THEMA: Tinochika besucht Waltzing Mathilda und KTP 2017
21 Jun 2017 21:29 #478784
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1127
  • Dank erhalten: 4807
  • Tinochika am 21 Jun 2017 21:29
  • Tinochikas Avatar
take-off schrieb:
Da Kanaan ja auch einen Campground hat, wäre es auch für uns ein Überlegung wert.

Hallo Dagmar,

Kanaan ist auch für Camper wunderschön. Die Stellplätze sind sehr schön angelegt.
Es würde Euch dort bestimmt gefallen.


bingobongo26 schrieb:
das ist ja eine einmalig schöne Landschaft auf Kanaan

Hallo Helga,

da gebe ich Dir absolut recht.
Es freut mich, dass Dir unsere Fotos gefallen.

Liebe Grüße
Hartwig
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jun 2017 22:18 #478791
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1127
  • Dank erhalten: 4807
  • Tinochika am 21 Jun 2017 21:29
  • Tinochikas Avatar
30.03.17

Kanaan zweiter Tag

Das fehlende Ersatzrad

Auf dem Gelände von Kaanan ist es nicht erlaubt mit dem eigenen Auto herum zu fahren. Unsere Buchung bei DER-Tour beinhaltete zwei geführte Aktivitäten pro Tag. An unserem Ankunftstag hatten wir die Sundowner Tour bei den toten Bäumen.
Am zweiten Tag fuhren wir früh morgens los um den Sonnenaufgang zu erleben. Für den späten Nachmittag war nur ein Kurzprogramm bei den Geparden geplant und so blieb für abends noch zusätzlich Zeit um die Sterne bei den toten Bäumen zu fotografieren. Kai berechnete uns keine extra Kosten dafür.
Am letzten Tag unternahmen wir noch eine dreistündige Fahrt zu den roten Dünen.

Jetzt aber zu unserer ersten Morgentour. Wir hatten wieder sehr schönes Licht. So kennen wir Kanaan und so wird es uns in Erinnerung bleiben.

Wir fahren durch die tolle wüstenartige Landschaft dem Sonnenaufgang entgegen.







Leichte Erschütterungen bewegten mich immer wieder Richtung Hinterrad zu blicken. Dadurch aufmerksam geworden ist Kai stehen geblieben und wir konnten das Malheur entdecken.
Wir hatten einen Reifenpanne.

Mein erster Gedanke war: Was soll’s! Machen wir halt ne kurze Pause und sehen mal, wie ein Namibier einen Reifen wechselt. Vielleicht kann man ja was lernen.

Gelernt habe ich nichts, sondern aus etwas Entfernung gesehen, dass Kai an sein Funkgerät gegangen ist.
Auf die Frage, ob es ein Problem gebe, antwortete er nur, es ist kein Ersatzreifen im Auto.
Ein Angestellter von der Farm kommt aber gleich.

Es hat nicht lange gedauert und ein Arbeiter von Kanaan kam zum Reifen wechseln angefahren.



Leider hatte Kai ihm nicht gesagt, dass er einen Ersatzreifen für den Landy mitbringen sollte. Kai war darüber ein wenig ungehalten, aber der Angestellte hatte einfach nur das getan wozu er aufgefordert wurde. Er sollte zum Reifenwechsel kommen ( dass Besagter am Morgen das Ersatzrad selbst aus dem Landy genommen hatte, darüber hatte er nicht nachgedacht, Kai hätte halt sagen müssen : „Bring aber auch das Ersatzrad mit“. ). So wurde halt nur der kaputte Reifen demontiert.



Ingrid und ich frotzelten ein wenig mit Kai und sagten, selber Schuld, wenn der Chef nicht die richtigen Anordnungen gibt, that’ s Africa. So war dem Ärger die Luft genommen und Kai lächelte über sich selbst.
Wir fuhren mit Kai im neu gebrachten Auto noch zu einer schönen Stelle auf einem Hügel.



So erlebten wir an diesem Morgen noch einen herrlichen Sonnenaufgang.









Wir holten dann den Angestellten ab und gemeinsam machten wir uns mit dem zweiten Wagen auf den Rückweg zum Camp.

Letzte Änderung: 22 Jun 2017 05:34 von Tinochika.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Tanja, Goldmull, tigris, casimodo, Fluchtmann, lilytrotter, maddy, Lotusblume, freshy und weitere 16
22 Jun 2017 00:24 #478803
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1127
  • Dank erhalten: 4807
  • Tinochika am 21 Jun 2017 21:29
  • Tinochikas Avatar
Im Restaurant war für uns der Frühstückstisch gedeckt. Frisch gepresster O-Saft, sensationell warmer Schokokuchen mit flüssigem Kern und alles was unser Herz begehrt!
Kann ein Empfang noch schöner sein? Ja, denn das i-Tüpfelchen war die geniale Aussicht auf die Landschaft, die wir alleine von der Terrasse genießen durften.



Nach dem Frühstück sind wir zufrieden zu unserem Bungalow gegangen. Einfach mal abhängen und den Rest des Vormittages genießen.
Später sind wir noch zur Rezeption gefahren und surften ein wenig im Internet.

Für den Nachmittag stand dann noch die obligatorische Gepardenfütterung auf dem Plan. Da wir solche Fütterungstouren ja schon öfters erlebt haben, war unsere Erwartungshaltung sehr gering.
Was soll daran schon besser sein, als ähnliche Aktivitäten dieser Art?


Wie das nun einmal so ist, gibt es Dinge die man einfach nicht kalkulieren kann und die einen dennoch regelrecht verzaubern.
Nicht im Traum hätten wir daran gedacht so wunderschöne und einmalige Fotos von diesen anmutigen und grazilen Katzen zu bekommen.
Die Begegnung mit den Geparden von Kanaan gehört eindeutig zu unseren Top- Fotoerlebnissen die man sich im Leben wünscht.

Dazu später aber mehr. 
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Hanne, casimodo, Fluchtmann, maddy, fotomatte, freshy, speed66, Guggu, Logi und weitere 14
22 Jun 2017 09:36 #478826
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 3260
  • Dank erhalten: 4652
  • freshy am 22 Jun 2017 09:36
  • freshys Avatar
Zitat:
Dazu später aber mehr.

Ich hasse Cliffhanger!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

:angry: freshy :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tinochika
22 Jun 2017 22:20 #478921
  • Tinochika
  • Tinochikas Avatar
  • Ich hab mein Herz verloren
  • Beiträge: 1127
  • Dank erhalten: 4807
  • Tinochika am 21 Jun 2017 21:29
  • Tinochikas Avatar
30.03.17

Catwalk mit Geparden

Schon bei Hermias Strauss konnte man sich auf Kanaan Geparden von N/a’an ku sê bestellen um diese in den roten Dünen fotografieren zu können.
Das war auch schon unser Gedanke beim ersten Besuch dort. Als wir aber die Preise von Hermi bekamen, was Transport und die ganze Logistik von Windhoek nach Kanaan betrifft, haben wir diesen Gedanken nicht mehr weiter verfolgt. Es war schlichtweg zu teuer.

Jetzt, da es zwei Geparden in einem sehr großen Gehege von ca 8 Hekter gibt, haben wir nach drei Jahren dieses Erlebnis nachgeholt.

Um 17:00h sind wir mit Kai zu den Geparden gefahren.



Da beide halbwild sind, haben wir einen Stock in die Hand bekommen und eine Einweisung, wie wir uns zu verhalten haben.
Bevor wir in das Gehege gegangen sind, haben beide Geparden einen kleinen Fleischbrocken bekommen.



An ihnen vorbei sind wir hoch in die Dünen gegangen.

Nach nur einem kurzen Augenblick hatten wir das Glück, dass ein Gepard direkt auf uns losrannte.









Wir wußten, es gibt keine zweite Chance.
Die Geparden taten uns den Gefallen und ermöglichten uns ein schönes Fotoshooting.

























Sie bewegten sich wie Profimodells auf dem Laufsteg.





















Nach dem Abendessen sind wir zu Waltzing Mathilda gefahren um unseren Baum unter dem Sternenhimmel Afrikas zu verewigen.
Der Himmel war uns gnädig und zeigte kein Wölkchen. So konnten wir Mathilda unter der Milchstraße bewundern.



Letzte Änderung: 23 Jun 2017 22:41 von Tinochika.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Hanne, Tanja, Goldmull, casimodo, Fluchtmann, lilytrotter, ANNICK, maddy, fotomatte und weitere 22
23 Jun 2017 08:41 #478937
  • bayern schorsch
  • bayern schorschs Avatar
  • Beiträge: 2620
  • Dank erhalten: 4345
  • bayern schorsch am 23 Jun 2017 08:41
  • bayern schorschs Avatar
Hallo Hartwig,

hätte ich bei Dir nicht nachgelesen, dann hätte ich was verpasst.

Die Bilder sind wie immer sensationell, das ist unglaublich tolles Kino, was Du uns da vorführst.

Mit Deinen Sternenbildern setzt Du dem Ganzen noch das "I-Tüpfelchen" auf. Wunderschön, das würd ich auch gern können.

Vielen Dank und bis dann

der bayern schorsch
Link zu allen Reiseberichten:

Reiseberichte Bayern Schorsch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Tinochika