THEMA: 5711 km Namibia Abenteuer (große Ersttäter Runde)
24 Apr 2019 20:48 #554625
  • Superfanti
  • Superfantis Avatar
  • Beiträge: 370
  • Dank erhalten: 904
  • Superfanti am 24 Apr 2019 20:48
  • Superfantis Avatar
Sorry- grad Internet Probleme und mit Handy unterwegs.

www.namibia-tourism....t-zu-wissen/permits/

In Reiseführern bzw obiger Seite ists super beschrieben und wir konnten die Permits immer vor Ort kaufen.
Mein Ersttäter- Reisebericht Namibia 2018:: www.namibia-forum.ch...rsttaeter-runde.html
Seychellen: Inselhopping im tropischen Paradies: namibia-forum.ch/for...ischen-paradies.html

in Planung: Namibia 2021- Sossusvlei-Erongo-Etosha-Caprivi-Vic Falls (verschoben von 2020)

Ein kleiner Auszug bereister Reiseziele:
Liparische Inseln - Madeira - Azoren - Schottland - Island - Neuseeland -Australien- Singapur - Namibia -Gambia - La Réunion- Mauritius - Seychellen -
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Netti59, Lommi, Schneewie
25 Apr 2019 14:41 #554687
  • Lommi
  • Lommis Avatar
  • Beiträge: 436
  • Dank erhalten: 937
  • Lommi am 25 Apr 2019 14:41
  • Lommis Avatar
Hallo Silke,

ich will dich nicht wirklich irritieren, aber es gibt an der Canyon Lodge wirklich schöne Sonnenuntergänge, gerade vom Hausfelsen aus! :whistle: B)
Die gibt es wirklich das ist kein Werbeslogen!!! :woohoo:










(Den farblich angepassten Kühlschrank :pinch: musste ich unbedingt aus einer anderen Perspektive digitalisieren :laugh: )

Gruß
Markus
Kapstadt Namibia VicFalls 2012

Namibias Süden & KTP 2018



Letzte Änderung: 25 Apr 2019 14:45 von Lommi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Superfanti
25 Apr 2019 14:48 #554688
  • Flash2010
  • Flash2010s Avatar
  • Beiträge: 1070
  • Dank erhalten: 2574
  • Flash2010 am 25 Apr 2019 14:48
  • Flash2010s Avatar
Hallo Silke,

wie schade, dass ihr auf Bagatelle so empfangen wurdet :ohmy: das war bisher das erste Negative, was ich darüber lese. Ich werde im Juni auch sehr euphorisch nach Erdmännchen fragen und hoffe, dass die Reaktion bei euch eine Ausnahme war. Ich finde es unmöglich für eine Lodge in dieser Preisklasse, so ein Benehmen an den Tag zu legen. Ich hoffe einfach, dass es bei uns anders kommt und wir nicht so enttäuscht werden.

Weiterhin lese ich sehr gerne mit und genieße "die Fahrt" B)


.........und eins kann ich garantieren: Wenn ich so einen Flaschenhalter irgendwo zur Verkauf sehe, ist er MEINER :laugh: ...und für Netti wird auch einer eingesteckt :)

Liebe Grüße
Laura
Letzte Änderung: 25 Apr 2019 14:49 von Flash2010.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Superfanti
25 Apr 2019 17:43 #554694
  • Netti59
  • Netti59s Avatar
  • Beiträge: 844
  • Dank erhalten: 1426
  • Netti59 am 25 Apr 2019 17:43
  • Netti59s Avatar
Flash2010 schrieb:
Ich werde im Juni auch sehr euphorisch nach Erdmännchen fragen und hoffe, dass die Reaktion bei euch eine Ausnahme war. Ich finde es unmöglich für eine Lodge in dieser Preisklasse, so ein Benehmen an den Tag zu legen. Ich hoffe einfach, dass es bei uns anders kommt und wir nicht so enttäuscht werden.

.........und eins kann ich garantieren: Wenn ich so einen Flaschenhalter irgendwo zur Verkauf sehe, ist er MEINER :laugh: ...und für Netti wird auch einer eingesteckt :)

Liebe Grüße
Laura

Hi Laura,
also die Erdmännchen … ich glaube das es absolute Glücksache ist und wir hatten das Glück, aber auch nur einen Tag. Am zweiten Tag war kein Bursche mehr zu sehen.
Ich drücke euch jedenfalls die Daumen. Wir können auch nichts Negatives berichten, Personal, Essen, Unterkunft - alles Tippi-Toppi.

Und bitte jaaaaaaaaa …………… wenn du diesen super Flaschenhalter siehst ………………. ;) :kiss: :kiss: :kiss:

LG Netti
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Flash2010, Superfanti
27 Apr 2019 20:31 #554857
  • Superfanti
  • Superfantis Avatar
  • Beiträge: 370
  • Dank erhalten: 904
  • Superfanti am 24 Apr 2019 20:48
  • Superfantis Avatar
6. Tag: 25.09.2018 Hansa Hotel, Lüderitz
538km / Abfahrt 09:10 Uhr-Ankunft 18:50 Uhr kurz vor Sonnenuntergang /Zeit gelassen)

Nach dem Frühstück fotografierte ich gelbe Vögel, die ihre Kids in den Nestern versorgten. Die Klippschliefer versteckten sich leider - zum Glück habe ich am ersten Tag ein paar Bilder gemacht. Wehmütig verließen wir diese Traumlodge und fuhren erst um 09:10 Uhr los.

Wir hatten gezögert, ob wir den langen Umweg über Ai- Ais und den Oranje auf uns nehmen sollten. Wir fragten uns, ob wir uns damit einfach unnötig stressten. Wir können nur soviel sagen: Es war für uns eine absolut einsame und landschaftlich wunderschöne Traumstrecke, die wir zur schönsten unserer Tour krönten.

Anfangs war die Landschaft lange Zeit zaunfrei. Man sah Gerölllandschaften sowie vereinzelte Köcherbäume. Es war geradezu wüstenhaft karg.






Wir fuhren einen 12 km langen Abstecher nach Ai- Ais, einer grünen Oase inmitten einer großartigen Mondlandschaft, die am Ende des Canyons liegt. Hier entspringt eine 60 Grad heiße Quelle, die rheumatische Beschwerden lindern soll. Der Fluss war ausgetrocknet, das Camp menschenleer und so gönnten wir uns nur ein Magnum Mint aus dem Supermarkt.

Weiter ging es auf einsamen Staub- und Schotterpisten durch wüste und karge Gebiete Richtung Süden zum Zusammenfluss des Fish River und dem Oranje, dem längsten Fluss Südafrikas (1.860 km Länge). Außer uns schien in dieser lebensfeindlichen Umgebung niemand unterwegs zu sein. Wir fuhren diverse Kuppen hoch und der Ausblick auf diese endlose Weite faszinierte uns. Wir genossen die Fahrt und immer wieder bat ich Greg anzuhalten, um Fotos zu machen. Greg wartete absolut geduldig.







Es war ein Highlight, als wir das erste Mal den immerblauen Fluss Oranje sahen und wir liebten es, an diesem entlang und durch das fruchtbare grüne Tal zu fahren. Immer wieder stießen wir auch auf Paviane, die aber schnell wieder wegrannten. Berge, Weite, Pisten und der Fluss boten eine fantastische unvergessliche Szenerie.
Teils waren die Pads sehr sandig und wir spaßten ahnungslos- „fast wie auf dem Karakorum Highway im Pamir“. Der Vergleich hinkt natürlich- das wissen wir auch;-)










Zeitweise haben wir wegen Straßenbauarbeiten Zeit verloren. Wir winkten den Arbeitern immer freundlich zu und diese uns zurück. Leider scheint es eine Asphaltstrasse zu werden, was wir als schade empfinden, denn wir liebten dieses sandige und abenteuerliche Fahren- das macht hier ja gerade den Reiz aus.




Irgendwann hatte diese schöne Strecke ein Ende und wir kamen zur Nationalparkkontrolle. Als wir auf unsere Nachfrage erfuhren, dass es nur 4 km zur Fähre nach Sendelingsdift sind, genehmigte ich Greg diesen kurzen, letztendlich netten Abstecher. Er hatte echt die Ruhe weg und wir fuhren also erneut zum Grenzfluss Oranje, an dessen Ufer sich einige Paviane jagten. Der Fluss war an dieser Stelle wirklich nicht breit und so erschien es uns sogar recht einfach, gar nach Südafrika zu schwimmen. Die Mini Autofähre, die immer nur 2 Allradfahrzeuge nach Südafrika transportieren kann, erinnerte uns an die kleine Fähre von Neuburgweiher. Weder auf dem Hin- noch auf dem Rückweg interessierten sich die Grenzposten für uns.





Wir kehrten um und auf dem weiteren Weg sahen wir Kanuveranstalter, die auf dem Oranje entlangpaddelten. Nach einem kurzen Tankstop in Rosh Pinah konnte man dann auf einer Asphaltstrasse recht zügig durchdüsen. Nun war es nimmer so spannend und mir fielen erschöpft die Augen zu. Wir stärkten uns nach 160 km am Bahnhof Aus ein- es gab Strawberry Cheese Cake und Passion Fruit Cheese Cake- uns war es fast ein wenig zu heavy und Greg bekam noch die Hälfte von meinem Stück ab.






Aus Zeitgründen ignorierten wir die Garub Wasserstelle und waren voller Glücksgefühle, als zwei Wildpferde am Straßenrand entlang liefen. Insgesamt sahen wir auf der Strecke 10 Wildpferde. Wir konnten unser Sichtungsglück kaum fassen und empfanden es als magischen Moment, da es nur noch so wenige Wildpferde gibt und sie ja vom Aussterben bedroht sind, denn der Bestand ist wohl unter 100 Tiere gesunken. Angeblich können die Pferde 5 Tage ohne Wasser auskommen.









Wir fuhren lange entlang einer verlassenen Eisenbahnlinie und stellten fest, dass wir vor lauter Fahrerei wohl einen perfekten Sonnenuntergang am Meer verpassen. Vor Lüderitz kamen Sanddünen und einige Schilder warnten vor Wind und Sand und es gab auch tatsächlich Sandverwehungen auf der Strasse.


Mein Ersttäter- Reisebericht Namibia 2018:: www.namibia-forum.ch...rsttaeter-runde.html
Seychellen: Inselhopping im tropischen Paradies: namibia-forum.ch/for...ischen-paradies.html

in Planung: Namibia 2021- Sossusvlei-Erongo-Etosha-Caprivi-Vic Falls (verschoben von 2020)

Ein kleiner Auszug bereister Reiseziele:
Liparische Inseln - Madeira - Azoren - Schottland - Island - Neuseeland -Australien- Singapur - Namibia -Gambia - La Réunion- Mauritius - Seychellen -
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, Topobär, speed66, Logi, loeffel, Daxiang, Grosi, Malbec, sphinx, Flash2010 und weitere 4
27 Apr 2019 20:49 #554860
  • Superfanti
  • Superfantis Avatar
  • Beiträge: 370
  • Dank erhalten: 904
  • Superfanti am 24 Apr 2019 20:48
  • Superfantis Avatar
Sodele, da bin ich wieder. Schön, dass ihr immer noch dabei seid und weiterlest. Freut mich unheimlich.

@ Netti und Flash:
Laura, ich wünsche dir, dass du wirklich positive Erfahrungen auf der Bagatelle machst. Vielleicht hatten wir ja nur einen schlechten Tag. Die Landschaft der Kalahari und das Dinner waren schon ein Erlebnis. Und da ihr ja beide bald wieder in Namibia seid, dürfte es doch ein leichtes sein, an einer Gondwana vorbeizufahren und die Flaschenhalter einzustecken. Laura, Du hast ja auch den Vorteil, deine Mutter dabei zu haben, denn Frauen sind Dekoartikeln viel eher zugeneigt wie Männer.

@ Lommi: Bin ganz neidisch auf deinen Sonnenuntergang- wir hatten wirklich recht wenige tolle. Der schönste und ereignisreichste war wohl am Halali Wasserloch;-)

So, nun folgt in den nächsten Tagen ein Abend, an dem etwas unser Namibia Glück trübte und wir teils die Unbekümmertheit verloren.

Schönen Abend, Silke
Mein Ersttäter- Reisebericht Namibia 2018:: www.namibia-forum.ch...rsttaeter-runde.html
Seychellen: Inselhopping im tropischen Paradies: namibia-forum.ch/for...ischen-paradies.html

in Planung: Namibia 2021- Sossusvlei-Erongo-Etosha-Caprivi-Vic Falls (verschoben von 2020)

Ein kleiner Auszug bereister Reiseziele:
Liparische Inseln - Madeira - Azoren - Schottland - Island - Neuseeland -Australien- Singapur - Namibia -Gambia - La Réunion- Mauritius - Seychellen -
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Flash2010