THEMA: Mit Tinochika vom Kaokoveld in die Löwenwelt
26 Feb 2018 14:56 #511912
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1320
  • Dank erhalten: 3536
  • Old Women am 26 Feb 2018 14:56
  • Old Womens Avatar
Hallo Tinochikas,

euren Reisebericht lasse ich mir auf gar keinen Fall entgehen, auch wenn es mich in nächster Zeit dann doch nicht die die beschriebene Ecke Afrikas führen wird. Sag niemals "nie", und wer weiß, vielleicht schaffen ja eure mit Sicherheit wieder tollen Fotos, dass wir die angedachten Routen der nächsten 3(!!) Jahre noch einmal überdenken, denn :whistle: noch ist einiges nur angedacht, da es noch zu früh zum buchen ist.
Ich freu mich schon auf die Fortsetzung.

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Aktuell: Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html

Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tinochika
26 Feb 2018 22:50 #511967
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1090
  • Dank erhalten: 4715
  • Tinochika am 26 Feb 2018 22:50
  • Tinochikas Avatar
Eulenmuckel schrieb:
endlich geht es los! Wir freuen uns sehr auf eure Tour

Hallo Ruth und Uwe,

heute ist mir eine Zentnerlast von den Schultern gefallen. Ich habe einfach angefangen mit unserem Reisebericht. Ohne geht halt nicht.

Hallo BMW,

für uns war es eine unserer schönsten Reisen. Bis auf ein Ziel, wo wir auch noch drei Nächte waren, könnten wir immer und jederzeit wieder diese Route fahren.

Hallo Simone,

da wir ja jetzt mit dem Reisebericht angefangen haben, kann ich Dir schon ein wenig darüber verraten. Im Kaokofeld sind wir wieder ins Dorf unterhalb von Etaambura gefahren und haben ganz viele Fotos machen dürfen.
Unser persönliches Highlight dann am letzten Urlaubstag früh morgens am Nebrowni-Wasserloch im Etoscha-Nationalpark.

Hallo Konni, hallo Grosi, hallo Lisa, hallo Dori,

es freut uns sehr, dass Ihr dabei seid. Gerne teilen wir mit Euch unsere Erlebnisse.

Hallo Ingrid,

jetzt wollte ich eigentlich unseren Tagesablauf mit ein bis zwei Sätzen zusammen fassen und dazu zwei bis drei Bilder und fertig ist der Tag……
Ok, ich fange an den Bericht neu zu schreiben und die Anzahl der Fotos werde ich langsam steigern.

Hallo Beate,

es gibt so viele schöne Gegenden im südlichen Afrika, dass man kaum einen Fehler machen kann zu welcher Route man sich entschließt.
Schön dass Du dabei bist.

Lieben Gruß
Hartwig
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BMW, Old Women
26 Feb 2018 22:53 #511968
  • AndreasG2523
  • AndreasG2523s Avatar
  • Beiträge: 938
  • Dank erhalten: 2034
  • AndreasG2523 am 26 Feb 2018 22:53
  • AndreasG2523s Avatar
Hallo Hartwig,

auf Deine Bilder freue ich mich besonders. Auch wenn oder gerade weil es wenig Überschneidung mit der letzten und den nächsten Routen gibt ;)
Hau rein.
Aktueller Reisebericht September/Oktober 2018: Wüste, Wind und der KTP
Reiseberichte von uns
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tinochika
28 Feb 2018 13:14 #512238
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1090
  • Dank erhalten: 4715
  • Tinochika am 26 Feb 2018 22:50
  • Tinochikas Avatar
16.10.17

On the road again

Hosea Kutako Airport - Damara Mopane Lodge

Um kurz nach 06:00h landen wir und sind nach gut einem halben Jahr endlich wieder zurück in Afrika.
Nach dem üblichen Fußmarsch kommen wir am Flughafengebäude an. Es bildete sich bereits eine lange Schlange von Menschen an den zwei offenen Schaltern, die für die ausländischen Touristen vorbehalten sind. Alle warteten schon ungeduldig, dass sie endlich beim Zollbeamten sind und ihren Einreisestempel bekommen.
Da wir unsere Einreisekarten schon zu Hause ausgefüllt hatten wollten wir uns gleich ans Ende der Schlange stellen. Doch wir hatten Glück, denn genau im richtigen Moment öffneten die Einreiseschalter für die Afrikaner und die Diplomaten.
Da wir wissen, dass auch die Touristen dort den Einreisestempel bekommen, nutzten wir natürlich die Gelegenheit und standen schon einen Augenblick später am noch leeren Gepäckband.
Weder unsere Augen wurden gescannt noch mußten wir Fingerabdrücke hinterlegen.
Vielleicht haben die namibischen Behörden gemerkt, dass die Einreise so doch noch nicht richtig funktioniert und haben daher das Verfahren zumindest vorerst ausgesetzt.

Am Gepäckband trennen sich wieder unsere Wege.
Ingrid wartet auf unsere Koffer und ich gehe schon mal zum ATM, wo sich natürlich noch keine Schlange gebildet hat, um das nötige Bargeld zu holen.
Sollte aber mal am ATM der Windhoek Bank eine lange Schlange stehen oder man kein Geld bekommen, keine Bange es gibt mittlerweile vier Bankautomaten am Flughafen.

Anschließend geht’s zum Europcar-Schalter, auch hier muß ich nicht warten und komme gleich dran.
Bei Europcar wird kein internationaler Führerschein verlangt. Mein EU-Führerschein ist völlig ausreichend und auch Ingrid’s alter Lappen wird anstandslos akzeptiert.
Knapp 4000 N$ werden auf meiner Kreditkarte blockiert. Darin enthalten die Gebühr für unseren Grenzübertritt nach Botswana, die Selbstbeteiligung, die wir im Schadensfall vom Mietwagenvermittler in Deutschland wieder erstattet bekommen und als letztes die Gebühr für den zweiten Ersatzreifen, die ab 2018 entfällt. Jetzt gibt es auch bei diesem Vermieter den zweiten Ersatzreifen beim Ford Ranger kostenlos dazu. ( ist schon für November 18 für uns gebucht).


Wir bekommen einen fast neuen Ford Ranger mit gerade mal gut 17000 gefahrenen Kilometern.



Die Reifen sind zwar nicht mehr die Besten, leider haben sie aber so viel Profil ( ca. 5 Millimeter ), dass sie noch als gut gelten und nicht ausgetauscht werden.
Nur kurz kamen Bedenken, ob das mit den gebrauchten Reifen wohl gut geht. Wir dachten aber nicht lange darüber nach, denn wir hatten ja zwei Ersatzräder dabei und als Premiere ein Satellitentelefon. Soll uns doch Europcar retten, falls wir mit maroden Reifen irgendwo im Kaokofeld nicht weiter kommen.

Jetzt aber los, rein ins Auto, iPad mit dem Radio verbunden und Remember ME
tönt aus den Lautsprechern.

Die Straßen Namibias haben uns wieder. Wir sind glücklich !

Nach einem Einkauf von Lebensmitteln im Superspar in der Maerua Mall für uns und für unseren Besuch bei den Himbas von Etaambura,



fahren wir weiter zu Cymot um zwei Ersatzkanister zu kaufen.
Mit weiteren Einkaufsstops und Ruhepausen in Okahandja, Otjiwarongo und Outjo haben wir einen relativ entspannten ersten Fahrtag gehabt. Es ist zwar eine lange Strecke, aber wir verkürzen uns die Reisezeit und plaudern über vergangene Erlebnisse und freuen uns Bekanntes wieder zu sehen. Natürlich sind wir gespannt was uns in den nächsten vier Wochen so alles zweibeinig wie vierbeinig erwartet.
Es ist schon merkwürdig, nur zehn Flugstunden von zu Hause weg und schon im Urlaubsmodus, das kann bei uns nur Namibia.

Zwischen Outjo und Khorixas raucht und qualmt es teilweise sehr stark.



Beim näheren hinsehen sind dort Köhler am arbeiten. Sie stellen Holzkohle her, vielleicht um demnächst damit den Grill in Deutschland anzuwerfen.





Kurz nach 17:30h sind wir gut in der Damara Mopane Lodge angekommen.







Zur Begrüßung gab es ein Windhoek Lager und ein Tafel-Bier.



Zum Essen gibts wie immer am ersten Abend in Namibia Brötchen mit Fleischwürstchen und dazu einen Schluck Old Brown Sherry.
Letzte Änderung: 28 Feb 2018 13:43 von Tinochika.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Giraffen-Lisa, tigris, Fluchtmann, Topobär, maddy, freshy, rolfhorst, Logi, Old Women und weitere 11
02 Mär 2018 13:12 #512633
  • Applegreen
  • Applegreens Avatar
  • Beiträge: 1794
  • Dank erhalten: 4431
  • Applegreen am 02 Mär 2018 13:12
  • Applegreens Avatar
Hallo Ingrid und Hartwig,

na da bin ich selbstverständlich auch dabei! Einen Bericht von Euch lasse ich mir ganz sicher nicht entgehen :)

Und diesmal auch aus Vorfreudegründen - und natürlich weil ich ganz sicher sein kann, dass mich wunderbare Fotos erwarten!

Also wegen mir darf es nun so richtig losgehen!

Liebe Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tinochika
03 Mär 2018 08:21 #512759
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Beiträge: 1270
  • Dank erhalten: 3443
  • sphinx am 03 Mär 2018 08:21
  • sphinxs Avatar
Hallo Ingrid und Hartwig,

ich hebe die Pfote und will auch noch gerne mit. Nicht nur weil ein toller Bericht und super Fotos garantiert sind sondern auch weil ich an Infos bei einigen Eurer Stationen sehr interessiert bin.

Herzliche Grüße
Elisabeth
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tinochika