THEMA: Tanzania- Safari mal ganz anders!
07 Nov 2017 08:07 #495841
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1261
  • Dank erhalten: 3924
  • tiggi am 07 Nov 2017 08:07
  • tiggis Avatar
Kaffeetour

Richard, unser Kaffeeguide, erscheint mit einem Fahrer von Kahawe Wild Tracks. Bevor wir uns im Land weiter bewegen, benötigen wir ein bisschen Bargeld und so hält der Wagen auf unseren Wunsch bei einer Bank in Usa River, so dass wir uns mit tansanischen Schilling versorgen können und dann fahren wir nach Meru (Dorf).



Auf dem Weg dorthin hätte ich schon hunderte von Fotos machen können. Es fällt mir wirklich schwer, dass wir nicht einfach anhalten können.





Ab dem kleinen Dorf geht es zu Fuß weiter. Die Tour startet mit einem Rundgang, beginnend an der Schule. Es ist Sonntag, die Schule ist geschlossen, dennoch zeigt uns Richard diese Einrichtung. Er selber ist hier auch zur Schule gegangen, jedoch besuchte er später eine weiterführenden Highschool in Arusha und jetzt geht er noch auf eine Tourismusakademie. Er möchte als Tourguide arbeiten, dazu muss er zwei Jahre lernen.










Ich frage mich immer, ob unsere Schüler hier arbeiten wollen? In welch einem luxuriösen Gebäude lernen sie bei uns und meckern immer noch!



Englisch wird auch schon gelernt...

und dann erst die Biostunde.. ob hier jemand Medizin studiert? Ein Blick ins Herz eröffnet neue Kenntnisse. :woohoo:



Durch die Scheiben kann ich einen Blick ins gut aufgeräumte :silly: Lehrerzimmer erhaschen...



Viele Leute sind hübsch gekleidet und auf dem Weg zur Kirche. Die neue Kirche ist das einzige große Gebäude im Ort, nur ein Hospital ist ähnlich groß.



Langsam laufen wir bergauf - bei 28 Grad! :pinch: An einem kleinen Lädchen besorgt Richard für jeden eine Wasserflasche. :)


Im Dorf gibt es kleine Geschäfte, wie...





Guten Appetit! :sick:


Wanderschuhe erhalten wir hier!




Typischer Dalla-Dalla, der Linienbus!
Wir „wandern“ an Bananen-, Mango- oder Papayaplantagen entlang. Es ist herrlich saftig grün am Fuße des Mount Meru.




Mainroad!









Irgendwann kommen die Kaffeesträucher hinzu. Richard erklärt die Pflanzen und deren Anbau. Einige stehen noch in der Blüte, weiße kleine Blüten locken Insekten an.










Wenig später erreichen wir eine Kaffeefarm, auf der uns erneut die Pflanzen, deren Vermehrung, der Pflegeprozess sowie die Ernte erklärt und gezeigt wird. Alle Gegenstände, die man zur Kaffeeherstellung benötigt, liegen bereit und werden vorgeführt. Mit biologischen, selbst hergestellten Insektiziden wird gegen Schädlinge oder Fäule vorgegangen. Häufig werden unterschiedliche Pflanzen zwischen die Kaffeesträucher gesetzt, so dass die Insekten dadurch abgehalten werden, die Sträucher zu befallen.


Eingang zur Farm.

















Natürlich darf auch einen Stand mit Handarbeiten nicht fehlen. Schmuck, den die Familienmitglieder angefertigt haben, um etwas dazu zu verdienen, wird angeboten. Ein Armreif geht für 10000 TZS (ca. 5 €) in unseren Besitz über.
Wir folgen Richard weiter durch herrlich grüne Hänge, entlang einiger privater Häuser, mal laufen wir etwas bergauf, meistens aber bergab, eine tolle saftig grüne Landschaft, unter vielen großen Bananenstauden entlang.












Begegnungen am Rande



Wir erreichen dann die Rösterei, in der wir eine Kaffeeverköstigung haben. Die Kahwa Wild Track Rösterei gehört einer Norwegerin und einem Einheimischen.





Nach dieser sehr schönen „Kaffeetour“ werden wir wieder zurück nach Usa River gefahren. Ich habe bereits vorher vereinbart, dass wir noch am Supermarkt einkaufen können, weil wir für die Safari-Tour noch Getränke und Wasser benötigen. Außerdem brauche ich Bohnen für meinen Fotosack.




Der kleine Markt ist erstaunlich gut sortiert, viele europäische Produkte verstecken sich in den Regalen und dann treffen wir dort auch noch...

Biggi
(PS: Hoffentlich sind das nicht zu viele Bilder? )
Letzte Änderung: 07 Nov 2017 18:10 von tiggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Fluchtmann, lilytrotter, Topobär, speed66, Guggu, picco, Strelitzie, Old Women und weitere 5
07 Nov 2017 08:09 #495843
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4886
  • Dank erhalten: 10237
  • picco am 07 Nov 2017 08:09
  • piccos Avatar
Hoi Biggi
tiggi schrieb:
Die Kurzzeitmiete eines Geländewagens hätte uns 250 $/täglich gekostet. :woohoo:
Hmm...hat nicht Topobär schon mehrfach einen deutlich günstigeren Vermieter genannt? Ich meine was von 1??$ gelesen zu haben...vieleicht antwortet er hier auch noch.
Doppel-Mari's Antwort deutet ja auch in die Preisregion...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2017 08:49 #495846
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1261
  • Dank erhalten: 3924
  • tiggi am 07 Nov 2017 08:07
  • tiggis Avatar
Moin Picco,
mietet man die Autos über einen längeren Zeitraum, fällt der Preis!
Wir haben nur bei einem Vermieter angefragt und wollte nur 8 Tage ein Auto,
sorry - muss jetzt zur Arbeit! Schönen Tag noch

Biggi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco
07 Nov 2017 11:12 #495867
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5320
  • Dank erhalten: 8025
  • Topobär am 07 Nov 2017 11:12
  • Topobärs Avatar
Moin,
ich lese hier natürlich auch mit. Bei dem von Biggi genannten Vermieter mieten wir schon seit Jahren. Wir haben bei unserer letzten Tour 200,-€ pro Tag bezahlt, allerdings auch für 31 Tage gemietet. Man findet sicherlich billigere Vermieter, aber ich hatte schon in einem anderen Thread, in dem es um die Zuverlässigkeit von Autovermietern ging geschrieben, dass bei mir der Preis nachrangig ist, wenn sich ein Vermieter als sehr zuverlässig gezeigt hat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco
07 Nov 2017 12:11 #495876
  • uganda80
  • uganda80s Avatar
  • Beiträge: 200
  • Dank erhalten: 334
  • uganda80 am 07 Nov 2017 12:11
  • uganda80s Avatar
Hallo Biggi,

das freut mich riesig dass Du einen Bericht schreibst. Die Bilder von der Kaffeetour gefallen mir sehr! Viele Grüße Axel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2017 13:38 #495884
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5924
  • Dank erhalten: 2740
  • Hanne am 07 Nov 2017 13:38
  • Hannes Avatar
hallo Biggi,
Tanzania geht immer, freue mich sehr über den Reisebericht und bin sehr gespannt.
Liebe Grüsse
Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.