THEMA: Infos + Bilder: Namibia's Süden und der Oryx-Park
01 Jul 2017 16:28 #479912
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6730
  • Dank erhalten: 14383
  • Champagner am 01 Jul 2017 16:28
  • Champagners Avatar
Hallo Uli,

obwohl ich schon seit Beginn mitlese finde ich jetzt erst Zeit mich auch mal zu melden ;) !
Da der KTP ja immer noch auf meiner Wunschliste steht, freue ich mich über jeden Bericht und jedes Foto - und bei dir finde ich davon viele und wunderschöne!! Dieses zum Beispiel :woohoo: :

Uli.S schrieb:
Mal wieder Oryxe. Jetzt wisst ihr warum das für mich der Oryx-Park ist
B) Früher hieß der KTP ja sogar Gemsbock-Park !

Bin sehr gespannt auf deine weiteren Erfahrungen dort !!!

Liebe Grüße von Bele
Letzte Änderung: 01 Jul 2017 16:29 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Uli.S, Logi
01 Jul 2017 16:49 #479914
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 714
  • Dank erhalten: 1637
  • Uli.S am 01 Jul 2017 16:49
  • Uli.Ss Avatar
Hallo Bele,

ja, ich weiß das der KTP früher Gemsbockpark hies.
KTP, ich hatte mich auch sehr auf den Park gefreut.....
Das Fazit zum Park gibt's am Ende.

LG Uli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Jul 2017 16:56 #480007
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 714
  • Dank erhalten: 1637
  • Uli.S am 01 Jul 2017 16:49
  • Uli.Ss Avatar
Twee Rivieren

Shop: gut ausgestatteter Shop auch mit frischem Obst (u.a. Äpfel, Organgen, Pflaumen) und Gemüse (u.a. Salat und Tomaten). Die Fleischauswahl (tiefgefroren) war auch sehr gut. Das Eland extrem lecker. Es gibt Feuerholz und Grillkohle zu kaufen und auch alles wichtige für den Campingbedarf.

Pool: sehr nett angelegter Pool. Leider war es bei uns zu kalt und windig um sich dort länger aufzuhalten.






Chalet Nr. 3: Doppelhäuschen mit einfacher Einrichtung. Natürlich nicht zu vergleichen mit den Wildernesscamps, aber für eine Nacht war's in Ordnung. Waschbecken befindet sich im Zimmer. Toilette und Dusche sind extra. Leider hab ich kein scharfes Bild mit den Betten.
Viele Erdhörnchen und Mangusten. Der Grill steht etwas vom Haus weg.












Morning Game Drive: Wir hatten uns hierfür entschieden, da ich noch ein Guthaben von einer stornierten Nacht hatte. Wir starteten um 6:30 Uhr und kamen um 10:00 Uhr wieder zurück. Kosten ~260 Rand. Der Game Drive war total klasse, da wir vor allem viel erklärt bekommen haben und der Ranger genau wusste in welchem Baum z. B. die Greifvögel ihr Nest haben. Ansonsten fährt man natürlich die gleiche Strecke wie mit dem Auto auch. Man darf etwas früher in den Park. Nachteil ist natürlich, dass man nicht so lange stehen bleiben kann, wenn man was interessantes sieht. Wir mussten leider wieder zurück, als wir die Geparden am Wasserloch sahen, denn der Ranger hatte die Zeit eh schon überzogen.

Und hier noch ein paar Fotos des Morning Game Drives:








Und gleich gibt's noch Geparden :) :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: fotomatte, speed66, Reinhard1951, Logi, bandi, Old Women, Daxiang, Applegreen, bingobongo26, sandra1903 und weitere 5
02 Jul 2017 17:55 #480018
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 714
  • Dank erhalten: 1637
  • Uli.S am 01 Jul 2017 16:49
  • Uli.Ss Avatar
So, und hier die Gepardenmutter mit ihren 4 Kindern. Sie waren gerade auf der Jagd. Der Ranger erzählte uns, dass sie sehr, sehr hungrig aussehen würden.

Jetzt müsst ihr "leider" viele Geparden-Bilder anschauen. Kann mich nicht entscheiden, welches ich weglassen soll.
































Letzte Änderung: 02 Jul 2017 18:04 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: jaffles, speed66, Logi, loeffel, bandi, Old Women, Gila, Daxiang, Grosi, Gromi und weitere 10
07 Jul 2017 17:40 #480687
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 714
  • Dank erhalten: 1637
  • Uli.S am 01 Jul 2017 16:49
  • Uli.Ss Avatar
Fazit Twee Rivieren:
Natürlich nicht ganz so schön, wie die Wilderness Camps, aber das Zwischenstation fanden wir es ganz ok. Gut sortierter Shop.

Fahrt nach Urikaruus über Kij Kij. Es gab noch viel Orxye zu sehen.





Die "Verbindung" zwischen den beiden Flusstälern war eine sehr rüttelige Angelegenheit. Auf diesen 30 km sahen wir lediglich ein paar Strauße, sonst nichts.

Urikarrus Wilderness Camp:
Sehr schöne Hütten. Schlafzimmer und Bad im oberen Bereich mit kleiner Terrasse, Die Küche mit schöner Terrasse darunter. Super Blick in das Tal mit Wasserloch.
Wir hatten 2 Tage ergattert. :) :)













Letzte Änderung: 07 Jul 2017 17:43 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK, Reinhard1951, Logi, bandi, Old Women, Daxiang, Applegreen, bingobongo26, CuF, sandra1903 und weitere 4
07 Jul 2017 17:54 #480688
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 714
  • Dank erhalten: 1637
  • Uli.S am 01 Jul 2017 16:49
  • Uli.Ss Avatar
Am nächsten Tag fuhren wir die andere Straße ins Nossob-Tal, bis zum Wasserloch Jan se draai.
Die "Verbindungsstraße" (ca. 60 km) war leider wieder sehr tierarm. Nur ein paar Strauße gab es zu sehen.

Bilder des zweiten Tages Urikaruus.







In der Nähe des Wasserloches Kameelsleep gab es eine große Löwengruppe. Allerdings sehr, sehr weit weg.













Noch ein paar Strauße beim Vogeltanz:





Die Orxy dürfen natürlich nicht fehlen:






Am Picknickplatz bei Dikbaaerdskolk gibt es ganz viele Streifenmäuse.











Letzte Änderung: 07 Jul 2017 18:00 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: speed66, Reinhard1951, Logi, bandi, Old Women, Daxiang, Applegreen, Elsa, bingobongo26, CuF und weitere 5