschau gehalten haben, ins Bett gegangen.

Gefahrene km: 105

LG und schönes WE wünscht die Netti
Letzte Änderung: 30 Aug 2019 20:03 von Netti59.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Fluchtmann, Topobär, Lotusblume, Reisehummel, franzicke, Old Women, Daxiang, Grosi und weitere 11
30 Aug 2019 19:16 #566245
  • Dandelion
  • Dandelions Avatar
  • Beiträge: 311
  • Dank erhalten: 316
  • Dandelion am 30 Aug 2019 19:16
  • Dandelions Avatar
Hallo liebe Netti,

jetzt, wo der Anhänger aufgetrieben ist, stoße ich auch noch zur Truppe :woohoo:
Ich bring auch Wein sowie G&T mit, damit es unterhaltsam bleibt und wir im Grinsemodus verweilen können. Bei mir hat sich dieser schon bei deiner Beschreibung des ersten Tages eingestellt, waren wir doch tatsächlich genau 2 Tage vor euch bei Ariane, vom 1. auf den 2. August :laugh: . Schade, dass wir uns da verpasst haben, das wäre sicherlich lustig und feuchtfröhlich geworden. Während ihr dann aber gen Caprivi gereist seid, haben wir uns weiter in den Süden aufgemacht. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf eure Abenteuer, im Caprivi waren wir vergangenes Jahr und bei der einen oder anderen Station werden sicher schöne Erinnerungen wach.

Liebe Grüße
Kordula :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Netti59
31 Aug 2019 12:24 #566273
  • Netti59
  • Netti59s Avatar
  • Beiträge: 842
  • Dank erhalten: 1421
  • Netti59 am 30 Aug 2019 18:36
  • Netti59s Avatar
Liebe Kordula,
schön das du dabei bist und an die Getränke gedacht hast ;) . Das wäre ja der Knaller gewesen, wenn wir uns bei Ariane getroffen hätten. Hoffe ihr hattet eine tolle Reise.
LG von der Netti
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dandelion
31 Aug 2019 22:01 #566307
  • Randfontein
  • Randfonteins Avatar
  • Beiträge: 543
  • Dank erhalten: 796
  • Randfontein am 31 Aug 2019 22:01
  • Randfonteins Avatar
Danke liebe Fomis für die Tipps bezüglich einer „Reflexion“ über den Terminus „Grinsen“.
Ich habe davon Gebrauch gemacht, schon weil ich niemanden die Freude nehmen will,
an euren sicher atemberaubenden Erlebnissen teilzuhaben.

„I stand my ground“ nicht aus Opposition, sondern aus Gründen der Sozialhygiene.
Vielleicht habe ich die Falschen getroffen, das räume ich gerne ein.

Sprache ist ein scharfes Schwert. Und hat schon viel Unheil angerichtet.
Man möge mir eine gewisse „dèformation professionelle“ nachsehen oder auch nicht:

Wir sollten auf andere (Menschen, Kulturen etc.) mit einem Lächeln zugehen, nicht mit einem Grinsen.
Wir sollten Freude mit einem Lächeln erleben, nicht mit „Dauergrinsen“.
Dieser Terminus hat mich monatelang gestört und ich habe ihn ertragen.
Kaum ist das „Grinstrauma“ vorbei, lebt es wieder auf.

Niemand muss meine Position teilen. Ich bin nicht für „danke buttons“ hier, sondern für Denkanstösse.
Euer Nachdenken ist mir Ehre genug, auch wenn es eine „Verteidigung“ gegen mich ist, obwohl ich niemanden angreifen wollte.
Das allein macht ja nachdenklich...

Ich habe in meinem Leben „lächelnde Gesichter“ und „grinsende Fratzen“ erlebt und sie verschieden empfunden.
Dafür muss ich mich nicht entschuldigen.

Der schludrige Umgang mit Sprache ist, zugegeben, heute usus.
Ebenso wie das „shitstörmle“ über den, der Sprache noch als Ausdruck von Kultur würdigt.
Bin ich gewohnt. Wer mir eine persönliche Beleidigung nachweisen kann, möge vortreten.

Und nun weiter viel Spaß beim Reisebericht. Der sicher gut und spannend wird.
„Schräge“ Beiträge meinerseits wird’s weiterhin geben, lieben wir doch alle das Denken.
Oder was sollten wir sonst hier?

Grüßle
Randfontein
Letzte Änderung: 31 Aug 2019 22:15 von Randfontein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BMW
31 Aug 2019 22:40 #566308
  • franzicke
  • franzickes Avatar
  • Beiträge: 1765
  • Dank erhalten: 2599
  • franzicke am 31 Aug 2019 22:40
  • franzickes Avatar
Guten Abend Randfontein,
nachdem du auf Seite 1 bereits erklärt hast, dass du hier raus bist, ist es doch erstaunlich, dass du auf Seite 5 wieder auftauchst - erst gestern Abend habe ich mit lieben Forums-Freunden diskutiert, ob du wohl die Kommentare auf deinen Beitrag liest. Und so viel sei verraten - ich habe dir übrigens als Einzige die Größe zugesprochen, dass du hier tatsächlich raus bist. Da hab ich mich wohl getäuscht ...
Aber ich finde, jetzt ist es auch wirklich gut! Du kannst es einfach sein lassen mit deinen Belehrungen, ob jemand mit einem Lächeln oder einem dauerhaften Grinsen durchs Leben geht oder seine Reise erlebt. Das musst du wirklich nicht bewerten.
Und wenn dir danach ist, Denkanstöße zu geben, dann mach doch ganz einfach einen neuen Thread auf - und lass dafür bitte dem Reisebericht von Netti seinen Lauf.
Ich denke, da Respekt wohl einer deiner höchsten Werte ist, wird dir das ab jetzt nicht sehr schwerfallen.
Grüße Ingrid
(und wenn du schon so geschwollen daherredest,
„dèformation professionelle“
dann schreib's wenigstens richtig!)

Liebe Netti,
sorry, dass ich erst mal gar nicht gleich auf euren ersten Reisetag eingehen konnte - DANKE fürs Berichten, denn mit euch bin ich wirklich auch in Namibia angekommen (und zwar über ein Jahr früher als geplant :lol: )
Viele Grüße Ingrid
Letzte Änderung: 31 Aug 2019 22:47 von franzicke.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, tigris, casimodo, Inka, Esmeralda68, Old Women, Daxiang, Applegreen, CuF, Netti59 und weitere 2