THEMA: "4.375km durch den Nord-Westen" von Moritz 14 J.
06 Okt 2018 16:50 #534663
  • Dillinger
  • Dillingers Avatar
  • Beiträge: 631
  • Dank erhalten: 882
  • Dillinger am 06 Okt 2018 16:50
  • Dillingers Avatar
Hallo Astrid,

wir waren bei "Desert Explorers". Kann ich empfehlen. Die Quads waren sehr gut, der Guide auch. Ein tolles Erlebnis, würde ich sicher dort nochmal machen. Man fährt richtig in die Dünen. Es wird auch darauf geachtet, dass nicht zu viel Landschaft zerfahren wird. Die bleiben in Ihrem Gebiet und auf ihren Spuren. Ihr werdet Spass haben. Würde mind. 1 Stunde buchen, damit kommt ihr weit rein in die Wüste. Auch wenn Nebel ist, kann man das machen, die Chance ein par Meter weiter im Landesinneren Sonne zu haben, ist sehr groß.
Ich wünsche euch eine tolle Reise.
Gruß Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: astrid07, Enilorac65
06 Okt 2018 17:23 #534664
  • Dillinger
  • Dillingers Avatar
  • Beiträge: 631
  • Dank erhalten: 882
  • Dillinger am 06 Okt 2018 16:50
  • Dillingers Avatar
Moritz:

Tag 8, der 01.07.18

Nachdem ich zu unserem Frühstück, für meine Familie noch frische Spiegeleier gebraten hatte und wir unsere Sachen in das frisch geputzte Auto verladen hatten, verliessen wir das hübsche Alternative Space und fuhren Richtung Spitzkoppe los.





Wir waren recht froh jetzt los zu fahren, da in Swakopmund über unseren gesamten Aufenthalt, dicker, kalter, Nebel lag.
Einige Zeit fuhren wir an der Küste entlang und konnten so den rauen Atlantik bewundern.





Nachdem wir ins Landesinnere abbogen, konnten wir bei wunderbarem Sonnenschein, der direkt nach dem Nebel auftauchte, entspannen und die Wärme geniessen.



An der Spitzkoppe angekommen, nahmen wir unsere wirklich schöne Campsite in Augenschein und besuchten anschließend noch den Rockpool und die Stone Bridge, die auf dem Campgelände liegen.











Nachdem es Nacht wurde, haben wir am Lagerfeuer noch zu Abend gegessen und den enormen Sternenhimmel bewundert, ehe wir uns in die Schlafsäcke legten.



Anhang:
Letzte Änderung: 06 Okt 2018 17:47 von Dillinger.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Inka, Topobär, speed66, Logi, Daxiang, CuF, Lommi, Enilorac65
06 Okt 2018 17:56 #534667
  • Dillinger
  • Dillingers Avatar
  • Beiträge: 631
  • Dank erhalten: 882
  • Dillinger am 06 Okt 2018 16:50
  • Dillingers Avatar
Markus:

Die Fahrt von Swakopmund zur Spitzkoppe fand ich gut. Die Kontraste zwischen Küstenlandschaft und dem trockene, sandigen und steinigen Landesinneren, hat mir gut gefallen. Die Spitzkoppe selbst ist ein toller Campingplatz. Die Landschaft und die Farben sowie die Formen der Steine und Felsen ist beeindruckend. Natürlich fehlt an diesem berühmten Platz ein wenig die Einsamkeit. Die Stellplätze liegen jedoch weit auseinander, so dass man die tolle Landschaft und das faszinierende Farbenspiel der Sonne, geniessen kann.

Liebe Grüße
Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Enilorac65
07 Okt 2018 12:42 #534695
  • astrid07
  • astrid07s Avatar
  • Beiträge: 125
  • Dank erhalten: 20
  • astrid07 am 07 Okt 2018 12:42
  • astrid07s Avatar
Hallo Markus,

super, vielen Dank für die Info. Dann werde ich dort mal eine Anfrage starten.

Viele Grüße
Astrid
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Okt 2018 20:40 #534744
  • Dillinger
  • Dillingers Avatar
  • Beiträge: 631
  • Dank erhalten: 882
  • Dillinger am 06 Okt 2018 16:50
  • Dillingers Avatar
Hy Astrid,

du brauchst da nicht anfragen. Da geht man einfach hin und sagt wie lange man fahren möchte. Kurz danach startest du mit deinem Guide. Eventuell wartet man kurz, bis die ein par Leute zusammen haben. Geht aber alles problemlos direkt vor Ort.

Gruß Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: astrid07
07 Okt 2018 21:03 #534746
  • Dillinger
  • Dillingers Avatar
  • Beiträge: 631
  • Dank erhalten: 882
  • Dillinger am 06 Okt 2018 16:50
  • Dillingers Avatar
Moritz:

Tag 9, der 02.07.18

Heute schliefen wir alle aus und krochen erst aus unseren Schlafsäcken, nachdem die Sonne bereits wärmend am Himmel stand. Unsere heutige Strecke zu Mowani Camping war nicht so weit, weshalb wir den Morgen mit der nötigen Entspannung angingen. Zur allgemeinen Freude kroch auch unser Vater, der am Vorabend noch ein klein wenig krankheitlich angeschlagen war, wieder top fit aus seiner Schlafsack-Decken-Konstruktion.
Die Fahrt zu unserem nächsten Camp verlief reibungslos.





Wir sahen Tiere, wunderschöne Landschaften und noch vieles mehr. Am Camp angekommen ging es genauso entspannt weiter wie zuvor.







Da wir nichts mehr vorhatten, machten wir unsere Zelte, das Feuer und das Essen, ganz entspannt fertig und ließen den Tag noch in aller Ruhe am Lagerfeuer ausklingen.
Letzte Änderung: 07 Okt 2018 21:13 von Dillinger.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Logi, Daxiang, CuF, Lommi