THEMA: Süd,Süd ... Richtersveld - Zäune,Wüste,Wasser
28 Mai 2018 10:10 #522318
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1377
  • Dank erhalten: 4158
  • take-off am 28 Mai 2018 10:10
  • take-offs Avatar
Hallo Lommi,
schön, dass du uns begleitest.
Landschaftlich ist der Süden der reinste Augenschmaus, auf den du dich auf jeden Fall freuen kannst.

Liebe Grüße
Dagmar
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lommi
28 Mai 2018 10:28 #522321
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1377
  • Dank erhalten: 4158
  • take-off am 28 Mai 2018 10:10
  • take-offs Avatar
03.03.2018 Von Norotshama River Resort nach De Hoop im Richtersveld

Auf die nächsten Tage freuen wir uns besonders.
Da wir ja doch ein bisschen das Abenteuer lieben, ist dies der Ausgleich für die sonst doch fast normale Südtour.
Wir fahren die C13 am Oranje entlang nach Sendelingsdrift um aus Namibia auszureisen und nach Südafrika einzureisen.



Die eigentliche Grenze verläuft durch den Oranje.
Auf namibianischer Seite steht nur ein einsames, kleines Grenzhaus.
Hier reisen wir also offiziell aus Namibia aus. Der Zollbeamte gibt dann Bescheid, dass die Fähre kommt, die uns über die Grenze nach Südafrika bringt.





In Südafrika geht es dann zuerst zur Richtersveld Parkververwaltung, mit dem Zettel, dass wir hier übernachten dann zur Immigration und dann zur Polizei.
Bei unserer Einreise ins Richtersveld erzählt uns die Dame, dass außer uns nur noch ein Pärchen im Park ist.

Großartig. Das ist so ganz nach unserem Geschmack.
Wir fahren über den Akkedis Pass nach De Hoop. Der Pass ist nicht schwierig zu fahren, jedoch sehr steinig und holprig.
De Hoop liegt direkt am Oranje. Es ist der reinste Augenschmaus.













Viele Wasservögel, tolle Landschaft und ein Fluss, der zum Baden einlädt (da hier ja keine Krokodile gibt).
Die Ablutions stehen etwas abseits und sind nicht im allerbesten Zustand. Doch wir haben schon Schlimmeres erlebt.
Da der Platz am „Schwimmbad“ schon besetzt ist, suchen wir uns einen Platz im Schatten eines Baumes. „Schwimmbad“ nennen wir den Platz in de Hoop, von dem aus man ganz einfach in den erfrischenden Oranje gehen kann. An den übrigen Stellen ist das Ufer doch sehr mit Schilf bewachsen. Unser Platz ist in der Nähe einer kleinen Steinhalbinsel.
Die Ruhe, die Einsamkeit, das Bewusstsein mehr oder weniger alleine hier zu sein, die Landschaft … es ist einfach wunderbar. Und es dämmert uns schon jetzt, dass unsere 3 gebuchten Nächte das Minimum an Zeit ist, die man hier verbringen sollte.
Heute bleiben wir in de Hoop und genießen … genießen … genießen.



Gefahrene Km: 135
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Letzte Änderung: 28 Mai 2018 10:37 von take-off.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, La Leona, aos, lilytrotter, ANNICK, Topobär, maddy, fotomatte, Fleur-de-Cap und weitere 10
28 Mai 2018 12:51 #522337
  • Fleur-de-Cap
  • Fleur-de-Caps Avatar
  • Beiträge: 1409
  • Dank erhalten: 1101
  • Fleur-de-Cap am 28 Mai 2018 12:51
  • Fleur-de-Caps Avatar
Hallo Dagmar,

wenn ich Deine Bilder sehe, dann muss ich unbedingt nochmals in den Richtersveld. So toll. Wir hatten in De Hoop leider nur eine Nacht, was sich im Nachhinein jedoch als Glück erwiesen hat. Wir haben voll das Osterwochenende erwischt und entsprechend gings dort zu wie in Rimini auf dem Campingplatz :laugh: Entsprechend waren die Ablutions auch in einem Zustand.... :sick:
Tatasberg, wo wir die folgenden 2 Nächte verbracht haben, hatten wir dann für uns alleine.

Und Ihr scheint auch Glück mit dem Fährmann gehabt zu haben. Bei uns hat er sein Schläfchen absolviert und hatte keinen Bock, uns zu holen. Obwohl die Kollegin von der Parkverwaltung mehrfach darauf hingewiesen hat, dass drüben ein Auto steht und hupt :angry: Über eine Stunde in der knallen Hitze...but tia :lol: Wir kommen trotzdem wieder.

Freue mich auf die Fortsetzung.
LG
Fleur
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, take-off
29 Mai 2018 08:22 #522429
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 3471
  • Dank erhalten: 6107
  • CuF am 29 Mai 2018 08:22
  • CuFs Avatar
Guten Morgen, Dagmar
vielleicht hast Du mich keuchen gehört, aber jetzt habe ich aufgeholt und kühle mich im Oranje ab...
Schon beim Lesen kann man die Stille genießen... ;)
Viele Grüße Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: take-off
29 Mai 2018 09:47 #522437
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1377
  • Dank erhalten: 4158
  • take-off am 28 Mai 2018 10:10
  • take-offs Avatar
Guten Morgen Ihr Lieben,
ich bin heute wie seit 1 Woche um 6.00 Uhr aufgestanden, habe mich auf den Tag eingestimmt, bin 1/2 Std. gejogg und habe schon die wichtigsten Punkte für den Tag abgearbeitet. Ein großartiges Gefühl. (Falls es jemanden interessiert --- die Zauberformel heißt Miracle Morning von Hal Elrod)
Nun habe ich auch Zeit, miich 1/2 Std. dem Forum und meinem Reisebericht zu widmen.

@ fleur
Wir haben voll das Osterwochenende erwischt und entsprechend gings dort zu wie in Rimini auf dem Campingplatz
Das ist ja entsetzlich in solch einer wundervollen Umgebung.
Und Ihr scheint auch Glück mit dem Fährmann gehabt zu haben. Bei uns hat er sein Schläfchen absolviert und hatte keinen Bock, uns zu holen. Obwohl die Kollegin von der Parkverwaltung mehrfach darauf hingewiesen hat, dass drüben ein Auto steht und hupt :angry: Über eine Stunde in der knallen Hitze...but tia :lol: Wir kommen trotzdem wieder.
Naja, 10 Minuten hat er uns auch stehen lassen --- und wie du sagst --- auch das Richtersveld macht süchtig und ist definitiv ein Platz zum Wiederhinfahren.

@ CuF
Liebe Friedricke, ich habe deinen Bericht aus Zeitmangel (aber das ändert sich ja jetzt dank Miracle Morning) nur quer gelesen.
Ich gebe dir Recht, viele Plätze in Namibia sind auch für unseren Geschmack "überfüllt" --- doch es gibt sie noch die ruhigen, schönen, wundervolle und einsame Plätze.
Schön dass du dir die Zeit nimmst mitzufahren.

Liebe Grüße
Dagmar
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Fortuna77
29 Mai 2018 09:50 #522440
  • take-off
  • take-offs Avatar
  • Beiträge: 1377
  • Dank erhalten: 4158
  • take-off am 28 Mai 2018 10:10
  • take-offs Avatar
04.03.2018 Kookerboomkloof

Das Richtersveld ist so ganz nach unserem Geschmack. Einsam, holprig, wunderschön.
So etwas wie das „Kaokoveld Südafrikas“
Für die 44 Km von de Hoop bis Kookerboomkloof haben wir fast 4 Std. gebraucht. Nicht weil die Strecke so anspruchsvoll ist, sondern weil die Landschaft so einmalig schön ist. Allerdings nur geeignet ür Menschen, die viel NICHTS lieben.





Die Pad zwischen De Hoop und der Campsite Richtersberg ist teilweise tiefsandig und teilweise steinig. Auch diese Campsite liegt sehr schön.
Es ist offener und nicht so stark mit Schilf bewachsen wie de Hoop.





Von Richtersberg aus führt unser Weg durch einsames Gelände. Immer wieder halten wir an, um die Aussicht zu genießen. Es ist einfach fantastisch.










In Kookerboomkloof sind wir alleine !!
Wir entscheiden uns für die Campsite Nr. 1



Hier gibt es kein Wasser, keine Ablutions, keine Elektrizität … hier ist totale Einsamkeit in wundervoller Landschaft.
Jede Campsite hat ein Steinhäuschen, wunderschön in die Natur integriert.





(Ein bisschen ist es wie bei Fred Feuerstein und Barnie Geröllheimer … Wilmaaa!!! - ach ja, das kennen ja nur noch die etwas „älteren“ unter uns)

Für solche wundervollen Plätze, irgendwo im nirgendwo, zahlen wir gerne.

Absolute Stille, ein wunderschöner Sternenhimmel, Weite wohin das Auge blickt und das Gefühl, die einzigen Menschen hier auf dem Planeten zu sein.
Für uns ein magischer, wundervoller Ort.





















Gefahrene km: 44
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

Zu den Reiseberichten:
www.namibia-forum.ch...n-afrika.html#471572
Letzte Änderung: 29 Mai 2018 10:20 von take-off.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Tanja, La Leona, aos, lilytrotter, Topobär, Fleur-de-Cap, freshy, Logi, loeffel und weitere 8